Mehr anzeigen

74 NFTungsten für 0,74 ETH – Chris und Perry vom NFTungsten im Interview

3 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • "Es ist eine schöne Erfahrung, einen Tungsten-Würfel zu halten, es ist faszinierend, wie schwer so etwas Kleines sein kann."
  • "Ich erinnere mich noch gut daran, denn der Bitcoin kostete nur 90 US-Dollar, also eine ganz andere Situation als heute."
  • "Dieses große Netzwerk möchten wir nutzen, um den Space zu öffnen und Bildung für die Massen zu bieten."
  • promo

BeInCrypto hat mit Chris und Perry vom NFTungsten Projekt gesprochen. NFTungsten.io ist eine Sammlung von 74 animierten Tungsten-NFTs – einzigartige digitale Sammlerstücke, die auf der Ethereum-Blockchain leben.

Auf der Webseite von NFTungsten lesen wir:

“NFTungsten ist das ultimative digitale Sammlerstück. Jede Krypto-Königin, jeder NFT-König und jeder Metaverse-Fan kann einen Tungsten-Würfel für seinen Schreibtisch bestellen, aber nur 74 ausgewählte Personen werden in der Lage sein, einen einzigartigen Tungsten NFT zu besitzen. Wenn du ein Wal bist, der dieses digitale Gewicht braucht, ist dies das richtige Projekt für dich.”

“Bei einem Großteil der NFT-Projekte geht es einfach darum, ein Teil der Community zu sein”

Der Hype rund um NFTs scheint grade erst im Entstehen zu sein. Allerdings ist nicht immer ganz klar, welche NFT-Projekte vielversprechend sind und welche nicht. Chris erklärt:

“Wir wissen nicht, welche dieser Kategorien die erfolgreichste und am längsten bestehende sein wird, aber immer, wenn wir am Anfang einer Technologie stehen, ist der zukünftige Weg unklar. Aber bei einem Großteil der NFT-Projekte geht es einfach darum, ein Teil der Community zu sein. Vor allem in Projekten mit Serien von 10.000 automatisch generierten Bildern.”

Aber laut Chris sind auch die NFTs für den Gaming-Bereich nicht zu vernachlässigen. Er erklärt weiter:

“NFT-Welt bewegt sich im Wesentlichen auf den Wegen der Mitgliedschaft und des Ticketing. Ich denke, dass das Element der Mitgliedschaft besonders interessant ist, weil hier die Gemeinschaft und das Kunstwerk zusammenkommen. Bei unserem Projekt konzentrieren wir uns auf die limitierten Tungsten-Würfel, weil sie ein großes Phänomen in der Krypto-Trading-Branche sind. Perry arbeitet im Krypto-Business, und ich glaube, so ziemlich jeder Trader dort hat einen Tungsten-Würfel auf seinem Schreibtisch.”

Chris erklärt, warum die Tungsten-Würfel so beliebt sind:

“Es ist eine schöne Erfahrung, einen Tungsten-Würfel zu halten, es ist faszinierend, wie schwer so etwas Kleines sein kann.”

Ein interessantes Luxusgut

Das Team rund um NFTungsten hat sich bewusst dafür entschieden, eben keine 10.000 NFTungsten NFTs zu erstellen, sondern es bei 74 – der Ordnungszahl von Tungsten – zu belassen. Dafür ist der Preis für ein NFT recht hoch: 0,74 ETH. “Was wir hier also versuchen, ist im Wesentlichen eine ziemlich nette Grafik zu erstellen, die sich auf einen realen Gegenstand bezieht, der im Kryptobereich beheimatet ist, und gleichzeitig eine kleine Gruppe von hoffentlich relativ anspruchsvollen Investoren schafft.”

NFTungsten möchte die virtuelle und physische Realität vereinen. Perry erklärt, dass die Halter der NFTungsten einen physischen Tungsten-Würfel mit Logo des Projekts erhalten:

„Einen, den man am Schreibtisch vorzeigen kann. Ein interessantes Luxusgut.“

Chris führt weiter aus: “Ja, ich denke, das Wesentliche ist, dass wir sie in verschiedenen Größen hergestellt haben, und in der Welt der Tungsten-Würfel ist Größe alles. Es gibt tatsächlich einige andere Projekte, bei denen es im Wesentlichen um Crowdfunding für den Kauf von gigantischen Tungsten-Würfeln geht. Allerdings erfahren die Interessenten die Größe (1-12 Zoll) des Tungsten-Würfels erst nach dem Kauf. Das ist ein interessanter Teil des Projekts und dürfte auch eine gewisse Nachfrage auslösen.”

Chris arbeitete im Jahr 2013 als Währungsstratege bei einer sehr großen Bank in der Londoner City und las in der Financial Times eine kleine Kolumne über eine neue digitale Währung.

Ich erinnere mich noch gut daran, denn der Bitcoin kostete nur 90 US-Dollar, also eine ganz andere Situation als heute. Und da ich als Währungsstratege und -trader arbeitete, war ich fasziniert von dieser Idee einer völlig neuen Art von Währung oder zumindest einer neuen Art von Technologie, mit der man im Wesentlichen Gelder transferieren kann.” Und auch Perry ist kein Krypto-Neuling: Seit 10 Jahren engagiert er sich im Krypto-Bereich und arbeitet seit etwa einem Jahr gänzlich im Space. “Es ist Hobby und Beruf!“, erklärt Perry.

NFTungsten: Ein Nischenprojekt, das auf Bildung abzielt

Dem NFTungsten-Team geht es darum, eine Community rund um die besonderen Würfel aufzubauen.

“Wir haben das Gefühl, dass wir einen gewissen Nutzen bieten können, und für uns gibt es ein paar Dinge, die wir in den nächsten Jahren wirklich tun möchten. Dazu gehört es, Bildung zu optimieren. Einige unserer Bekannten und Freunde haben acht- bis neunstelliges Krypto-Portfolios und sind sehr stark in diesem Bereich engagiert. Dieses große Netzwerk möchten wir nutzen, um den Space zu öffnen und Bildung für die Massen zu bieten. Dazu haben wir bereits einige Projekte in der Pipeline.”

Und bis dahin ist für die NFTungsten-Halter noch mehr drin: Die NFTungsten-Token gewähren den Haltern Zugang zu exklusiven und einzigartigen Waren, wie z.B.: nur für Mitglieder zugängliche Kleidungsfarben, maßgeschneiderte Swag und einzigartige physische Tungsten-Stücke. Des Weiteren gibt es exklusive Events in Miami und New York City.

Danke, Chris und Perry!

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project gibt dieser Meinungsartikel die Perspektive des Autors wieder und spiegelt nicht unbedingt die Ansichten von BeInCrypto wider. BeInCrypto bleibt einer transparenten Berichterstattung und der Einhaltung höchster journalistischer Standards verpflichtet. Den Lesern wird empfohlen, die Informationen unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

e865f18c5d3c0b06ab9880a4e95cce56?s=120&d=mm&r=g
Alexandra Kons
Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert