So kannst du Bitcoin anonym kaufen – BTC ohne KYC

Artikel teilen

Auf zentralen Kryptobörsen müssen Nutzer vor der Erstellung eines Kontos oft einen Verifizierungsprozess durchlaufen. Auf Plattformen, wo du mit Debit- oder Kreditkarte Kryptowährungen kaufen kannst, wirst du aufgrund der Anti-Geldwäsche-Regelungen nach deinem Ausweis gefragt.

Aber wo bleibt da die Privatsphäre? Was passiert mit deinen persönlichen Daten, die auf zentralen Servern gespeichert werden und jederzeit Hackern zum Opfer fallen könnten? In diesem Leitfaden zeigen wir dir Wege, wie du Bitcoin anonym kaufen kannst, ohne eine Identitätsprüfung durchlaufen zu müssen.

Sind Anonymität und Privatsphäre dasselbe?

Bitcoin anonym kaufen – Ein Bild von BeInCrypto

Anonymität und Privatsphäre sind nicht dasselbe. Bitcoin basiert auf einer öffentlich überprüfbaren Open-Source Datenbank für Transaktionen. Jede Transaktion wird in dieser Datenbank aufgezeichnet und kann mithilfe einer Internetverbindung von jedem überprüft werden.

Bei der Bitcoin Blockchain handelt es sich um eine Datenbank, die auch als Public Ledger bezeichnet wird. Diese Datenbank beinhaltet alle jemals getätigten Transaktionen und zeichnet die Adressen des Senders und des Empfängers sowie den Bitcoin Betrag auf. Das bedeutet, dass jeder einsehen kann, wie viele Bitcoins auf einer bestimmten Adresse liegen. Die Adressen sind nicht unbedingt mit persönlichen Daten wie dem Namen, der Telefonnummer oder der physischen Adresse verbunden. Blockchain Adressen und Bitcoins sind deswegen eher pseudonym statt anonym.

Pseudonymität bezeichnet Menschen, die einen falschen Namen oder eine falsche Identität zur Verschleierung ihrer Handlungen nutzen. Durch die Pseudonymität der Blockchain Adressen können Bitcoin Nutzer die Identität privat halten und gleichzeitig das Gesamtangebot der Kryptowährung verfolgen.

Die Privatsphäre bietet uns die Möglichkeit, selbst darüber zu entscheiden, wer wir sind und wie wir mit der Welt um uns herum interagieren. Bitcoin wurde mit diesen Idealen entwickelt und eignet sich hervorragend, um den Nutzern mehr Privatsphäre zu bieten. Wir werden allerdings noch sehen, dass anonym Bitcoin kaufen gar nicht so einfach ist.  

Ist Bitcoin anonym?

Ist Bitcoin anonym? – Ein Bild von BeInCrypto

Da die Wallet Adresse keinen Rückschluss auf die Identität der Nutzer zulässt, ist Bitcoin anonym. Das Zahlen mit Kreditkarte hingegen ist nicht anonym, da die Transaktion direkt mit deiner Identität verbunden werden kann. Bargeldkäufe sind jedoch vollständig anonym, weil das Bargeld nicht zu dir rückverfolgbar ist.

Obwohl Bitcoin mehr Privatsphäre bietet als Kreditkarten, ist die Kryptowährung trotzdem weniger anonym als Bargeld. Bitcoin Transaktionen werden auf der Blockchain gespeichert, wobei jede Transaktion Daten zum Betrag und den Adressen des Senders und des Empfängers beinhaltet.

Jede Transaktion nutzt Bitcoin aus einer vorherigen Transaktion. Dadurch kann jede Bitcoin Zahlung von Wallet zu Wallet zurückverfolgt werden. Die Adressen sind zwar zu 100 % zurückverfolgbar, allerdings können sie nicht einer Person oder einem Unternehmen zugeordnet werden. Deshalb wird Bitcoin auch oft als pseudo-anonym bezeichnet.

Die Identität eines Nutzers ist nicht automatisch mit einer Bitcoin Adresse verknüpft. Einige Nutzer geben ihre Wallet Adresse jedoch öffentlich bekannt, sodass sie mit dieser bestimmten Adresse in Verbindung gebracht werden können.

Nachdem diese Verbindung hergestellt wurde, kann jeder mit etwas Zeit und Entschlossenheit das Konto untersuchen. So lässt sich herausfinden, wie viele Bitcoins jemand besitzt, wie diese auf die Wallet kamen und wofür die Bitcoins schließlich wieder ausgegeben wurden. Damit Bitcoin anonym bleibt, müssen einige notwendige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, um die eigene Identität nicht mit Transaktionen oder Wallet Adressen in Verbindung zu bringen.

So kannst du Bitcoin anonym kaufen (ohne Ausweis)

Wie wir bereits herausgefunden haben, ist deine Bitcoin Adresse nicht automatisch mit deiner Identität verbunden. Es sei denn, du gibst deine Wallet Adresse an andere weiter. Wenn du neu in der Krypto-Szene bist und Kryptowährungen kaufen willst, wirst du schnell feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, Bitcoin ohne Ausweis zu kaufen.

Für viele ist die Privatsphäre vor allem Online ein wichtiges Thema. Gott sei Dank gibt es einige Wege, wie du Bitcoin anonym kaufen kannst. Diese Methoden sind zwar etwas komplizierter als Kryptowährungen einfach mit deiner Kreditkarte auf einer großen zentralen Kryptobörse zu kaufen. Aber deine Mühe wird mit mehr Privatsphäre belohnt.

Es gibt 3 Möglichkeiten, wie du Bitcoin anonym kaufen kannst und das ganz ohne Ausweis:

  • Peer-to-peer (P2P) Plattformen
  • Bitcoin ATMs
  • Dezentrale Kryptobörsen

So kannst du auf einer P2P-Plattform anonym Bitcoin kaufen

Anonym Bitcoin kaufen – Ein Bild von BeInCrypto

Zentrale Kryptobörsen werden dich vor dem Kauf von Kryptowährungen zur Bestätigung deiner Identität auffordern. Der beste Weg, dies zu umgehen und deine Privatsphäre zu schützen, ist daher die Nutzung einer P2P (Peer-to-Peer)-Plattform.

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du auf einer P2P-Plattform Bitcoin anonym kaufen kannst.

1. Schritt: Nutze einen VPN-Dienst

Wenn du deine Privatsphäre zusätzlich schützen willst, ist die Nutzung eines VPN-Dienstes (Virtual Private Network) die zusätzlichen Kosten wert.

Du verbindest dich dabei nicht direkt mit dem Internet, sondern wirst über einen Server des VPN-Dienstleisters geleitet. Dadurch wird deine IP-Adresse versteckt. Dies ist ein effizienter Weg deine Privatsphäre zu schützen, vor allem dann, wenn du auf bestimmte Internetdienste zugreifen willst.

VPN-Dienste schützen außerdem deinen Computer mithilfe von Firewalls und Proxyservern vor Malware.

2. Schritt: Erstelle eine neue E-Mail-Adresse

Nachdem du deine Internetverbindung gesichert hast, kannst du dich nun der Anonymität der Bitcoin-Transaktion widmen. Wenn du eine Peer-to-Peer-Plattform zum Kauf von Bitcoin verwenden willst, benötigst du zur Anmeldung auf diesen Seiten eine E-Mail-Adresse. Möglicherweise ist deine E-Mail-Adresse aber gefährdet, da du sie bereits für viele verschiedene Dienste nutzt.

Um sicherzustellen, dass deine Bitcoin Transaktionen nicht auf deine Identität schließen lassen, solltest du einen VPN-Dienst nutzen und dir eine neue E-Mail-Adresse erstellen.

Die meisten E-Mail-Dienste verlangen eine SMS-Verifizierung, um auszuschließen, dass ein Bot den Service missbraucht. Da du allerdings deine persönliche Handynummer nicht mit dieser E-Mail-Adresse verbinden willst, kannst du dir überlegen eine Einweg-SIM-Karte zu verwenden. Zu den E-Mail-Diensten, die einen hohen Wert auf Datenschutz legen, gehören zum Beispiel ProtonMail und Tutanota.

3. Schritt: Erstelle ein Konto auf einer Peer-to-Peer-Plattform

Nachdem du einen VPN-Dienst installiert und eine neue E-Mail-Adresse erstellt hast, kannst du dir jetzt eine P2P-Plattform suchen, auf der du Bitcoin anonym kaufen kannst (ohne Ausweis). Die beiden beliebtesten P2P-Plattformen sind:

  • Hodl Hodl (Online-Dienst)
  • Bisq (dafür musst du eine Software herunterladen)

Du kannst dich bei diesen Plattformen mit deiner neuen E-Mail-Adresse anmelden und für die SMS-Verifizierung die Einweg-SIM-Karte verwenden. Finanz-Plattformen ändern häufig die Richtlinien, es ist daher möglich, dass auch diese Plattformen die Anforderungen bereits geändert haben, wenn du diesen Artikel liest.

Es gibt einige P2P-Plattformen, die früher besser geeignet waren, wenn du Bitcoin anonym kaufen willst. Heute verlangen allerdings die meisten davon eine Verifizierung mit Ausweis. Zu diesen P2P-Plattformen gehören unter anderem Paxful, LocalBitcoins und CoinCorner.

Auf P2P-Plattformen kannst du Bitcoin anonym kaufen, Angebote erstellen oder dir ein Angebot von anderen Nutzern aus der Liste aussuchen. Du kannst die gewünschte Transaktionsart auswählen und zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden und BTC Kursen wählen.

P2P-Plattformen verwahren keine Gelder, sondern verwenden zur Reduzierung des Diebstahlrisikos ein Multisig-Treuhandkonto. Der Käufer wählt ein Angebot aus, sendet den erforderlichen Betrag (Fiat-Währungen werden direkt an den Verkäufer gesendet) und der Verkäufer gibt dann die Bitcoins im Treuhandkonto frei. Da die Plattformen keine Fiat-Gelder verwahren, müssen die Nutzer auch keinen KYC-Prozess durchlaufen.

4. Schritt: Nutze einen Bitcoin Mixer

Wenn du Bedenken bezüglich der Herkunft deiner Bitcoins hast oder einfach deine Privatsphäre verbessern willst, kannst du einen Bitcoin Mixer nutzen. Dieser Service vermischt deine neuen Bitcoins und bietet so einen zusätzlichen Schutz der Privatsphäre.

Die Bitcoins, die du anschließend erhältst, stammen aus einem großen Pool des Mixers oder Tumblers und du solltest nicht mehr mit den ursprünglichen Coins in Verbindung gebracht werden können. Bei Bitcoin Mixern handelt es sich um zentralisierte Dienstleistungen. Daher ist es wichtig einen vertrauenswürdigen Mixing Anbieter zu verwenden, um sicherzugehen, dass du deine Bitcoin auch tatsächlich zurückbekommst. Außerdem solltest du einen Bitcoin Mixer nutzen, bei dem die Mixing Transaktionen nicht aufgezeichnet werden.

Bitcoin anonym kaufen mithilfe eines Bitcoin ATMs

Bitcoin ATM – Ein Bild von BeInCrypto

Einer der einfachsten und praktischsten Wege, wie du Bitcoin anonym kaufen kannst, ist die Nutzung eines Bitcoin ATMs. So kannst du den Verifizierungsprozess vieler Plattformen ganz einfach umgehen.

ATMs erfordern keinen Ausweis als Nachweis deiner Identität und du kannst mit Bargeld zahlen. Du benötigst noch nicht einmal eine Krypto Wallet, sondern der Automat erzeugt eine neue Paper Wallet. Später kannst du den privaten Schlüssel der Paper Wallet importieren und die Bitcoins weitersenden.

Bei Bitcoin ATMs kannst du allerdings nur einen bestimmten Betrag in Bitcoin kaufen. Außerdem erheben die meistens ATMs eine Gebühr von bis zu 10 %. Wenn diese Gebühr nicht ausdrücklich erwähnt wird, ist sie meist in den Wechselkursen eingerechnet.

BTC anonym auf einer DEX kaufen

Bitcoin anonym kaufen – Ein Bild von BeInCrypto

Eine weitere Möglichkeit Bitcoin zu kaufen, ohne dabei deine Identität preiszugeben, ist die Nutzung einer DEX (dezentrale Kryptobörse). Diese dezentralen Anwendungen laufen auf programmierbaren Blockchains. Anders als bei zentralen Kryptobörsen wie Binance, Kraken oder Crypto.com musst du zur Ausführung von Transaktionen auf dezentralen Kryptobörsen keinen KYC-Prozess durchlaufen. Dezentrale Börsen benötigen lediglich deine Wallet Adresse.

DEXs nutzen allerdings keine Fiat-Währungen. Du benötigst daher eine Krypto Wallet auf der bereits Kryptowährungen sind. Besitzt du keine Kryptowährungen in deiner Wallet, kannst du aber immer noch Peer-to-Peer Plattformen oder einen Bitcoin ATM nutzen und Bitcoin anonym kaufen.

Bitcoin anonym kaufen hat seinen Preis

Wie bei allem, was mit Geld zu tun hat, ist die Anonymität auch beim Online-Kauf von Kryptowährungen stark eingeschränkt. Es gibt allerdings einige Wege, die Verbindung zwischen deiner Identität und deiner Wallet Adresse zu verschleiern. Die beliebteste Methode dafür ist die Nutzung einer Peer-to-Peer-Plattform. Das Ganze hat allerdings auch seinen Preis.

Da du auf einer Peer-to-Peer-Plattform mit echten Nutzern handelst, kann jeder Verkäufer den Preis für die zum Verkauf stehenden Bitcoins selbst festlegen. Nach wie vor ist daher Bargeld der beste Weg, wenn du Bitcoin anonym kaufen willst, da es fast unmöglich ist Bargeld-Transaktionen nachzuverfolgen.

Häufig gestellte Fragen

Kannst du Bitcoin anonym kaufen?

Ja, du kannst Bitcoin anonym kaufen. Nutze dafür einfach eine Peer-to-Peer-Plattform, die keine Verifizierung benötigt. Je nach Angebot kannst du Bitcoin über eine Online Wallet, mit Geschenkkarten, per Banküberweisung oder sogar mit anderen Kryptowährungen kaufen.

Ist es besser Bitcoin anonym zu kaufen?

Wenn Privatsphäre für dich ein wichtiges Thema ist, dann wirst du die verschiedenen Möglichkeiten, mit denen du Bitcoin anonym kaufen kannst, zu schätzen wissen. Die Identitätsprüfung dient oft dazu, kriminelle Aktivitäten auf den Plattformen zu vermeiden, beraubt die Nutzer aber gleichzeitig auch dem Recht auf Privatsphäre.

Wie kann ich Bitcoin ohne Ausweis verkaufen?

Du kannst Bitcoin ohne Ausweis auf einer Peer-to-Peer-Plattform verkaufen. Beliebte P2P-Plattformen sind zum Beispiel Bisq oder Hodl Hodl.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

Iulia Vasile ist freiberufliche Autorin von Inhalten und Expertin für soziale Medien. Iulia trägt derzeit zu zahlreichen Krypto- und Blockchain-bezogenen Websites bei und bringt ihre jahrelange Expertise und ihre einzigartige persönliche Perspektive in die Diskussion über Blockchain-Technologie ein. Die studierte Informatikerin ist außerdem Inhaberin der Reise-Website www.juliasomething.com, ein Gründungsmitglied des Teams, das für das Blockchain-basierte Spiel FootballCoin verantwortlich ist, und betreibt einen erfolgreichen Podcast und YouTube-Kanal.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal