Mehr anzeigen

Robert Kiyosaki über Bitcoin und den “Finanzhimmel”

3 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Robert Kiyosaki meint, dass die Vorherrschaft des US-Dollars als globale Reservewährung bald zu Ende gehen könnte.
  • Der Krieg in der Ukraine hat dazu geführt, dass "Kryptowährungen zu einem sichereren Zufluchtsort geworden sind als staatliche Fake-Fiat-Währungen", sagte er.
  • Er glaubt, dass Bitcoin-Investoren in den "Finanzhimmel" kommen.
  • promo

Die Vorherrschaft des US-Dollars als globale Reservewährung könnte sich dem Ende zuneigen, so Robert Kiyosaki, Autor des Bestsellers “Rich Dad Poor Dad”.

“Die Hegemonie des US-Dollar geht zu Ende”, schrieb Robert Kiyosaki in einem Tweet vom 15. März. Er bezog sich dabei auf Berichte, nach denen Saudi-Arabien bei Ölverkäufen an das große asiatische Land anstatt des US-Dollars den chinesischen Yuan verwenden könnte.

“Die Vereinigten Staaten verlieren als Weltmacht an Bedeutung. Die Frage ist nur, was als nächstes passiert”, fügte er hinzu. Während Präsident Joe Biden als Aushängeschild der westlichen Demokratie den geopolitischen Wandel anführt, könnte der Verlust des Vertrauens in den US-Dollar die bisher größte politische Niederlage unter seiner Führung sein. Und gleichzeitig einer der größten Siege für Bitcoin.

Der US-Dollar als Waffe- wird die Hegemonie enden?

Der US-Dollar wird seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs als internationale Handelswährung verwendet. Er entwickelte sich zu einer politischen Waffe, die in den US-amerikanischen Interessen diente.

Inzwischen wollen andere Weltmächte die Kontrolle über ihre Volkswirtschaften zurückgewinnen, indem sie den US-Dollar als De-facto-Währung für den Welthandel aus dem Verkehr ziehen. In den letzten Jahren haben China, Russland, Indien, der Iran und die Türkei – Länder, die vor allem von den Wirtschaftssanktionen und Handelskonflikten der USA betroffen sind – begonnen, ihre Abhängigkeit vom US-Dollar zu reduzieren.

In Saudi-Arabien haben chinesische Politiker und Diplomaten seit 2016 Verhandlungen über Ölverträge geführt, bei denen der Yuan als Zahlungsmittel eingesetzt wird. Berichten zufolge haben diese Verhandlungen in den letzten Wochen angesichts der wachsenden saudischen Bedenken hinsichtlich des amerikanischen Engagements für die Sicherheit des Königreichs weiter an Fahrt gewonnen.

Im Gegensatz zu anderen Dollar-Gegnern tritt Indien nicht als Rivale der USA auf. Das bevölkerungsreichste Land der Welt ergriff jedoch immer wieder Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die amerikanischen Sanktionen sich nicht nachteilig auf dessen Handelsbeziehungen auswirken.

So musste Indien 2018 bei der Beschaffung von Rüstungsgütern von seinem BRICS-Partner Russland und bei der Beschaffung von Rohöl aus dem von Sanktionen betroffenen Iran vom US-Dollar auf die Rupie ausweichen. Ein Währungsaustauschabkommen zwischen Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Teil eines Trends, den China und Russland genutzt haben, um den US-Dollar als Tauschmedium loszuwerden.

Nach den aktuellen, harten Sanktionen, die Russland isoliert haben, machen sich viele Experten Sorgen, dass die weitreichenden Maßnahmen den Niedergang des US-Dollars beschleunigen könnten.

“Bitcoin ist ein sicherer Hafen, Fiat ist Fake”, sagte Kiyosaki

Auch wenn die Regierungen Kryptowährungen nicht als Alternative zum US-Dollar in Betracht gezogen haben, ist der Vertrauensverlust in den US-Dollar bezeichnend für die politischen Verwicklungen von Fiat-Währungen. Dezentralisierte Assets wie Bitcoin nehmen langsam ihren Platz in der Geschichte ein.

Robert Kiyosaki, ein US-amerikanischer Geschäftsmann und Autor, erklärte, dass der Konflikt in der Ukraine dazu geführt hat, dass “Kryptowährungen im Vergleich zu staatlichen Fake-Fiatwährungen als sicherer Hafen angesehen werden”.

Der Bestsellerautor hat zuvor die US-Zentralbank, die Federal Reserve, und das US-Finanzministerium beschuldigt, “den Dollar zu zerstören” und “Milliarden von Sparern und Uninformierten in die finanzielle Hölle zu schicken”.

Kiyosaki erklärte zwar nicht genau, wie sie den Dollar zerstört haben, allerdings wies er auf einen möglichen Weg hin, der für Investoren eine Lösung darstellen könnte. Er ermutigte Investoren, Bitcoin zusammen mit Gold und Silber anzusammeln, damit sie “in den Finanzhimmel kommen”.

US-Dollar stößt in Afrika auf Widerstand

In Afrika, wo das Thema Entwicklungshilfe an eine Reihe von oft unangemessenen Forderungen geknüpft ist, wird die Dominanz des US-Dollars als Abrechnungswährung bereits durch neue Zahlungsmethoden in der Finanztechnologie und durch einheimische afrikanische Fiat-Währungen infrage gestellt.

In den letzten vier Jahren haben immer weniger Menschen auf dem Kontinent mit seinen 1,2 Milliarden Einwohnern Transaktionen mit dem US-Dollar abgewickelt. Dafür arbeiten sie immer mehr mit den lokalen Währungen, wie auch mit Handygeld und mit Kryptowährungen.

Kryptowährungen haben sich als ein Ausweg für Situationen, in denen Menschen Opfer von Banken, Regierungen und Konzernen werden, herauskristallisiert. Sie helfen den Menschen sich vor Sanktionen, der Inflation und anderen Repressalien zu schützen und bieten den Menschen die Chance, finanziell frei zu sein.

Die Substitution des US-Dollars durch andere Fiat-Währungen könnte langfristig ähnliche Probleme begünstigen. Darum braucht es eine zensurresistente, unabhängige uns dezentralisierte Währung wie den Bitcoin, damit die Menschen von den Zwängen und Einflüssen von Finanzkonzernen und Regierungen befreit werden können.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

6af87aff787ebed855a0c40745069e22?s=120&d=mm&r=g
Jeffrey Gogo ist ein vielseitiger Finanzjournalist mit Sitz in Harare, Simbabwe. Er verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Abdeckung lokaler und globaler Finanzmärkte; Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten. Gogo stieß 2014 zum ersten Mal auf Bitcoin und begann 2017 im Krypto-Bereich zu arbeiten.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert