VeChain: Ökologie als Blockchain-Service

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bei VeChain geht es im Rahmen des Digital Carbon Footprint SaaS Service um die Optimierung der Praktiken zum Management von CO2-Emissionen.

  • Hierbei kommen nicht nur die dezentrale Ledger-Technologie zum Einsatz, sondern eben auch das Software-as-a-Service (SaaS)-Geschäftsmodell.

  • Damit Käufer weiterhin auf die Produkte großer Unternehmen setzen, muss sich das Image dieser – in Bezug auf die Nachhaltigkeit – grundlegend wandeln.

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Das Projekt VeChain ist dafür bekannt innovative Lösungen im Bereich Supply-Chain-Management auf den Markt zu bringen. Nun kündigte VeChain im Zusammenschluss mit weiteren Unternehmen einen neuen Service an: den Digital Carbon Footprint SaaS Service.

Gesponsert



Gesponsert

Bei VeChain geht es im Rahmen des Digital Carbon Footprint SaaS Service um die Optimierung der Praktiken zum Management von CO2-Emissionen. Hierbei kommen nicht nur die dezentrale Ledger-Technologie zum Einsatz, sondern eben auch das Software-as-a-Service (SaaS)-Geschäftsmodell.

In einem Blogbeitrag von VeChain erklärt Alexandre Gellert Paris, Associate Program Officer bei der UNFCCC:

Gesponsert



Gesponsert

„Blockchain kann zu einer stärkeren Beteiligung der Interessengruppen, Transparenz und Engagement beitragen. Und es kann dazu beitragen, Vertrauen und weitere innovative Lösungen im Kampf gegen den Klimawandel zu schaffen. Das führt zu verstärktem Klimaschutz.“

Ökologie as a Service

VeChain ermöglicht es Unternehmen „Schlüsseldaten zu protokollieren und sie mit weltweit führenden Drittanbietern im Rahmen des Partnerschaftsnetzwerks von VeChain zu integrieren. Diese Daten können dann später in neue Arten von Werten umgewandelt werden und die Nachhaltigkeitsleistung der gesamten Organisation verbessern.“

Damit reagiert VeChain auf ein akutes Problem der Wirtschaft: Energieeffizienz. 100 Unternehmen sind für 70 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Hier ergreift VeChain die Möglichkeit die Grundlage für rückverfolgbare und vertrauenslose Informationen bezüglich der Energieeffizienz zu setzen. Über die VeChain Blockchain sind die Informationen transparent einsehbar und für alle Schichten der Lieferketten aufführbar.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Verkaufszahlen im Blick

Aber der Fokus liegt hier nicht ausschließlich auf dem Umweltgedanken, sondern auch auf den Absatzzahlen:

„Im sich rasant wandelnden chinesischen Markt spielt das steigende Bewusstsein für diese Ziele eine immer wichtigere Rolle bei der Kaufentscheidung der Verbraucher.“

Damit Käufer weiterhin auf die Produkte großer Unternehmen setzen, muss sich das Image dieses grundlegend wandeln. Zumindest in Bezug auf die Nachhaltigkeit und den CO2-Ausstoß.

„Die Dienste von VeChain bieten Unternehmen die Möglichkeit, die Transparenz zu erhöhen und die Sichtweise der Verbraucher auf die CO2-Kennzeichnung dramatisch zu verändern. Durch die Nutzung der intuitiven Digital Carbon Footprint SaaS-Plattform von VeChain können Geschäftsinhaber den Endbenutzern einen vollständigen Überblick über CO2-Daten und umweltfreundliche Angaben bieten, weit über das endgültige Label hinaus.“

Ein Grundpfeiler dieser Entwicklung sind die digitalisierten Daten und eben auch die Nachweise über den Kohlenstoffausstoß. VeChain ermöglicht den Unternehmen über den Blockchain-basierten Digital Carbon Footprint SaaS Service die CO2-Produktion der gesamten Wertschöpfungskette nachzuvollziehen, zu berechnen und basierend auf diesen Informationen zu optimieren. Der Ansatz, internationale Großunternehmen anzusprechen, soll einen nachhaltigen Einfluss auf den weltweiten CO2-Ausstoß haben.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen