Wie passen Travala und eSports zusammen?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • In einem eSports-Rennen gegen die drei Travala-Gründer antreten?

  • 22Series macht es möglich.

  • Ein Travala Cup mit einigen Extras.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Traval ist eigentlich ein Tourismus-Unternehmen, das sich aber in der Krypto-Welt äußerst wohlfühlt. Entsprechend können Kunden ihre Feriendienstleistungen über den Anbieter mit den unterschiedlichsten Kryptowährungen bezahlen. Und nun taucht Travala noch ein wenig tiefer in den Bereich Blockchain ein.



Zusammen mit dem eSports Anbieter 22Seriers veranstaltet Travala den Travala Cup.

Mit dem Sportwagen in den Urlaub

Bei 22Series dreht sich normalerweise alles um Future Physics Racer, also um High-End-Rennwagen in einer futuristischen Online-Umgebung. Und im Zuge einiger Events gibt es nun den Travala Cup. Auf der Webseite von 22series heißt es zu dem Event:

Wir arbeiten mit Travala zusammen, um Ihnen den Travala Cup zu bringen!

Es werden Sonderfahrzeuge, Fahrzeuge in limitierter Auflage, exklusive Gründerfahrzeuge, intelligente Mitgliedschaften, Rennlizenzen und Gutscheine zu gewinnen sein!

Für dieses besondere Event gibt es auf 22Series spezielle Gadgets, wie beispielsweise Teilepakete mit limitierten Travala-Rennfahrzeugen.

Während des Veranstaltungszeitraums bietet jedes Teilepaket der Saison 1 die Möglichkeit, ein Travala-Fahrzeug in limitierter Auflage zu entdecken.

Über diese Gadgets erhalten die Teilnehmer dann Zugang zum Travala Cup und einen Travala Gutschein. Besonders verlockend ist dabei, dass die Teilnehmer gegen die drei Gründer von Travala antreten können:

Ihre Chance, auf die Strecke zu kommen und gegen die Travala-Gründer anzutreten.

Racing auf der Phantasma Chain

22Series arbeitet eng mit den Entwicklern von Phantasma und entsprechend auch der Phantasma Chain zusammen. Diese Blockchain ist speziell für Gaming- und eSports entwickelt worden.

Phantasma ist eine schnelle, sichere und skalierbare Blockchain-Lösung, die auf dem Governance-Token SOUL und dem Energie-Token KCAL basiert und die Interoperabilität mit anderen Blockchains bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung eines dezentralen Governance-Systems ermöglicht.

Besonders wichtig sind hier das Dual-Token-System und die NFTs (Non Fungible Token), die den Zugriff auf digitale Waren und Dienstleistungen erleichtern. Vor allem im Bereich des Gamings können die Nutzer so auf Marktplätzen Items effektiver transferieren und bezahlen.

Die Natur von NFTs macht sie perfekt für die Darstellung einzelner digitaler Assets sowie für die Tokenisierung physischer Assets und eröffnet eine neue Welt von Möglichkeiten in Bereichen wie der Spielwirtschaft.

Und basierend auf diesem technologischen Hintergrund veranstaltet 22Series nun einige Tourniere und Events rund um die Online-Multiplayer-Rennerlebnisse. Hier können Teilnehmer als einzelner Rennfahrer antreten oder auch im Team gegen andere Teams antreten.

Innerhalb des Ökosystems können die Spieler Ressourcen (KERS) einsammeln und diese für die Optimierung ihrer Fahrzeuge einsetzen. Die NFTs finden hier also bereits breiten Einsatz für die Verbesserung des Spielerlebnisses.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR