Mehr anzeigen

Bitcoin (BTC) Kurs bereitet sich auf Fall unter 60.000 USD vor

3 min
Aktualisiert von Leonard Schellberg
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der Bitcoin Kurs könnte aufgrund historischer Muster und On-Chain-Daten unter 60.000 USD fallen.
  • Wale und Kleinanleger verkaufen BTC, was das Risiko eines größeren Rückgangs erhöht.
  • Analysten und Indikatoren deuten auf eine notwendige Konsolidierungsphase hin.
  • promo

Zurzeit scheint der Bitcoin Kurs sehr schwach und droht, unter 60.000 USD zu fallen. On-Chain Analysen legen nahe, dass kurzfristige Investoren den Kurs aktuell stark beeinflussen.

Die On-Chain-Analyse wirft einen Blick auf die BTC Kurs Prognose. Wird es eine Erholung geben oder steht uns ein weiterer Rückgang bevor?

Wenn du eine Alternative zu Binance suchst liegst du bei OKX richtig. OKX bietet eine riesige Auswahl an Kryptowährungen und SEPA Ein-und Auszahlungen.

Bitcoin rutscht an entscheidender Stelle ab

Im ersten Quartal trieben die Zuflüsse in die genehmigten Bitcoin Spot ETFs den Kurs auf 73.750 USD. In den letzten Monaten gab es jedoch einen Mangel an institutionellem Kapital und so scheinen andere Faktoren den Kurs der Kryptowährung zu bestimmen.

Aktuell scheinen dies vor allem die Aktivitäten der Kurzzeitinhaber (STH) zu sein. Die Gruppe der STH sind jene Investoren, die Bitcoin in den letzten 155 Tagen gekauft haben. Um das Potenzial von BTC kurzfristig zu beurteilen, analysieren wir den STH-Realized Price.

Der STH-Realized Price, auch als On-Chain-Kostenbasis bekannt, bezieht sich auf den Durchschnittspreis des STH-Bestands, bewertet zum Zeitpunkt der letzten On-Chain-Transaktion jedes Coins.

Aktuell wird BTC bei 62.367 USD gehandelt. Laut Glassnode liegt der STH-Realized Price jedoch bei 64.410 USD.

Bitcoin STH Realized-Kurs
Bitcoin STH Realized-Kurs. Quelle: Glassnode.

Historisch gesehen unterstützte diese Kennzahl den Kurs, solange sie unter ihm lag. Sie kann also innerhalb kurzer Zeit zu einem höheren Wert führen. Andererseits führt ein Anstieg über den Bitcoin Kurs üblicherweise zu Wertverlusten.

Im Dezember 2021 lag der STH-Realized Price beispielsweise bei 52.967 USD und der BTC Kurs bei 50.492 USD. Innerhalb von weniger als zwei Monaten fiel der Kurs auf 42.721 USD. Im Januar 2018 war es nicht anders, mit einem Realized Price von 11.012 USD und BTC bei 9.965 USD. Vor März sank der Kurs auf 7.852 USD.

Wale und Kleinanleger sind misstrauisch

Sollte Bitcoin es nicht schaffen, über die oben genannte Kennzahl zu steigen, könnte ein weiterer Rückgang auf 60.000 USD bevorstehen. Obwohl der Kurs schon seit einiger Zeit fällt, hat die Akkumulation von Walen verhindert, dass es zu einer weiteren bemerkenswerten Korrektur kommt.

Diese Position scheint sich jedoch geändert zu haben, basierend auf dem Balance By Holdings-Indikator. Diese On-Chain-Kennzahl zeigt, ob Inhaber ihren Bestand aufstocken oder verkaufen. Doch diesmal sind es nicht nur die Wale, die sich ihrer Bestände entledigen, sondern auch Kleinanleger.

In den letzten 30 Tagen tendierten Adressen, die BTC im Wert von 100 USD bis 10 Millionen USD halten, dazu, Bitcoin zu verkaufen. Gemäß den grundlegenden Gesetzen von Angebot und Nachfrage setzen diese Verkäufe BTC dem Risiko eines stärkeren Rückgangs aus.

Bitcoin Bestände
Bitcoin Bestände. Quelle: Glassnode

Unterdessen hat Checkmatey, ein pseudonymer Analyst, auf X gepostet, dass Konsolidierung und Korrektur notwendig sind, bevor der Kurs wieder steigen kann. Er schrieb:

“Nach 18 Monaten reiner Aufwärtsbewegung ist eine mehrmonatige Phase der Konsolidierung und Korrektur nicht nur zu erwarten, sondern notwendig.”

BTC Kurs Prognose: Keine Unterstützung in Sicht

Auf dem 4-Stunden-Zeitrahmen spiegelt Bitcoin ein Muster wider, das am 12. Juni zu einem Kursrückgang führte. Damals fiel BTC von 69.747 USD auf 66.633 USD. Am 20. Juni geschah etwas Ähnliches, als der Kurs von 66.292 USD auf 63.811 USD fiel.

Eine Bestätigung der Bewegung könnte BTC zunächst auf 61.560 USD schicken. Wenn die Bullen dies nicht verteidigen, könnte der Kurs unter die Schwelle von 60.000 USD rutschen.

Darüber hinaus deutet der Aroon-Indikator auf einen Rückgang hin. Der Aroon-Indikator ermöglicht es Tradern, die Richtung zu erkennen, in die eine Kryptowährung tendiert. Der Indikator ist unterteilt in Aroon Up (orange) und Aroon Down (blau).

Wenn der Aroon Up höher ist, bedeutet dies, dass der Kurs steigen wird. Umgekehrt wird der Kurs fallen, wenn der Aroon Down höher ist als sein Gegenstück. Derzeit ist der Aroon Down viel höher, was darauf hindeutet, dass der Bitcoin Kurs weiter fallen wird.

Bitcoin Analyse
Bitcoin Analyse. Quelle: TradingView

Jedoch könnten Zuflüsse in Bitcoin ETFs diese Prognose ungültig machen. Letzte Woche verzeichneten die Finanzprodukte einen Nettorückgang, was den BTC Kurs weiter unter Druck setzte.

Wenn die Kapitalzuflüsse in diese Produkte in dieser Woche zunehmen, wird sich Bitcoin erholen. Ein weiterer möglicher Katalysator ist die Beteiligung des Handels und das Wachstum des Netzwerks. Im Vergleich zu früheren Bullenmärkten fehlen dem Coin diese Faktoren. Dies zeigt sich auch in der abnehmenden Anzahl neuer Adressen.

Falls viele Kleinanleger anfangen, BTC in großen Mengen zu kaufen, könnte der Kurs über 60.000 USD bleiben und kurzfristig auf 66.000 bis 67.000 USD steigen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC-PFP.png
Philip Neubrandt
Philip, ein Stuttgarter mit Wurzeln in Logistik und Vertrieb, hat für Unternehmen wie Coca-Cola, Puma & Porsche gearbeitet. Im Jahr 2018 entdeckte er durch seine Begeisterung für Technologie und Innovation seine Leidenschaft für Kryptowährungen. Seine umfassende Expertise deckt nahezu alle Aspekte der Kryptowelt ab. Durch seine langjährige Erfahrung konnte er ein beeindruckendes Netzwerk aus Krypto-Enthusiasten, Tradern und Entwicklern aufbauen. Im Jahr 2020 wagte er sich nebenberuflich...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert