Bitcoin Kurs Prognose: Wird der BTC Kurs jetzt einen neuen Bullenzyklus initiieren?

15. Januar 2023, 19:00 GMT+0100
Aktualisiert von Konstantin Kaiser
15. Januar 2023, 19:00 GMT+0100
IN KÜRZE
  • BTC stößt jetzt am 200-Tage-EMA auf signifikanten Widerstand.
  • Sollte BTC die EMAs bei rund 25.000 USD bullisch brechen, wartet bei rund 36.000 USD der nächste signifikante Fibonacci Widerstand.
  • Der Kryptomarkt stößt jetzt am 50-Monate-EMA bei rund 993,8 Milliarden USD auf signifikanten Widerstand.
  • promo

Der Bitcoin Kurs scheint zunächst am 200-Tage-EMA bei rund 20.990 USD bärisch abgewiesen zu werden. Oder wird ihn BTC doch bullisch brechen?

Bitcoin Kurs Prognose: Bricht BTC bullisch aus?

In der letzten Prognose schrieben wir: “Sollte BTC die Fib Widerstände bei rund 17.100 USD respektive rund 17.600 USD brechen, wartet bei rund 19.250 USD der entscheidende Fib Widerstand. Denn mit dem Bruch der Golden Ratio bei rund 19.250 USD könnte ein bullischer Ausbruch aus dem Falling Wedge Kursmuster erfolgen.

Dann könnte BTC die 50-Wochen- und 200-Wochen-EMAs bei rund 25.500 USD anvisieren. Diese kommen sich gefährlich nahe und drohen ein Death Cross im Wochenchart zu formen. Damit wäre der Trend mittelfristig bärisch bestätigt. Das wäre zudem das erste Mal in der Geschichte Bitcoins, dass es zu einem Death Cross im Wochenchart kommt.”

Bitcoin Kurs stößt am 200-Tage-EMA auf Widerstand

Bitcoin Kurs Tageschart
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Der Bitcoin Kurs konnte bereits rund 37,3 % steigen, seit der BTC Preis den Tiefpunkt in diesem Zyklus bei rund 15.480 USD erreicht hatte. Dabei konnte BTC auch den Golden Ratio Widerstand bei rund 19.250 USD brechen und bullisch aus dem Falling Wedge Kursmuster ausbrechen.

Statt direkt zum 200-Wochen-EMA bei rund 25.500 USD zu steigen, stößt BTC jetzt am 200-Tage-EMA auf signifikanten Widerstand. Sollte BTC daran bärisch abgewiesen werden, warten bereits bei rund 19.045 USD und rund 17.650 USD die nächsten signifikanten Fibonacci Unterstützungen.

Ansonsten tickt das Histogramm des MACDs im Tageschart aber noch immer bullisch höher und auch die MACD Linien bleiben bullisch überkreuzt. Der RSI befindet sich dabei in stark überkauften Regionen, weist dabei aber keine bärische Divergenz auf.

Im 4H-Chart formte sich ein Golden Crossover

Bitcoin Kurs 4HChart
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Im 4H-Chart formte sich ein Golden Crossover, womit der Trend wieder kurzfristig bullisch bestätigt ist. Der RSI befindet sich dabei in stark überkauften Regionen und das Histogramm des MACDs tickt bereits bärisch tiefer. Zudem sind die MACD Linien kurz davor, sich bärisch zu überkreuzen.

Wo liegen die mittelfristigen Kursziele für den BTC Kurs?

Bitcoin Kurs Wochenchart
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Im Wochenchart tickt das Histogramm des MACDs seit einigen Wochen bullisch höher und auch die MACD Linien sind bullisch überkreuzt. Mit dem bullischen Ausbruch aus dem Falling Wedge Kursmuster könnte Bitcoin schon bald zu den 50-Wochen- und 200-Wochen-EMAs bei rund 25.000 USD steigen.

Die Aufwärtsbewegung kam gerade rechtzeitig, denn damit könnte das Death Cross der EMAs im Wochenchart verhindert werden. Es wäre nämlich das erste Mal, dass sich die EMAs im Wochenchart bärisch überkreuzen. Damit wäre der Trend mittelfristig bärisch bestätigt.

Doch nun könnte der 50-Wochen-EMA am 200-Wochen-EMA abprallen, womit der Trend mittelfristig bullisch bestätigt bleibt. Sollte BTC die EMAs bei rund 25.000 USD bullisch brechen, wartet bei rund 36.000 USD der nächste signifikante Fibonacci Widerstand.

Bitcoin hat aktuell also gute Chancen auf eine Rallye in Richtung der 36.000 USD Marke. Ob es zu einem Bullenmarkt kommen wird, ist fraglich. Schließlich sind die makroökonomischen Aussichten sehr düster. Mit steigenden Zinsen der Zentralbanken wird eine Rezession wohl kaum vermeidbar sein.

Wird der Bitcoin Kurs jetzt einen neuen Bullenzyklus initiieren?

Bitcoin Kurs Monatschart
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Für eine bullische Trendumkehr müsste Bitcoin die Golden Ratio an der 50.000 USD Marke brechen. Erst dann könnte BTC neue Höchststände anvisieren.

Nichtsdestoweniger weist das Histogramm des MACDs im Monatschart noch immer auf eine Bodenbildung hin. Schließlich tickt es seit vier Monaten in Folge bullisch höher. Sollte BTC jedoch noch immer nicht den Boden in diesem Bärenzyklus gefunden haben, wartet spätestens zwischen rund 10.760 USD und 13.880 USD signifikante Unterstützung.

Der Kryptomarkt prallt an historischer Unterstützung ab

Kryptomarkt Kurs Monatschart
Kryptomarkt Marktkapitalisierung Chart von Tradingview

Die Marktkapitalisierung des Kryptomarktes konnte an der historischen Unterstützung zwischen rund 535 Milliarden USD und rund 766 Milliarden USD abprallen. Darüber hinaus tickt auch hier das Histogramm des MACDs im Monatschart bullisch höher, während sich der RSI in neutralem Gebiet befindet.

Der Kryptomarkt stößt jetzt am 50-Monate-EMA bei rund 993,8 Milliarden USD auf signifikanten Widerstand.

Du willst mit Gleichgesinnten über Analysen, Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.