Bitcoin btc
$ usd
Analyse

Cardano stößt auf bärische Ablehnung – kann der ADA Kurs trotzdem abprallen?

3 min
Aktualisiert von Konstantin Kaiser

IN KÜRZE

  • Cardano wird am Golden Ratio Widerstand bei rund 0,375 USD bärisch abgewiesen.
  • Solange sich Cardano über der Golden Ratio bei rund 0,3 USD hält, bleibt die Aufwärtsbewegung intakt.
  • Gegen BTC liegt bereits ein Death Cross im Wochenchart vor.
  • promo

Der Cardano Kurs wurde nach dem bullischen Abpraller erneut bärisch am Golden Ratio Widerstand abgewiesen. Doch kann ADA jetzt erneut bullisch abprallen?

Cardano Kurs: Letzte Chance genutzt, um bullisch abzuprallen

In der letzten ADA Kurs Prognose vom 21. März 2023 schrieben wir:

  • Der ADA Kurs konnte die letzte Chance nutzen, um an der Golden Ratio Unterstützung bei rund 0,3 USD bullisch abzuprallen, wodurch der ADA Preis um rund 23,5 % gestiegen ist.
  • Der Golden Ratio Widerstand bei rund 0,375 USD blieb jedoch unberührt.
  • Cardano konnte den 50-Tage-EMA Widerstand bei rund 0,3476 USD nicht brechen und wurde daran bärisch abgewiesen.
  • Cardano plant jedoch einen erneuten Versuch, den 50-Tage-EMA bei rund 0,3476 USD zu brechen, um die Golden Ratio bei rund 0,375 USD anzuvisieren.
  • Die MACD Linien im Tageschart sind bullisch überkreuzt, während die EMAs sich noch immer in einem bärischen Death Cross befinden.
  • Der RSI zeigt sich neutral und das Histogramm des MACDs tickt seit gestern bärisch tiefer.
  • Insgesamt zeigen sich die Indikatoren eher bärisch.

Cardano wird am Golden Ratio Widerstand bei rund 0,375 USD bärisch abgewiesen

Cardano wird bärisch abgewiesen
Cardano Preis Chart von Tradingview

Der Cardano Kurs erreichte den Golden Ratio Widerstand bei rund 0,375 USD. Jedoch wurde der ADA Kurs daran bärisch abgewiesen, womit sich Cardano jetzt bereits wieder unter dem 50-Tage-EMA bei rund 0,35 USD befindet. Cardano stößt damit bei rund 0,33 USD auf die nächste signifikante Golden Ratio Unterstützung.

Ansonsten zeigt sich der RSI neutral, während das Histogramm des MACDs bereits seit einigen Tagen bärisch tiefer tickt. Die MACD Linien sind dabei noch bullisch überkreuzt, jedoch könnten sich diese bald im Tageschart bärisch überkreuzen. Zudem befinden sich die EMAs noch immer in einem Death Cross, womit der Trend kurz- bis mittelfristig bärisch bestätigt bleibt.

Im 4H-Chart könnte sich ein Death Cross formen

Cardano formt Death Cross
Cardano Preis Chart von Tradingview

Im 4H-Chart formte sich vor wenigen Tagen ein Golden Crossover, womit der Trend kurzfristig bullisch bestätigt wurde. Jedoch könnten die EMAs dieses schon bald negieren und durch ein Death Cross ersetzen, womit der Trend kurzfristig wieder bärisch bestätigt wäre.

Darüber hinaus sind die MACD Linien bärisch überkreuzt, während das Histogramm des MACDs bullisch höher tickt. Der RSI gibt dabei weder bullische noch bärische Signale.

Insgesamt ist Cardano nur noch rund 1,5 % von der Golden Ratio Unterstützung bei rund 0,33 USD entfernt, woran Cardano stark abprallen könnte.

Im Wochenchart sieht es eher nach einer Fortsetzung des Abwärtstrends aus

Cardano bricht bärisch aus
Cardano Preis Chart von Tradingview

Des Weiteren findet Cardano erst wieder bei rund 0,3 USD signifikante Golden Ratio Unterstützung und sollte auch diese brechen, wartet bei rund 0,24 USD die nächste signifikante Unterstützung. Nach oben hin findet Cardano, abgesehen vom Golden Ratio Widerstand bei rund 0,375 USD, spätestens bei rund 0,46 USD signifikanten Fib Widerstand.

Ansonsten stehen die EMAs kurz vor einem Death Cross im Wochenchart, womit der Trend mittelfristig bärisch bestätigt wäre. Darüber hinaus tickt das Histogramm des MACDs seit einigen Wochen bärisch tiefer und auch die MACD Linien könnten sich bald bärisch überkreuzen.

Im Monatschart tickt das Histogramm des MACDs weiterhin bullisch höher

Cardano Kurs fällt tief
Cardano Preis Chart von Tradingview

Solange sich Cardano über der Golden Ratio bei rund 0,3 USD hält, bleibt die Aufwärtsbewegung intakt. Dann hat Cardano immer noch Chance auf einen bullischen Ausbruch. Dafür ist vor allem der Bruch des 50-Monate-EMAs bei rund 0,474 USD von großer Bedeutung.

Ansonsten tickt das Histogramm des MACDs im Monatschart immer noch bullisch höher. Die MACD Linien bleiben dabei aber bärisch überkreuzt und der RSI bewegt sich in neutralem Territorium.

Gegen BTC liegt bereits ein Death Cross im Wochenchart vor

Death Cross im Wochenchart
Cardano Preis Chart von Tradingview

Gegen BTC ist der ADA Kurs bärisch ausgebrochen und erreichte damit die Unterstützungszone zwischen rund 0,0000097 BTC und rund 0,0000122 BTC. Dort scheint Cardano zunächst bullisch abprallen zu können.

Jedoch sind die MACD Linien im Wochenchart bärisch überkreuzt und auch das Histogramm des MACDs tickt bärisch tiefer, während der RSI an überverkauften Regionen kratzt. Zudem liegt ein Death Cross im Wochenchart vor, womit der Trend mittelfristig bärisch bestätigt ist.

Du willst mit Gleichgesinnten über Analysen, Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Gesponsert
Gesponsert