DeFi Daily: yearn und Ampleforth mit neuen Produkten

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • yearn.finance stellt ein neues DeFi-Protokoll vor.

  • Über StableCredit ist es möglich, Token Swaps direkt über einen Kreditrahmen auszuführen.

  • Ampleforth setzt Anreize, um Liquidität für Token Swaps bereitzustellen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

yearn.finance setzt seine Entwicklung mit einem neuen Produkt fort. Mit StableCredit hat die DeFi-Plattform ein neues Protokoll für dezentrale Kreditvergabe, Stablecoins und automatische Kursmakler herausgegeben.



Der Governance Token von yearn (YFI) profitiert stark von einer Notierung auf Coinbase Pro. Er hat in den vergangenen zwei Tagen über 50 % zugelegt.

yearn.finance stellt StableCredit vor

StableCredit akzeptiert die Stablecoin USDC als Einlage. Das Protokoll prägt dann den USD-Wert der Einlage in StableCredit USD Tokens und legt beide Assets zu gleichen Teilen in einem automatischen Kursmakler an.



Diese Methode hat durchaus Vorteile gegenüber anderen Lending- und Swap-Protokollen. Mussten DeFi-Nutzer vormals einen Kredit in einem bestimmten Token aufnehmen, um ihn dann in den Token ihrer Wahl umzutauschen, können sie mit StableCredit Assets ohne diesen Zwischenschritt direkt über ihren Kreditrahmen leihen. yearn.finance schreibt dazu:

[Nach Ihrer Einlage] fungiert StableCredit USD als Kreditrahmen, mit dem Sie über den Kursmakler andere Assets leihen können. Wenn beispielsweise ein anderer Nutzer LINK als Sicherheit hinterlegt, können sie StableCredit USD “verkaufen”, um diese LINK Tokens zu leihen. Um Ihren Kredit zurückzuzahlen, verkaufen Sie LINK wieder und erhalten ihre StableCredit USD zurück. Anschließend zahlen Sie ihre StableCredit USD zurück und erhalten Ihre USDC-Einlage wieder.

Von diesen Möglichkeiten sollten insbesondere jene Nutzer profitieren, die komplexe Yield Farming Strategien verwenden, wie es unter Anderem auch bei dem yETH Vault von yearn.finance der Fall ist. Durch eine direkte Kreditaufnahme könnten diese Strategien effizienter funktionieren.

YFI: Kurssprung nach Coinbase-Notierung

Nach einer Rückzugsphase in der letzten Woche ist der Kurs von yearn.finance (YFI) wieder stark angestiegen. Dies hängt wohl auch damit zusammen, dass der Token kürzlich auf Coinbase Pro gelistet wurde.

Allzeit-Kursentwicklung von YFI. Quelle: Coingecko.

Alleine in den letzten zwei Tagen legte YFI über knapp über 50 % zu. Er steht derzeit 33.618 und ist damit nicht mehr weit von seinem Allzeithoch von 38.869 USD (erreicht am 31. August) entfernt.

Ampleforth startet Liquidity Mining

Auch Ampleforth hat ein neues Programm für Liquidity Mining gestartet. Über “Ampleforth Geysers” können Nutzer Uniswap- und Mooniswap-Liquiditätstokens für verschiedene AMPL Swap Pools einzahlen und erhalten eine Entlohnung in Form von AMPL.

Dadurch will Ampleforth einen Anreiz schaffen, um auf den dezentralen Tauschbörsen Liquidität bereitzustellen, und somit Swaps zwischen AMPL und anderen Tokens zu vereinfachen. Derzeit stehen die Pools bei einer jährlichen Rendite von mehreren hundert Prozent. Dies dürfte sich allerdings deutlich verringern, sobald ausreichend Nutzer anfangen, ihre Liquiditäts-Tokens einzuzahlen.

Weiterhin unterliegen die Erträge den täglichen Rebase-Operationen. Wenn der Kurs von AMPL unter einem US-Dollar liegt, ziehen sich die ausgezahlten Entlohnungen daher zusammen. Bei einem Kurs über einem USD weiten sie sich aus. Derzeit schwankt der Kurs um seinen Zielwert. Gestern Abend stieg er wieder auf 1,05 USD, fiel aber nach dem Rebase auf derzeit 0,90 USD.

Kursentwicklung von Ampleforth (AMPL) in den letzten sieben Tagen. Quelle: Coingecko.

Marktbericht

Aufgrund einer technischen Störung berichtet DeFiPulse das TVL von Maker DAO falsch. Laut der Webseite hat Maker beinahe sein gesamtes Vermögen verloren. Ein Blick auf daistats.com zeigt, dass dies nicht der Fall ist.

DeFiPulse berichtet zur Stunde ein Total Value Locked (TVL) von 6,5 Mrd. USD. Dies beinhaltet nicht das Vermögen von SushiSwap und Maker. Nach der Migration von SushiSwap erhielt Uniswap einen Teil seiner Liquidität zurück. Mit 723 USD (+108,6 %) steht Uniswap nun auf Platz 5 des Rankings. Auch Cream Fiance hat deutlich zugelegt und stieg mit 246 Mio. USD (+24,6 %) auf Platz 9 auf.

Die größten DeFi-Plattformen sind derzeit Aave (1,51 Mrd., -2,6 %), Curve Finance (998 Mio., -4,5 %), yearn.finance (790 Mio., -1,4 %) und Synthetix (744 Mio., +3,5 %).

Stand: 11. September 2020, 8:44 Uhr.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR