DeFi TVL des gesamten Kryptomarktes fällt auf 20-Monats-Tief

10. November 2022, 19:00 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Der TVL des gesamten DeFi-Marktes erreichte mit einem Wert von 44,36 Milliarden US-Dollar ein 20-Monats-Tief.
  • Gegenüber seinem Allzeithoch sank der TVL um fast 75 %, während alle einzelnen Ökosysteme fast durchweg rote Zahlen schrieben.
  • Zurzeit erfreuen traditionelle Finanzen sich größerer Beliebtheit als der DeFi-Sektor.
  • promo

Im Laufe des vergangenen Jahres erlebte der DeFi-Markt einen enormen Absturz, wobei der Total Value Locked (TVL) auf ein 20-Monats-Tief fiel – nicht zuletzt eine weitere Konsequenz aus der FTX-Insolvenz und dem damit einhergehenden Kryptocrash.

In den vergangenen 24 Stunden fiel der TVL des gesamten DeFi-Marktes um über 10 % auf etwa 44,36 Milliarden US-Dollar. Dieser Wert wurde zuletzt im März 2021 erreicht und entspricht demnach einem 20-Monats-Tief. Nach dem Zusammenbruch von FTX ist dies ein weiteres Indiz für die aktuell schwierige Situation des Kryptomarktes.

Ein Bild von DeFillama.com

Seit seinem Allzeithoch im November 2021 sank der TVL um etwa 75 %, was für DeFi im Allgemeinen einen enormen Rückgang bedeutet. Bis zuletzt zeichnete sich dieser Bereich durch seine stabilisierende Wirkung auf den Kryptomarkt aus.

Top-News

Mehr Artikel

DeFi gilt als einer der innovativsten und nützlichsten Anwendungsfälle dezentraler Technologien und zog die Aufmerksamkeit vieler namhafter Unternehmen auf sich. Allerdings befindet sich derzeit jedes einzelne dezentrale Ökosystem im Abschwung. Infolgedessen mussten Ethereum, Binance Smart Chain und viele weitere Netzwerke massive Einbußen hinnehmen.

Ethereum, MakerDAO und Tron

Der TVL auf Ethereum liegt bei 25,36 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von 75 % seit dem Allzeithoch vor etwa einem Jahr entspricht. Daher dominiert MakerDAO jetzt den DeFi-Bereich mit einem Gesamtanteil von 14,85 %, gefolgt von der Liquid Staking Plattform Lido auf dem zweiten Platz. BSCs TVL scheint sich seit einigen Monaten kaum geändert zu haben und hält sich bei 5,13 Milliarden US-Dollar.

Ein Bild von DeFillama.com

Auch der TVL von TRON liegt nach einem Anstieg von 7,94 % in den letzten 24 Stunden bei etwa 4,57 Milliarden US-Dollar. Damit hat sich der TVL dieses Netzwerks seit seinem Allzeithoch bei fast 7 Milliarden US-Dollar ebenfalls gut gehalten.

Während die Zahl der USDD-Inhaber auf TRON im dritten Quartal um 480 % anstieg, verzeichnete auch das TVL ein Wachstum um 71 %. Zwar beziehen sich diese Zahlen auf die Zeit vor dem FTX-Vorfall, dennoch scheint das Netzwerk die vergangenen Tage nicht so viel Schaden wie andere genommen zu haben. Laut DappRadar verzeichneten DeFi-Wallets im Oktober ebenfalls ein starkes Wachstum: Mehr als 500.000 aktive Wallets wurden vergangenen Monat gezählt.

TradFi scheint derzeit attraktiver als DeFi

Während der Kryptomarkt abstürzt, tendieren DeFi-Nutzer verstärkt zu den traditionellen Finanzen, dem sogenannten TradFi, welches MakerDAO vor kurzem in sein Ökosystem integrierte. Nun erwirtschaftet das Kryptoprojekt die Hälfte seiner Einnahmen dank seiner erweiterten Anlagen.

Jedoch hat MakerDAO derzeit mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen, denn der Investor a16z ist gegen die Idee des Gründers Rune Christensen, das Protokoll in kleinere Einheiten aufzuteilen. Da a16z einen großen Anteil an dem Governance-Token MKR hält, liegt auch ein Großteil der Entscheidungsgewalt in seinen Händen.

All dies geschieht in einer Zeit, in der Staatsanleihen attraktiver als Kryptowährungen scheinen und Investoren TradFi anstelle von DeFi bevorzugen. Für Krypto war 2022 ein wildes Jahr, dennoch sind die meisten Enthusiasten zuversichtlich, dass sich der Markt wieder erholen wird.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.