Über die Bitcoin Kurs Prognose für die Jahre 2020, 2021, 2022 und in 5 Jahren haben wir an dieser Stelle bereits berichtet. Diesmal geht es um die Ethereum Kurs Prognose für die Jahre 2020, 2021, 2022 und in 5 Jahren. Denn auch Ethereum ist eine äußerst beliebte Kryptowährung, bei der sich in den letzten Jahren entwicklungstechnisch einiges getan hat.

Denn auch für die zweitgrößte Kryptowährung mit einer Marktkapitalisierung von 32,825,510,027 USD könnte es in der Zukunft spannend bleiben. Analysten und Trader versorgen die Ethereum-Community regelmäßig mit Marktanalysen und die Aussichten auf die nächsten Stunden, Tage, Wochen, Monate und Jahre.

Heute, am 22. September 2020, liegt der Ethereum Preis bei 341 USD. In den letzten 30 Tagen rutschte ETH um 13,8% nach unten. Doch könnte die virtuelle Währung sich in der nächsten Zeit wieder auf den Weg zu einem neuen ATH machen. Auch, wenn es schwer ist, eine Ethereum Prognose für die nächsten Jahre aufzustellen, haben wir uns dahingehend im Krypto-Versum genauer umgesehen.

Eine kurze, aber fundamentale Analyse

Bei Ethereum denken Krypto-Enthusiasten sicherlich an Vitalik Buterin und DeFi Token. Und das ist auch verständlich, schließlich sind Vitalik Buterin und der boomende DeFi-Bereich eng mit dem Projekt Ethereum verbunden.

Ethereum ist eine dezentralisierte und auf der Blockchain-Technologie basierende Open Source-Plattform. Entsprechend bietet Ethereum für viele Entwickler die Basis mithilfe von Smart Contracts eigene dApps oder DAOs zu entwickeln.

Wie das für den dezentralisierten Krypto-Bereich so üblich ist, steht auch hinter dem Projekt Ethereum keine zentralisierte Organisation. Vielmehr betreibt die Ethereum-Gemeinschaft die Plattform. Viele Entwickler sind fortwährend damit beschäftigt das Kernprotokoll für die Endnutzeranwendung zu optimieren.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Auch wenn häufig von „der Kryptowährung Ethereum“ die Rede ist, heißt die zu Ethereum gehörende virtuelle Währung eigentlich „Ether/ETH“. Und genau um diese digitale Coin geht es uns diesmal. Denn wir möchten nicht nur wissen, was bisher rund um Ether geschah, sondern auch, in welche Richtung sich diese Kryptowährung in den nächsten Jahren noch entwickeln könnte.

Was bisher geschah…

Bevor wir uns dem widmen, was den Ether-Hodler und Tradern in den nächsten Jahren bevorsteht, sollten wir uns zunächst einmal ansehen, wo Ether eigentlich herkommt.

  • Ethereum hat sich in letzter Zeit vor allem in den Schlagzeilen wiedergefunden, da die Plattform für die momentan so belieben DeFi-Token so wichtig ist. Denn die DeFi-Token nutzen die Infrastruktur von Ethereum, laufen also nicht auf einer eigenen Blockchain.
  • Das führte dazu, dass die Transaktionsgebühren bei Ethereum so teuer wie seit dem Jahr 2015 zuletzt waren. Für den allgemeinen ETH-Nutzer dürften Transaktionen dieser Kryptowährung in unerschwingliche Preisklassen aufgestiegen sein.
  • Allerdings profitierten die Miner, die teilweise vierstellige Gewinne in kürzester Zeit generierten.
  • Gleichzeitig stieg die Anzahl der Transaktionen auf ein neues Allzeithoch, nämlich auf fast 1.406.000. Das zeigen die Daten des Informationsdienstes Etherscan. Auch diese rekordverdächtige Zahl ist wohl auf den nicht ablassenden DeFi-Hype zurückzuführen. Umso spannender also, was uns bei ETH in den nächsten Jahren erwartet.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Die ETH/Ethereum Prognosen für 2020, 2021, 2022 und in 5 Jahren

Ethereum Prognose 2020

Für die ETH Prognose 2020 stützen wir uns auf die Analyse von CoinSwitch. In einem jüngst veröffentlichten Bericht erklärt CoinSwitch:

2020 wird sich auch für Ethereum und andere Kryptowährungen als das bemerkenswerteste Jahr erweisen. dApps werden in diesem Jahr eine große Akzeptanz finden. Im ersten Quartal kann der höchste Wert bei 1100 USD liegen, der niedrigste im Januar bei 929 USD. Das zweite Quartal könnte Preise von 1600 USD hervorbringen. Aber danach könnte der Preis wieder auf 1550 USD sinken.

Für das Ende des Jahres 2020 sieht CoinSwitch Ether also bei etwa 1.550 USD rangieren.

Ethereum Prognose 2021

Laut Walletinvestor könnte der ETH Preis am Ende des Jahres 2021 rund 773.892 USD betragen. Ferner erläutert das Unternehmen:

Unser AI-Kryptowährungsanalyst geht davon aus, dass es in Zukunft einen positiven Trend geben wird und ETH möglicherweise gut für gewinnbringende Investitionen ist.

Mit dieser Ethereum Prognose für 2021 liegt Walletinvestor allerdings weit unter dem, was CoinSwitch für Ethereum voraussagt:

Die Ethereum-Blockchain ist eines der beliebtesten Netzwerke im Kryptoraum. Und es gibt so viele Token, die sich um die Ethereum-Blockchain drehen. Bis 2021 könnte die Adoptionsrate von Eteherum um ein Vielfaches und der Wert könnte bis auf 2000 USD steigen, wenn die Fortschritte beibehalten werden.

Wichtig ist, dass der Fokus bei CoinSwitch auf der Fortführung bereits bestehender unternehmerischer Ansätze basiert.

Ethereum Prognose 2022

CoinSwitch hat auch analysiert, wo Ether im Jahr 2022 stehen könnte:

Das Jahr 2022 wird auch für die Mitglieder der Ethereum-Community voller erreichter Ziele sein. Ethereum könnte im Jahr 2022 viele Integrationen und Partnerschaften etablieren, die seinen Marktwert steigern könnten. Und somit wird der Wert voraussichtlich drastisch steigen, da es auch einige technologische Entwicklungen Treiber geben könnte. Bis 2022 könnte ETH einen Wert von 2500 USD erreichen.

Um dies kurz in einen größeren Zusammenhang zu setzen: Momentan rangiert ETH im dreistelligen Wert. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels kostet ETH rund 340 USD.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Ethereum Prognose: Was ist in 5 Jahren?

Besonders für langfristig denkende Hodler dürfte interessant sein, welche Entwicklung der ETH Preis im Ausblick auf die nächsten 5 Jahre unternimmt.

Laut Cryptoground könnte hier sogar ein neues Allzeithoch von – aufgepasst – über einer Million USD auf die ETH-Enthusiasten warten:

Der Preis für Ethereum (ETH) wird nach 5 Jahren bei rund 1.445,2114 USD liegen.

Natürlich müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, damit es zu einem solch enormen Wachstum kommen kann. Zwar weiß niemand so genau, welche Faktoren in der Zukunft für das Wachstum der virtuellen Währung tatsächlich wichtig ist, doch vermutlich wird auch die Adaption dieser Kryptowährung von Wichtigkeit sein.

Denn ohne einen Use Case und zufriedene Nutzer, dürfte sich diese digitale Coin wohl kaum durchsetzen. Also werfen wir jetzt einen Blick auf die Ethereum-Adaption in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Schweiz und Österreich.

Ethereum-Adaption in den deutschsprachigen Ländern

Die Ethereum-Adaption in Deutschland

Die Adaption der Kryptowährungen ist der Schlüssel zur preislichen Entwicklung. So richtig angekommen ist Ethereum in Deutschland noch nicht. Das merken wir vor allem dann, wenn wir einen Blick auf unsere deutschsprachigen Nachbarstaaten werfen. Auch wenn in Deutschland Ether nicht direkt eine große Rolle spielt, gibt es doch ein großes deutsches Unternehmen, was in der Ethereum-Adaption mitspielt: SAP.

Der Weltkonzern erörtert derzeit Integrationsmöglichkeiten der SAP-eigenen Plattform und dem Ethereum Mainnet. Was SAP am Ethereum Mainnet interessiert, erklärt der folgende Ausschnitt aus einem SAP-Blogbeitrag:

Die Besonderheit besteht darin, dass selbst wenn einzelne Nodes von Fremden betrieben werden, denen Sie nicht unbedingt vertrauen können, dem gesamten Netzwerk selbst vertraut werden kann, dass Transaktionen wie vom Transaktionsurspringer beabsichtigt verarbeitet werden. Dieses Netzwerk ist sehr belastbar.

Deutschland ist zwar kein Krypto-Valley, doch scheinen sich zunehmend größere Unternehmen für die verschiedenen Kryptowährungen und die zugrundeliegende Blockchain-Technologie zu interessieren.

Die Ethereum-Adaption in der Schweiz

In der Schweiz ist man in Bezug auf die Kryptowährungen up to date. Nicht nur, dass die Krypto-Liebhaber hier ab nächstem Jahr ihre Steuern in BTC und ETH zahlen können.

Hier sind auch einige Big Player der Krypto-Branche mit ihrem Unternehmenssitz vertreten. Die technische Revolution gehört hier zum Alltag, denn hunderte Krypto-Unternehmen und Startups haben hier ihren Firmensitz. Natürlich profitieren die Unternehmen von den krypto-freundlichen Gegebenheiten.

Schauen wir doch mal genauer hin. Vitalik Buterin, der Mann hinter Ethereum, hat mit seinem Unternehmen Ethereum Switzerland GmbH in der Schweiz seinen Standort gefunden. Wenn es um die Ethereum-Adaption geht, ist die Schweiz also DAS Vorzeigeland schlechthin.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Die Ethereum-Adaption in Österreich

Und auch das deutschsprachige Land Österreich ist in Sachen Ethereum-Adaption ganz vorne mit dabei. Denn der österreichische Telekommunikationsanbieter A1 ermöglicht die Bezahlung in einigen Kryptowährungen landesweit. In einer entsprechenden Pressemitteilung heißt es dazu:

Mit A1 Payment haben Einzelhändler in ganz Österreich die Möglichkeit, digitale Währungen zu akzeptieren. Neben allen gängigen Zahlungsmethoden mit Maestro oder Kreditkarten sind jetzt auch Zahlungen über Online-Plattformen wie Alipay sowie risikofreie Transaktionen digitaler Währungen wie Bitcoin, Ethereum oder Dash möglich.

Also auch für Österreich gute Aussichten, was die ETH-Adaption angeht.

Das Fazit zu den Ethereum Prognosen für 2020, 2021, 2022 und in 5 Jahren

Das Fazit zu den Ethereum Prognosen für 2020, 2021, 2022 und in 5 Jahren spricht eine deutliche Sprache: Wenn die Adaption dieser Kryptowährung so weiter voranschreitet wie bisher, dann hat der Preis gute Chancen um auf ungeahnte Höhen aufzusteigen. Ob es dann tatsächlich für Ether in den Millionenbereich geht, bleibt abzuwarten.

Allerdings ist durch den DeFi-Hype durchaus möglich, dass Ethereum preislich noch weiter steigen wird. Grundlegend wichtig für die positive preisliche Entwicklung ist die Integration der Ethereum-Technik in andere Projekte. Bis dahin: Happ hodl and trading!