Ethereum Kurs Prognose: kein bullischer Monatsschluss; kurzfristig bärisch

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Ethereum Kurs konnte letzten Monat nicht über 1.940,5 USD schließen.

  • Im Tageschart hat sich eine bärische Divergenz im RSI und MACD abgezeichnet.

  • Die Krypto-Marktkapitalisierung hat das Kursziel bei rund 1,1 Billionen USD abgeholt.

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Ethereum Kurs konnte keine bullische Kerzenformation im Monatschart bilden. Zudem könnte der ETH Kurs jetzt kurzfristig 10 – 15 % fallen.

Ethereum Kurs konnte nicht über 1.940,5 USD schließen

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Der Ethereum Kurs hat es nicht geschafft, eine bullische Kerzenformation im Monatschart zu bilden und über 1.940,5 USD zu schließen. Immerhin konnte der ETH Kurs aber über dem 50-Monate-EMA bei rund 1.552 USD schließen, womit ein extrem bärisches Szenario abgewendet wird.

Nichtsdestotrotz schloss der ETH Kurs unter dem horizontalen Widerstand bei rund 1.720 USD, womit es kurzfristig nach einer Korrektur aussieht. Zudem bleibt der 0,382 Fib Widerstand bei rund 1.920 USD weiterhin unerreicht und auch der MACD zeigt sich im Monatschart noch immer eindeutig bärisch. Die MACD Linien bleiben bärisch überkreuzt und das Histogramm tickte auch im Juli bärisch tiefer.

Es hätte aber annähernd für ein bullisch höher tickendes Histogramm gereicht, womit eine bullische Kehrtwende des Histogramms in Aussicht steht, sofern der ETH Kurs im August höher schließt als im Juli.

Ethereum Kurs ist im Wochenchart noch immer eindeutig bullisch

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Zudem konnte der ETH Kurs über dem 200-Wochen-EMA schließen, was bullisch ist. Darüber hinaus überkreuzten sich die MACD Linien im Wochenchart nun bullisch und auch das Histogramm tickt weiterhin bullisch höher.

Mittelfristig könnte der ETH Kurs immer noch auf rund 1.920 USD steigen und sollte ETH diesen Widerstand brechen, könnte Ethereum sogar bis zwischen 2.358 und 2.600 USD steigen. Dort stößt Ethereum dann auf signifikante Widerstände an zwei Fib Niveaus und dem 50-Wochen-EMA.

Tageschart weist doppelte bärische Divergenz auf

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Trotz der mittelfristig bullischen Aussichten, sieht es kurzfristig stark nach einer Korrektur aus. So weist der Tageschart eine bärische Divergenz im RSI und Histogramm des MACDs auf, womit ein Kursrückgang zum 0,382 Fib Niveau oder dem 50-Tage-EMA naheliegt.

Zudem tickt auch das Histogramm des MACDs bereits seit zwei Tagen bärisch tiefer. Damit könnte Ethereum also jetzt zwischen 1.440 und 1.493 USD korrigieren.

Sollte Ethereum daran nicht stark abprallen können, um die Aufwärtsbewegung fortzusetzen, wartet spätestens bei rund 1.200 USD signifikante Fibonacci Unterstützung auf den ETH Kurs.

Das Golden Crossover im 4H-Chart bleibt intakt

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Im Gegensatz zum Tageschart, bei dem die MACD Linien noch bullisch überkreuzt sind, sind die MACD Linien im 4H-Chart bereits bärisch überkreuzt und auch das Histogramm tickt bärisch tiefer. Nichtsdestotrotz bleibt das Golden Crossover aber intakt, womit der Trend kurzfristig bullisch bestätigt bleibt.

Es sieht also kurzfristig nach einer Korrektur aus, mit anschließenden Chancen auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Richtung der 1.920 USD Marke.

Die Ethereum Dominanz nimmt weiter zu

Ethereum Dominanz Chart von Tradingview

Die Ethereum Dominanz nimmt weiter zu und so zeigt sich auch der MACD im Wochenchart eindeutig bullisch. Das Histogramm tickt bullisch höher und die MACD Linien sind bullisch überkreuzt. Bei rund 22 % stößt die ETH Dominanz auf signifikanten Fibonacci Widerstand, an welchem Ethereum bereits Ende 2021 gescheitert war.

Unterstützung findet Ethereum am 50-Wochen- und 200-Wochen-EMA, bei rund 18 und 16 %.

Krypto-Marktkapitalisierung holt Kursziel bei rund 1,1 Billionen USD ab

Krypto-Marktkapitalisierung Chart von Tradingview

Nur zwei Tage, nachdem Bitcoin, Ethereum und der Kryptomarkt den Tiefpunkt erreicht hatte, legten wir nahe, dass die Marktkapitalisierung jetzt auf rund 1,1 Billionen USD steigen wird. Am 20. Juni schrieben wir:

“Damit erreichte der Kryptomarkt die obere Grenze der Unterstützungszone zwischen 535 – 766 Milliarden USD, woran der Kryptomarkt bereits stark abprallt. Die Marktkapitalisierung des Kryptomarktes könnte nun auf rund 980 Milliarden USD respektive 1,1 Billion USD steigen, denn dort stößt der Kryptomarkt auf signifikante Fibonacci Widerstände.”

Tatsächlich erreichte die Marktkapitalisierung des Kryptomarktes letzte Woche die Golden Ratio bei rund 1,1 Billionen USD, nachdem der Kryptomarkt in der vorangegangenen Woche zuvor am 200-Wochen-EMA abgewiesen wurde. Tatsächlich schloss die Wochenkerze aber auch letzte Woche unter dem 200-Wochen-EMA, womit es kurzfristig eher bärisch aussieht.

Die Marktkapitalisierung des Kryptomarktes könnte jetzt auf rund 977 Milliarden USD korrigieren. Bricht diese Unterstützung bärisch, wartet bei rund 895 Milliarden USD die nächste signifikante Fibonacci Unterstützung.

Es bleibt aber wahrscheinlich, dass der Kryptomarkt an der 0,382 Fib Unterstützung bei rund 977 Milliarden USD stark abprallen wird, schließlich zeigt sich das Histogramm des MACDs im Wochenchart eindeutig bullisch und die MACD Linien stehen kurz vor einer bullischen Überkreuzung.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Konstantin Kaiser ist Tutor der technischen Analyse und ein Fibonacci Trader. Er analysiert Märkte und handelt professionell mit Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR