Mehr anzeigen

Euro-Kurs: Zum zweiten Mal in 20 Jahren unter der Marke von einem US-Dollar

2 min
Von Rahul N.
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der Euro ist zum zweiten Mal in 20 Jahren unter die Marke von 1 US-Dollar gefallen.
  • Damit hat der Euro ein 20-Jahres-Tief erreicht.
  • Eine Energiekrise und der bevorstehende Winter erschweren die Situation für Europa zusätzlich.
  • promo

Der Euro ist zum zweiten Mal innerhalb von 20 Jahren unter die Parität zum US-Dollar gefallen und hat dabei ein 20-Jahres-Tief erreicht. Der Kurs der Währung liegt jetzt bei 0,99 Euro zu einem US-Dollar.

Zum zweiten Mal seit 2002 ist der Euro nun unter die Marke von einem US-Dollar gefallen, wie Daten zeigen. Derzeit liegt der Euro-Kurs bei 0,99 für einen US-Dollar. Im vergangenen Jahr ist die Währung gegenüber dem US-Dollar um über 15 % gefallen und hat damit ein 20-Jahres-Tief erreicht. Europa scheint zurzeit eine Krise zu durchlaufen, ausgelöst durch den Einmarsch Russlands in der Ukraine.

Ein Bild von TradingView.com

In Europa sowie in vielen anderen Regionen der Welt sind die Kosten gestiegen. Doch der steigende Energiebedarf und die Unterbrechung der russischen Gaslieferungen haben Europa besonders hart getroffen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Schritte unternommen, um die wirtschaftlichen Probleme Europas so weit wie möglich in den Griff zu bekommen. Letzten Monat kündigte die EZB die erste Zinserhöhung seit 11 Jahren an, denn auch die Inflationsrate ist in der Zwischenzeit angestiegen.

Laut Erik Voorhees, Gründer von Shapeshift, könnte der Euro gegenüber realen Gütern um mehr als 20 % eingebrochen sein. Denn selbst der US-Dollar fiel um etwa 8,5 %. Zusätzlich erlitt der Euro einen Wertverlust von 16 % gegenüber dem US-Dollar.

Zugleich räumte Voorhees ein, dass die Europäer viele lokal produzierte Waren konsumieren und die Lieferkette überwiegend in Euro abgewickelt wird.

Inflation im Vereinigten Königreich

Das Vereinigte Königreich ist nicht mehr Teil der Europäischen Union, sieht sich jedoch ebenfalls mit wachsenden wirtschaftlichen Problemen konfrontiert. Experten zufolge könnte die Inflationsrate dort aufgrund steigender Energierechnungen 18 % erreichen. Dies würde einen neuen Höchststand seit fast 50 Jahren bedeuten.

Auch die Kaufkraft und Erschwinglichkeit von Waren ist seit Beginn des Jahres ein ständiges Gesprächsthema. Bereits jetzt ist ein erheblicher Sprung der Warenpreise zu verzeichnen. Die prognostizierte Inflationsrate wäre verheerend.

Außerdem schrumpfte die britische Wirtschaft im Jahr 2020 um 11 %, das ist der größte Sprung seit über 300 Jahren. Angesichts der steigenden Inflation und einer potenziellen Energiekrise könnte sich die Lage noch weiter verschlechtern.

Einige versuchen sich in der Zwischenzeit durch Bitcoin und weitere Kryptowährungen gegen die Inflation abzusichern. Andere wiederum argumentieren, dass Bitcoin mit Aktien korreliert und daher keine Inflationsabsicherung darstellt.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

rahul-nambiampurath.jpg
Rahul Nambiampurath
Rahuls Nambiampuraths Kryptowährungsreise begann 2014, als er auf das Bitcoin-Whitepaper von Satoshi stieß. Mit einem Bachelor-Abschluss in Handel und einem MBA in Finanzen von der Sikkim Manipal University gehörte er zu den wenigen, die das enorme, ungenutzte Potenzial dezentralisierter Technologien erkannten. Seitdem hat er DeFi-Plattformen wie Balancer und Sidus Heroes — ein Web3-Metaversum — sowie CEXs wie Bitso (Mexikos größtes) und Overbit dabei unterstützt, mit seinen Fähigkeiten in...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert