Hat Chainlink (LINK) endgültig das Momentum verloren?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Chainlink (LINK) verläuft bärisch seit einem Abendstern beim aktuellen Allzeithoch.

  • Unterstützungen finden sich bei 13 und 10,50 USD.

  • LINK scheint eine Korrekturphase begonnen zu haben.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Chainlink (LINK) war die Sensation der letzten Zeit. Ein Allzeithoch kam nach dem vorherigen, doch fand die Rally ein jähes Ende bei 20,09 USD am 16. August 2020. Seither lässt der Preis nach. Hat LINK ein Top erreicht und verliert jetzt mehr und mehr an Momentum?



Der Preis von Chainlink (LINK) stieg eindrucksvoll an seit 02. August 2020. Die rasante Aufwärtsbewegung fand statt nach einem Doji (einer Kerze mit keinem bzw. nur sehr geringem Körper) und mit Aufwind vom 50-Tage gleitenden Durchschnitt. Die Rally hielt an bis 16. August, als der Preis ein weiteres Allzeithoch bei 20,09 USD erreichte. Seither kehrte der Preis um und ließ nach. Folgt jetzt die Korrektur oder kann LINK erneut die Muskeln zeigen und sogar noch weiter pumpen?

Umkehrsignale für Chainlink (LINK) im Tageschart

Nun, es gibt Umkehrsignale. Um genau zu sein, gab es diese schon in der Zeit vom 15. bis 17. August. Es kam zu einem sog. Abendstern, ein Muster der Kerzen, welches als bärisches Umkehrsignal gewertet wird. Der Preis lässt zudem nach und die nächsten Unterstützungen finden sich erst bei 13 und 10,50 USD.



Quelle: Tradingview

Die technischen Indikatoren unterstützen fallende Preise, aber geben keine direkten Umkehrsignale. Der RSI ist überkauft, zeigt aber keine bärische Divergenz. Überkauft ist der Relative Strength Index schon seit nunmehr 14 Tagen. Das Momentum im MACD nimmt konstant ab seit 4 Tagen und der Indikator ist fast bärisch. Doch selbst mit dem signifikanten Nachlassen seit dem Allzeithoch bei 20,09 USD verläuft der Preis von LINK immer noch rund 35 % über dem 50-Tage gleitenden Durchschnitt. Dieser stärkt zudem die Unterstützung bei 10,50 USD.

Krypto-Twitter glaubt an Top, kürzere Zeiträume zeigen erneut bullische Ausbruchsversuche

Auf Krypto-Twitter glaubt Trader Pentoshi (@Pentosh1) daran, dass Chainlink ein Top erreicht hat. Initial sah er den Preis fallen auf 13 USD. Dieses Level sehen auch wir als erste Unterstützung an und der Preis von LINK könnte an dieser Marke erneuten Aufwind bekommen.

In den kleineren Zeiträumen sehen wir unterdessen ein Double Bottom, also ein bullisches Signal. Das Chartmuster ging einher mit einer bullischen Divergenz im RSI und MACD. Dennoch, der Preis selbst zeigt weiter Schwächen beim Ausbruch über 16,50 USD, eine ehemalige Unterstützungslinie.

Quelle: Tradingview

Das Volumen war bei den jüngsten Preisbewegungen eher niedrig. Dies verringert die Chancen auf einen positiven Ausbruch. Und selbst bei einem erfolgreichen Ausbruch scheint es akzeptabel anzunehmen, dass der LINK wohl Widerstand bei 17,50 und 19 USD finden würde.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR