Mehr anzeigen

Joe Rogan & Post Malone zu CBDC: “Das darf niemals passieren”

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Joe Rogan sprach mit dem populären Rapper und Produzenten Post Melone über digitale Zentralbankwährungen (CBDCs)
  • Beide warnen vor den dystopischen Kontrollmöglichkeiten für Regierungen, Banken und Unternehmen.
  • Bitcoin bleibt einer der besten Alternativen, um diesen entgegenzuwirken.
  • promo

In der neuen Episode der Joe Rogan Experience interviewt Joe Rogan den Rapper und Produzenten Post Malone. Sie unterhalten sich unter anderem über das Gefahrenpotenzial von digitalen Zentralbankwährungen (CBDC) – und sprechen damit vielen Bitcoin-Fans aus dem Herzen.

Joe Rogan und Post Malone über die Gefahren von CBDC

Bei sogenannten Central Bank Digital Currencies (CBDCs) handelt es sich um digitale Währungen, die eine Zentralbank ausgibt. Da etablierte Fiatwährungen wie der Euro oder der US-Dollar ebenfalls digital sind und von Zentralbanken ausgegeben werden, erscheinen diese anfangs vielleicht harmlos.

Der große Unterschied dieser neuen Generation des digitalen Geldes ist jedoch, dass es programmierbar ist – und damit Türen für mehr zentrale Kontrolle eröffnet. Genau davor waren die beiden Produzenten in der 2018ten Folge der Joe Rogan Experience.

Als Malone Rogan fragt, was er über CBDCs denkt, antwortet dieser:

“Das darf auf keinen Fall passieren. Das ist, was ich denke. Das bedeutet Schachmatt, Game Over.”

Malone stimmt Rogan zu. Daraufhin warnt Rogan:

“Wenn Regierungen CBDCs zusammen mit einem Social-Credit-Score einsetzen – wenn sie auf die eine oder andere Weise entscheiden, dass man ein Social-Credit-Score-System braucht, das der Gesellschaft zugutekommt – und darlegen, wieso sie dein Verhalten und deine Tweets und all deine Dinge verfolgen, dann bekommst du einen Score.”

Malone antwortet, dass die Technologie dafür bereits existiert und jetzt schon alles Mögliche aufgezeichnet wird. Die Kontrollmöglichkeiten durch CBDCs verschärfen dieses Problem jedoch noch weiter – schließlich sind Zentralbanken und Regierungen durch die Programmierbarkeit in der Lage, die Konten von unliebsame Bürger:innen einfach zu sperren und so ihre Interessen durchzusetzen.

Dadurch eröffnen sich gewaltige Kontrollmöglichkeiten – niemand will schließlich das, wofür er/ sie ein Leben lang gearbeitet hat, verlieren. Joe Rogan erklärt weiter:

“In dem Moment, wo jemand davon profitiert, dein Geld zu konfiszieren, werden digitale Währungen zu einem echten verdammten Problem.”

Bitcoin: Die Lösung gegen zentrale Kontrolle?

Bitcoiner warnen schon lange vor den Gefahren von CBDCs – und das nicht ohne Grund. Auch wenn das Gespräch zwischen Rogan und Melone recht dystopisch klingen mag, so ist dies – leider – bereits in China Realität. Darüber hinaus forschen bereits über 90 % der Zentralbanken der Welt an CBDCs.

Außerdem sperrten beispielsweise während der Corona-Pandemie regierungstreue Banken in Kanada Gelder der Trucker-Bewegung, die sich gegen die damaligen Maßnahmen der Regierung aussprach.

Genau hier kam jedoch der Bitcoin ins Spiel. Da es sich beim Bitcoin um digitale und dezentrale Währung, die nicht von einer dritten Partei (wie einer Regierung oder Bank) kontrolliert werden kann, sendeten die Unterstützer:innen der Bewegung einfach BTC an die Trucker Bewegung – und umgingen somit den Kontrollmechanismus der Regierung.

Der Bitcoin ist daher mehr als nur Einsen und Nullen – er ist ein Schutzmechanismus vor zentraler digitaler Kontrolle und deren potenziellen fatalen Folgen.

Ob auch andere Regierungen und Zentralbanken mit CBDCs ihre Kontrollmöglichkeiten ausweiten werden, bleibt natürlich abzuwarten. Erfreulicherweise tragen jedoch die Bitcoiner, Krypto-Fans und Promis wie Joe Rogan und Post Malone dazu bei, das Bewusstsein der Menschen für digitale Währungen zu schärfen – und den Weg für eine freie(re) Gesellschaft zu ebnen.

Hier erfährst du, wie du am einfachsten Bitcoin kaufen kannst!

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert