Libertex bietet Krypto-CFD-Handel für seine User

22. Oktober 2022, 05:55 GMT+0100
Übersetzt Joey Bertschler
27. Oktober 2022, 12:29 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Was Libertex ist und was die Plattform seinen Nutzern bietet.
  • Was sind Krypto-CFDs? Wo du sie kaufen kannst und die besten Handelsstrategien dazu.
  • Das 1x1 des Risikomanagements für zuverlässige Erträge.
  • promo

Wie du mit Krypto-CFDs handelst

Der Markt für Kryptos gelangt von Tag zu Tag mehr im Mainstream an. Investoren aus allen Bereichen, vom kleinen Privatanleger bis hin zu großen institutionellen Investoren, engagieren sich zunehmend mehr.

Trading mit Krypto-CFDs

Libertex bietet auch den Handel mit Kryptowährungs-CFDs an (neben anderen Anlageklassen in seinen Konten an) und ist ein mehrfach preisgekrönter Online-Broker.

Contracts for Difference oder kurz CFDs sind eine Art von derivativen Finanzinstrumenten (gegenseitige Verträge), die es Händlern ermöglichen, auf eine breite Palette von Finanzmärkten zu spekulieren. Du kannst beispielsweise darauf spekulieren, ob der Kurs deiner Meinung nach steigen oder fallen wird, ohne den zugrunde liegenden Vermögenswert direkt zu besitzen.

Für das Trading ist es nicht erforderlich, ein Konto bei einer Kryptobörse oder eine Krypto-Wallet zu eröffnen. Libertex bezieht die Kryptopreise von den zuverlässigsten Kryptobörsen, um Genauigkeit und Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten.

Wie viel Geld braucht man, um mit dem Handel von Krypto-CFDs zu beginnen?

Einer der Hauptvorteile des Handels mit Krypto-CFDs besteht darin, dass ein nominaler Kapitalbetrag verwendet werden kann. Wenn du gerade erst anfängst, kann die Option, Hebel nutzen zu können, eine gute Taktik sein. So kannst du deine Handelsreise direkt in den dritten Gang schalten.

Mit Hebeln (Leverage) kannst du mit einem kleineren Kapitalbetrag einen höheren Wert handeln. Die Differenz wird im Gegenzug mit Zinsen, die du bezahlst, ausgeliehen. Geht ein Handel besonders schief, ist man mitunter zu gewaltigen Rückzahlungen verpflichtet. Es ist also ein zweischneidiges Schwert und äußerste Vorsicht geboten. Mit 100 € auf deinem Handelskonto und einem Hebel von 1:30 kannst du beispielsweise Geschäfte mit einem Wert von 3000 € abwickeln. Beachte dabei unbedingt, dass du mit Hebeln zwar höhere Renditen erzielen kannst, dass er aber auch ein entsprechend höheres Risiko beinhaltet.

Bei der Entscheidung über die Höhe des Kapitals, das du für deinen Handel einsetzen willst, ist es wichtig, deine allgemeine Risikobereitschaft und deine Verlusttoleranz zu berücksichtigen. Mache dich mit der Volatilität der verschiedenen Kryptos vertraut. Manche schwanken (sehr viel) stärker als andere.

Verschiedene Handelsstile für Krypto-CFD Trading

Scalping – Dieser Stil konzentriert sich darauf, von kleinen Preisänderungen zu profitieren, einen schnellen Gewinn zu erzielen und schnell in einen Handel ein- und auszusteigen. Somit ist Scalping die Hit-and-run Taktik unter den Handelsstrategien. In der Regel wird ein Chart (eine Tabelle nach der man geht) mit einem niedrigeren Zeitrahmen verwendet, z. B. ein 1-Minuten- oder 5-Minuten-Chart.

Day-Trading – Hierbei werden CFDs während eines einzigen Handelstages gekauft und verkauft, mit dem Ziel, aus kleinen Kursschwankungen einen Gewinn zu erzielen. 

Swing-Trading – Hierbei werden CFD-Positionen für einige Tage bis zu einer Woche gehalten, um auf größere Kursschwankungen auf dem Markt zu warten.

Positionshandel – Ein Händler hält seine Positionen in der Regel Wochen- Monate oder sogar Jahrelang und folgt dabei einem langfristigen Trend, wobei er sich ein Tages- bis Jahreschart ansieht.

Strategien zum Risikomanagements beim Handel mit Kryptos

Wenn es um den Handel geht, ist das Risikomanagement einer der wichtigsten Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt. Wenn du einen CFD-Handel platzierst, kannst du mit einem Stop-Loss ein vorher festgelegtes Verkaufslimit angeben. Wird dieses Limit erreicht, wird die Position automatisch geschlossen. Das kann nicht nur große Verluste verhindern, sondern verhindert impulsives Handeln.

Eine weitere Strategie ist das Risiko-Ertrags-Verhältnis. Als allgemeine Faustregel gilt, dass ein Händler einen Handel mit einem Risiko-Ertrags-Verhältnis von mindestens 2:1 platzieren sollte. Wenn du beispielsweise einen Handel platzierst, kann dein Risiko 50 € betragen, solange du die Chance hast, 100 € zu gewinnen. Auf diese Weise können Investoren ihr Geld potenziell verdoppeln.

Ein vorher festgelegter Stop-Loss und ein gut durchdachtes Risiko-Ertrags-Verhältnis sind altmodische, einfache, aber bewährte Risikomanagementstrategien. Dennoch gilt zu beachten, dass jede Form von Trading seine mitunter sehr hohen Risiken birgt.

Vor dem Traden recherchieren und Nachrichten lesen

Bevor man einen Krypto-CFD-Handel eingeht, ist es als Händler wichtig, auch die Fundamentaldaten zu berücksichtigen. Gibt es zum Beispiel wichtige Nachrichten, die sich auf diesen digitalen Vermögenswert auswirken könnten?

Das einfache Verarbeiten von Nachrichtenartikeln (lesen, verstehen, interpretieren) zu den von dir gehandelten Vermögenswerten wird dir auch bei den schwersten Handelsentscheidung helfen.

Traden auf Libertex

Libertex gehört zur Libertex Group und ist ein Online-Broker, der von der zypriotischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde reguliert wird. Der Broker bietet Händlern Zugang zu CFDs auf Märkten wie Kryptos, Rohstoffen (Commodities), Devisen, ETFs und vieles mehr. Libertex bietet außerdem provisionsfreie Investitionen in echte Aktien an. Es gelten jedoch Marktspreads.

Im Laufe der Jahre hat sich Libertex weltweit einen Namen gemacht und 40 prestigeträchtige internationale Auszeichnungen und Anerkennungen erhalten. Das Unternehmen hat unter anderem den Titel “The Most Trusted Broker in Europe” gewonnen (Der vertrauenswürdigste Börsenhändler Europas – Ultimate Fintech Awards, 2022). Libertex ist ein offizieller Handelspartner des Tottenham Hotspur FC und des FC Bayern und bringt die aufregenden Welten des Fußballs und des Handels zusammen.

Die Libertex Group hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1997 zu einer vielseitigen Unternehmensgruppe entwickelt, die Millionen von Kunden in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt betreut.

Weitere Informationen über Libertex findest du auf deren Webseite.

Risiko-Warnung: CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein sehr hohes Risiko, schnell viel Geld zu verlieren. 62,2 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld. Du solltest vorsichtig abwägen, ob du die Funktionsweise von CFDs verstehst. Sei dir im Klaren, ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen und dein Geld zu verlieren.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.