Liquid Staking: Wie du mit DeFi ein passives Einkommen erzielst

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Mit dem sogenannten Liquid Staking kann eine Rendite erzielen und gleichzeitig die Liquidität der Assets für andere DeFi-Aktionen nutzen.

  • Welche Vorteile bietet das Liquid Staking?

  • Welche Lösungen gibt es bereits?

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Wenn du auf der Suche nach einer relativ sicheren Möglichkeit bist, ein passives Einkommen auf dem DeFi-Markt zu verdienen, gibt es nichts Besseres, als deine Token zu staken, um damit Validierungen eines Netzwerks zu übernehmen, sagt Alexander Chambers, Content Strategist bei Geode Finance.

Diese Methode ist im Verhältnis zu vielen anderen Krypto-Anlagen deutlich risikoärmer. Coins oder Token zu staken wird außerdem immer einfacher. Inzwischen ist es sogar auf zentralisierten Exchanges wie Coinbase möglich, Token zu staken, um Proof-of-Stake-Netzwerke bei Validierungen zu unterstützen. Zusammen mit der stark steigenden Lernkurve der dezentralisierten Exchanges ist der Zugang zum Staking einfach als je zuvor.

Doch gute News verbreiten sich schnell (vor allem im Krypto-Space). Und wenn es um Staking-Möglichkeiten geht, weht zunehmend ein anderer Wind. Immer mehr Nutzer nutzen Liquid Staking anstatt das konventionelle Vanilla Staking Modell. Doch was ist Liquid Staking, und wie können die Nutzer davon profitieren, um ihre DeFi-Profite zu maximieren?

Vanilla Staking – Zinseszins für sich nutzen

Warum sollte man ein Asset nur auf einer Wallet liegen lassen und darauf hoffen, dass der Preis des digitalen Vermögenswertes steigt, wenn man darüber hinaus noch eine jährliche Rendite erwirtschaften kann. Bei den konventionellen Vanilla Staking Contracts werden die Token für eine Zeit lang “gelockt” bzw. gesperrt. Du kannst dann nicht mehr auf die Token zugreifen. Liquid Staking bietet eine Lösung für dieses Problem. Du kannst dabei helfen, Transaktionen auf einem Netzwerk zu validieren und gleichzeitig die Liquidität für andere Aktionen auf dem DeFi-Markt nutzen. Zum Beispiel könntest du DAI Token ausleihen und Token als Sicherheit hinterlegen. Gleichzeitig erhältst du Zinsen für das Stablecoin-Farming. Dadurch können die Nutzer ihre Kapitaleffizienz und den Zinseszinseffekt maximieren.

Da der Wert von Liquid Staking darin besteht, dass man seine Liquidität für andere DeFi-Aktionen einsetzen kann, ist die DeFi-Kompatibilität ein wichtiger Faktor.

Aus diesem Grund müssen DAOs, die Liquid Staking betreiben, Partnerschaften mit anderen Projekten eingehen, um die Kompatibilität ihrer jeweiligen Staking-Lösungen zu gewährleisten. Die Kompatibilität ist also ein Nebenprodukt, das von der Qualität der Partnerschaften abhängt. Ein Beispiel wäre die Partnerschaft eines Liquid Staking-Protokolls mit einer DEX (dezentralisierte Börse), die die Kreditvergabe und Kreditaufnahme gegen gestakte Asset ermöglicht. Je mehr Partnerschaften die Projekte und je höher die Qualität von diesen ist, desto größer ist die DeFi-Kompatibilität. Das Ergebnis sind mehr Optionen für die Nutzer, um höhere Renditen zu erzielen.

Staking
Staking: Ein Bild von BeInCrypto.com

Proof-of-Stake-Chains benötigen Nutzer, um das Netzwerk zu validieren, damit alles innerhalb des Systems richtig funktioniert.

Das Vanilla Staking macht das jetzt bereits möglich, verursacht aber Opportunitätskosten, da die Liquidität der Nutzer gebunden ist. Daher werden Benutzer ihre Token möglicherweise nur für kurze Zeit staken, da sie sich irgendwann dafür entscheiden könnten, den Stake aufzuheben, um die Liquidität für andere DeFi-Protokolle zu nutzen. Liquid Staking hingegen schaltet die Liquidität im Vorhinein frei und gibt den Nutzern ein passives Einkommen über die Validierung des Netzwerks, während sie gleichzeitig ihre Rendite durch andere DeFi-Aktivitäten steigern können. Liquid Staking bietet Nutzern also einen effektiven Anreiz, ihre Token länger zu halten und sie können ihr Kapital frei einsetzen, um innerhalb des DeFi-Ökosystems Erträge zu erzielen. Gleichzeitig können die Staker ihre Proof-of-Stake-Blockchains schützen und validieren.

Über alle PoS-Chains hinweg gibt es bereits eine Fülle von sogenannten “Liquid Staking”Lösungen.

Allerdings sind nicht alle von ihnen echte Liquid Staking-Protokolle. Voraussetzung dafür ist, dass sie eine echte DeFi-Kompatibilität bieten. Wenn es keine DeFi-Integrationen mit anderen Projekten gibt, gibt es keine Möglichkeit, die eigene Anlage in anderen DeFi-Protokollen zu nutzen, um die Rendite zu steigern.

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Vergleich von Liquid Staking Projekten ist die Sicherung des jeweiligen Assets. Damit diese Form des Staking wie beabsichtigt funktioniert, müssen die Assets liquide bleiben und zu einem fairen Wechselkurs gehandelt werden können. Die Art und Weise, wie die Projekte dies bewerkstelligen, variiert. Einige Projekte verlangen Lockups oder Wartezeiten bei Auszahlungen, was für die Nutzer nicht gerade angenehm ist. Andere Projekte legen einen bestimmten Prozentsatz des systemeigenen Guthabens als Ausstiegsliquidität beiseite. Dadurch sinkt jedoch der ROI und das Protokoll ist einem Risiko ausgesetzt, wenn ein Großteil der existierenden Nutzer aussteigt.

Letztlich sind Liquid Staking Lösungen oft mit Kompromissen verbunden.

Die Nutzer müssen entscheiden, welche Funktionen für sie am wichtigsten sind, wie z.B. der sofortige Zugang zu Geldmitteln oder die umfangreichen DeFi-Kompatibilitätsmöglichkeiten. Liquid Staking Lösungen, die die Bedürfnisse des Netzwerks mit den Bedürfnissen der Nutzer in Einklang bringen, werden den größten Erfolg haben, wenn es darum geht, Nutzer für dieses aufregende und innovative Produkt im dezentralen Finanzwesen zu gewinnen.

Geode Finance schafft ein Universum für Liquid Staker, und auch für alle Proof of Stake (PoS) Chains, die es gibt. DAOs können die White-Label-Lösung von Geode für Liquid Staking nutzen, um ihren Nutzern ein neues Produkt anzubieten, für das sie einen fairen Preis verlangen können. Mit neuen DeFi-Integrationen, die mit der Vergrößerung des Geode-Universums zunehmen werden, werden höhere Renditen möglich. Geode erhebt keine Gebühren für diesen Service. Das macht Geode zur perfekten Lösung für jede DAO, die ihre Bestände durch Liquid Staking diversifizieren möchte.

Über den Autor

Alexander Chambers von Geode Finance ist ein freiberuflicher Blogger, der für eine Vielzahl von Branchen geschrieben hat. Dazu zählen unter andere die Bereiche Biz Dev, Comedy/Satire, Cannabis, Food Services, Medizin, Kinderschutz, Gesundheitsvorsorge, Recht und vieles mehr. Anfang 2021 fand seine tiefe Leidenschaft für das Schreiben ihren Weg in den Krypto- und DeFi-Bereich, nachdem er festgestellt hatte, dass es einen Mangel an leicht verdaulichen Inhalten für Neulinge gab.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Die Meinung der BeInCrypto-Mitarbeiter mit einer Stimme.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal