Mehr anzeigen

Meme-Coin Scam: Betrüger:in entwickelt 114 Coins und wäscht Gelder über Coinbase

2 min
Von Harsh Notariya
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Das mit dem gigantischen Meme-Coin-Betrug verbundene Wallet enthält zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels nur ETH im Wert von 1,79 US-Dollar.
  • Diese Person erschuf mindestens 114 Coins.
  • Außerdem nutze die Person die Krypto-Börse Coinbase, um die Gelder zu waschen.
  • promo

Der On-Chain-Detektiv ZachXBT entlarvte eine Person, welche innerhalb von 45 Tagen 114 Meme-Coins erschuf und damit die Gelder zahlreicher Investierenden erbeutete.

Vor kurzem stiegen die Kurse vieler Alt- und Meme-Coins, weshalb viele Scammer:innen die Chance nutzten, um ahnungslose Investor:innen auszubeuten. Meme-Coins, wie der Dogecoin, arbeiten in der Regel auf Basis einer ganzen Bandbreite an Memes, bieten jedoch oftmals keinen echten Nutzen. Einige Betrüger:innen erschaffen diese bewusst als Witz, während andere gezielt Investor:innen anlocken, um damit einen schnellen Gewinn zu erwirtschaften.

Meme-Coin Scammer:in verwendet fast immer dieselbe Wallet-Adresse 

ZachXBT entdeckte, dass Gelder, die bei 114 Meme-Coin Scams gestohlen wurden, an die exakt gleiche Einzahlungsadresse, 0x739c, geschickt wurden. Laut dem On-Chain-Analysten könnte die Person noch weitere Meme-Coins erstellt haben. Er erklärte dazu:

“Das sind nur die (Coins), die an diese Einzahlungsadresse geschickt wurden, lol”.

Memecoin-Betrug Netzwerk Chart
Netzwerk der Meme-Coin-Adresse Quelle; Twitter

Betrüger:in wäscht Coins auf Coinbase

Das Wallet 0x739c enthält derzeit Ethereum-Token (ETH) im Wert von nur 1,79 US-Dollar. Interessanterweise betrug der höchste Kontostand dieses Kontos gerade einmal 2,05 US-Dollar, aufgezeichnet am 21. April 2023.

Nachdem der/die Betrüger:in das gestohlene Geld erhalten hatte, überwies er/sie es in kleinen Mengen von etwa 2,5 ETH an mehrere Coinbase-Adressen.

Etherscan-Chart mit ETH-Transaktionen
ETH Transaktionen der Betrüger-Adresse Quelle; Etherscan

Die Krypto-Community äußerte daher Bedenken gegenüber Coinbase, warum die Börse nichts von dem/der Betrüger:in wusste. So glaubt beispielsweise der Krypto-Influencer @MsCryptomom1, dass Coinbase leicht in der Lage sein sollte, den/die Betrüger :in aufgrund der KYC-Anforderungen (Know Your Customer) zu identifizieren.

ZachXBT zufolge sei Coinbase jedoch nicht auf den/die Betrüger:in aufmerksam geworden, da die Einzahlungen jeweils in kleinen Beträgen erfolgten.

Am 25. April 2023 berichtete BeInCrypto außerdem, dass ZachXBT die Identität eines NFT-Scammers mit dem Namen Gabriel Marques aufdeckte. Der Scammer schaffte es angeblich, durch den Vorverkauf eines NFTs der Nakamigos NFT-Kollektion einen Profit von 60 ETH (in etwa 110.000 US-Dollar) zu erzielen.

Du willst mit Gleichgesinnten über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert