Mehr anzeigen

Mintology startet das weltweit erste kuratierte NFT Launchpad

3 min
Aktualisiert von BeInCrypto Team
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

Mintology startet das weltweit erste kuratierte NFT Launchpad, ein Online-Marktplatz, auf dem Künstler und Kreative ihre digitalen Werke direkt nach der Prägung zum Verkauf anbieten können.

Der Start ist für Ende September 2021 geplant. Bislang gab es für Künstler und Kreative keine Möglichkeit, nach der Prägung ihrer NFTs problemlos Zugang zu einer Community zu erhalten. Mintology ist der nächste Schritt für diese Kreativen. Kurz gesagt, Mintology ist das IEO (Initial Exchange Offerings) für NFTs: Die Nutzer können ihre NFTs direkt auf einer NFT-Börse anbieten und erhalten so sofort Zugang zu potenziellen Käufern, die eine kuratierte Auswahl an digitalen Assets suchen.

Was ist ein NFT?

Ein NFT (oder Non-Fungible Token) ist ein einzigartiger digitaler Vermögenswert, der sich durch seine Knappheit auszeichnet und nicht durch seinen Gesamtmarktwert wie bei einer herkömmlichen Aktie oder Anleihe. Außerdem legen die Schöpfer von NFTs ihren eigenen Preis fest, im Gegensatz zu vielen Assets auf den traditionellen Märkten wie Spotify oder Apple Music.

Im Grunde genommen wird mit NFTs die Information selbst verknappt. Bevor es NFTs gab, war die einzige Möglichkeit, diese Knappheit durch Patente oder Marken zu herzustellen. Und selbst dann konnten digitale Güter leicht kopiert und gestohlen werden. Mit NFTs kann ein Urheber jedoch einen Wert schaffen, der durch seine Einzigartigkeit von Natur aus knapp ist. Einzigartig wäre zum Beispiel der Quellcode, das Kunstwerk oder einfach eine eindeutige Adresse in der Blockchain.

Durch NFTs können Künstler ihre Werke auf eine neue und interessante Weise vermarkten. So kann beispielsweise ein Songwriter ein NFT verwenden, um Tickets für eine Live-Performance zu verkaufen. Oder ein Maler kann eine limitierte Auflage seines Kunstwerks als NFT verkaufen. Und als weltweit erster vollständig integrierter Marktplatz für digitale Güter bietet Mintology den Urhebern mehr Möglichkeiten, mit ihrer Arbeit zusätzliche Einnahmen zu erzielen.

Diese weltweite Begeisterung für NFTs ist jedoch ein zweischneidiges Schwert, denn der Markt hat momentan mit minderwertigen NFT-Projekten zu kämpfen. Das macht es für Investoren schwierig, Projekte mit echtem Potenzial zu entdecken. Mintology hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, einen sorgfältig kuratierten Marktplatz zu entwickeln und damit einen neuen Standard für digitales Eigentum zu setzen.

Das IEO von NFTs

Mintology macht es Urhebern leicht, ihre NFTs herzustellen. Und bietet ihnen gleichzeitig die Infrastruktur, die sie für einen erfolgreichen Verkauf benötigen. So können sich die Künstler auf die Kunst und Musik konzentrieren und müssen sich nicht auf die Verwaltung eines Marktplatzes fokussieren.

Nach dem gleichen Prinzip haben es IEOs (Initial Exchange Offerings) und IDOs (Initial Decentralized Exchange Offerings) Unternehmern erleichtert, direkt auf Kryptobörsen zu investieren. Mintology bietet Kreativen die Möglichkeit, ihre digitalen Werke zu prägen und direkt in einer NFT-Community anzubieten.

Was bedeutet das für Künstler und Kunstschaffende?

Indem sie ihre Werke auf Mintology einstellen, können Künstler und Kreative ihre NFTs prägen und sie auf dem sorgfältig kuratierten Launchpad und dem damit verbundenen NFT-Marktplatz anbieten.

Sobald sie ihre NFT geprägt haben, kann sie jeder auf dem Marktplatz zu einem festen Preis in der jeweiligen Kryptowährung kaufen. Der entscheidende Vorteil eines digitalen Assets gegenüber einem physischen Gegenstand ist die Liquidität. Jedes wertvolle digitale Gut sollte einen großen Vorteil gegenüber seinem physischen Gegenstück haben: sofortige Liquidität. Und genau diese wird gefördert, indem Künstler ihre Assets ohne großen Aufwand veröffentlichen können.

Wie funktioniert das?

Mintology basiert auf der Ethereum-Smart-Contract-Technologie und fungiert als Börse für das Minting und den Handel mit NFTs. NFTs werden unter Verwendung des ERC-721-Standards erstellt. Dieser Standard erfordert eine eindeutige ID, sodass niemals zwei NFTs eine gemeinsame ID haben können. Dadurch wird es technisch unmöglich, ein NFT zu duplizieren.

Dies steht in starkem Kontrast zu traditionellen Marktplätzen und sozialen Netzwerken wie Instagram und Spotify. Wenn ein Nutzer dort ein Bild oder einen Song hochlädt, kann es jeder unendlich oft duplizieren. Außerdem können die Plattform-Betreiber die Dateien jederzeit löschen. Es gibt keinen dezentralen Mechanismus, der diese Assets eindeutig mit der Identität des Urhebers verknüpft.

Was ist die Zukunft von NFTs?

Mit neuen Plattformen, die Prägung und Verkauf von NFT-Assets ermöglichen, stellt sich natürlich die Frage: Wieviel sind sie überhaupt wert?

An dieser Stelle wird es wirklich interessant. Der Wert eines NFT hängt nämlich von vielen Faktoren ab. Von seiner Knappheit, der Nachfrage und dem Bekanntheitsgrad des Urhebers innerhalb einer bestimmten Community. Der Markt für seltene digitale Collectibles wie Sammelkarten wird mitlerweile auf Milliarden von Dollar pro Jahr geschätzt. Digitale Kunst und Musik sind nur ein Teil, viele andere Branchen verzeichnen ein ebenso starkes Wachstum.

Letztlich sind NFTs nur eine digitale Repräsentation eines Vermögenswerts, und erhält seinen Wert dadurch, dass er begehrt ist. Ganz gleich, ob es sich um ein virtuelles Stück Land auf dem Mars oder um ein Bild handelt.
Die digitale Welt wird immer stärker mit der realen Welt verschmelzen und NFTs sind ein weiteres Beispiel dafür. Und Mintology stärkt die Community der Kreativen und sorgt für mehr Qualität in der neuen digitalen Wirtschaft.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Haftungsausschluss

Dieser Artikel ist gesponserter Inhalt und gibt nicht die Ansichten oder Meinungen von BeInCrypto wieder. Obwohl wir uns an die Richtlinien des Trust Project für eine unvoreingenommene und transparente Berichterstattung halten, wurde dieser Inhalt von einer dritten Partei erstellt und ist für Werbezwecke bestimmt. Den Lesern wird empfohlen, die Informationen unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie Entscheidungen auf der Grundlage dieser gesponserten Inhalte treffen.

666741fa4a011e01bbbfd0d55025e21f.jpeg
Advertorial ist der universelle Autorenname für alle gesponserten Inhalte, die von BeInCrypto-Partnern bereitgestellt werden. Daher können diese Artikel, die von Dritten zu Werbezwecken erstellt wurden, nicht mit den Ansichten oder Meinungen von BeInCrypto übereinstimmen. Obwohl wir uns bemühen, die Glaubwürdigkeit der vorgestellten Projekte zu überprüfen, sind diese Beiträge als Werbung gedacht und sollten nicht als Finanzberatung angesehen werden. Den Lesern wird empfohlen, unabhängige...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert