Mit LiteBringer kommt ein Game auf der Litecoin-Blockchain raus

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Was verbirgt sich hinter LiteBringer?

  • Spielspaß auf der Litecoin Blockchain.

  • Blockchain-Gaming made in Germany.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Über die Fusion der Blockchain-Technologie und des Online Gaming Bereichs, haben wir bereits anhand GOATIs Pavillion-Projekt beschreiben. Natürlich gibt es noch viele ähnliche Projekte in diesem Bereich. Wie zum Beispiel das von Litecoin (LTC)-Schöpfer Charlie Lee und der CipSoft-CEO Stephan Vogler: LiteBringer.



Bei LiteBringer handelt es sich um Fantasy-Rollenspiel. Die Grundlage für das Gaming-Erlebnis ist die Blockchain der Kryptowährung Litecoin. Die beiden Initiatoren haben den Start des Projekts auf einer Online-Veranstaltung der Litecoin Foundation am 15. September angekündigt.

Völlig dezentralisiertes Spielerlebnis

LiteBringer ist nichts für Krypto-Fans mit Halbwissen. Denn um am Spielerlebnis teilhaben zu können, müssen die Gamer einen Litecoin-Knoten betreiben. Ferner müssen alle interessierten Spieler einige Coins der virtuellen Währung Litecoin besitzen, um bei LiteBringer durchstarten zu können.



Dazu können die Nutzer die auf externen Plattformen erworbenen Litecoins nutzen. Ferner gibt es auch innerhalb des Spiels die Möglichkeit kostenlos an Litecoin zu kommen. Vogeler erklärt dazu:

Jeder Zug in dem Spiel ist eine wertschöpfende Transaktion auf der Litecoin-Blockchain. Wenn Sie ein guter Spieler sind, wird der Name LiteBringer zum Programm und bringt Ihnen vielleicht einige Litecoins ein.

Besonders ist, dass LiteBringer völlig dezentral gestaltet ist. Die Blockchain ist die Grundlage des Games und kommt bei allen Interaktionen zum Einsatz. Wenn die Gamer sich also an Charaktere oder Gegenständen bedienen möchten, läuft dies über die Litecoin Blockchain. Entsprechend sicher soll es in der Spielwelt zugehen.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Die Blockchain von Litecoin ist in letzter Zeit besonders für den Gaming Bereich attraktiv geworden. Das ist wenig verwunderlich, denn die Transaktionskosten sind hier durchaus überschaubar. Auf der Webseite heißt es dazu:

LiteBringer nutzt das revolutionäre Potenzial der Blockchain wie kaum ein anderes Spiel zuvor. Als wirklich dezentrale Anwendung findet das gesamte Spiel in der Litecoin-Blockchain statt, ohne dass Server beteiligt sind, was den Spielern eine beispiellose Kontrolle über das Spiel gibt.

Aber worum geht es in dem Spiel genau, was haben die Gamer zu erwarten? Bei LiteBringer erwartet die Gamer eine Mischung aus Handelssimulation und Leerlaufspiel mit RPG-Elementen. In einer bunten Fantasiewelt, die Asirenia heißt, können die Gamer ihre Fähigkeiten verbessern und ihre Rüstung aufwerten. So steigen die Spieler von Rang zu Rang auf.

Die Ausrüstung und die Fähigkeiten sind nicht zuletzt dafür verantwortlich, wie gut sich die Spieler gegen die im Spiel auf sie wartenden Herausforderungen behaupten können. Im Laufe des Spiels werden die Herausforderungen immer schwieriger, da immer mächtigere Gegner den Gamern auflauern. Allerdings haben die Gamer auch die Möglichkeit wertvolle Beute einzusammeln.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR