Play to Earn Plattform soll”Netflix der Games” werden

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Play to Earn Games werden immer populärer.

  • Doch wie soll man die richtigen und besten Games finden?

  • Eine neue Play to Earn Plattform soll den Gamern eine Community und wichtige Informationen dazu bereitstellen.

  • promo

    Kryptowährung-CFDs mit Plus500 kaufen oder verkaufen – Jetzt traden!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Eine neue Plattform, die hunderte Play to Earn (P2E) Blockchain Games listet, ist nun auf dem Markt. Die Nutzer können mit Rainmaker Games Bewertungen, Twitch Streams, Feature-Beiträge, tägliche Einnahmen und Reviews von anderen Gamern entdecken.

Rainmaker Games bezeichnet die Plattform als einen “spezialisierten Entdeckungsdienst für Play to Earn Blockchain Games“. Der Beta-Start vernetzt angeblich über 1 Million Spieler, die sich auf einer Warteliste befinden, mit 150 Blockchain-Games.

GameFi Investoren

Rainmaker konnte bereits Investoren wie Animoca Brands, CoinFund, Polygon Studios und Alameda Research für sich gewinnen. Die Rainmaker Discovery-Plattform bietet Publishern auch die Möglichkeit, mit Gamern in diesem Bereich zu kommunizieren.

Der Reddit-Gründer Alexis Ohanian glaubt, dass monetarisierte Spiele der Trend der Zukunft sein werden. Nach Angaben von DappRadar gibt es derzeit 398 aktive Blockchain Games. Um sich als Blockchain Game zu qualifizieren, müssen die Games seit mindestens 24 Stunden über mindestens über eine aktive Ingame-Wallet verfügen. Die Zahl der Blockchain Games ist 2022 stark gewachsen. In diesem Jahr gibt es schon fast doppelt so viele Spiele, wie noch vor einem Jahr.

Millionen von Spielern interessieren sich dafür, mit Games ein Einkommen zu erzielen. Aber es kann schwierig sein, herauszufinden, was jedes neue Blockchain-Game anbietet. Statista veröffentlichte kürzlich eine Umfrage, die ergab, dass 6 von 10 Spielern offen für Play to Earn Features sind und sich vorstellen könnten, im Metaverse damit Geld zu verdienen.

Rainmaker Games Play to Earn Plattform

Play to Earn: Die Qual der Wahl

Nach Aussage von Rainmaker war es für die Gamer bisher nicht einfach, die Angebote im Blockchain-Gaming-Bereich zu vergleichen. “Informationen sind oft schwer zu bekommen und werden oft von den Spieleherstellern selbst kuratiert. Jedes Spiel wird durch den Service von einem Team aus 50 Spielern und 2000 Gildenmitgliedern bewertet und rezensiert, wodurch dringend benötigte Spieldaten bereitgestellt werden, die für die Information von Neueinsteigern unerlässlich sind und derzeit in der wachsenden Blockchain-Branche fehlen.”

Twitch-, Reddit- und Twitter-Diskussionen werden in die Informationsseiten der Spiele integriert. Vor dem Listing müssen die aufgeführten Games laut Rainmaker von der Community erst akzeptiert und legitimiert werden.

Will Deane ist der CEO und Mitbegründer von Rainmaker Games. Er erklärte: “Mit unserem Beta-Start ist Rainmaker nun die erste Entdeckungsplattform für Spieler, um Informationen über die besten Blockchain-Spiele zu erhalten. Wir glauben, dass die Möglichkeit, neue und aufregende Titel zu entdecken, und eine insgesamt großartige Benutzeroberfläche der Schlüssel sind, um P2E-Spiele in die Mainstream-Gaming-Community zu bringen. Rainmaker Games ist bereit, einen allgegenwärtigen, Netflix-ähnlichen Einfluss auf Games zu haben.”

Keine leichte Aufgabe

Deane erklärte außerdem, dass der Aufbau nicht einfach war. “Die Welt der Blockchain Games von unterschiedlichen Chains, Plattformen und Ökosystemen in einer schlanken, benutzerfreundlichen Oberfläche zusammenzubringen, ist keine leichte Aufgabe. Die Mitglieder unseres internen Teams aus Designern und Ingenieuren sind Gamer und Blockchain-Enthusiasten, die wissen, wie man die Benutzererfahrung für beide Gruppen priorisiert und welche Informationen Gamer wissen wollen, bevor sie ihre Zeit und ihr Geld in den Blockchain-Gaming-Bereich investieren.”

Ein “Netflix der Spiele” klingt gut, aber wird es auch halten, was es verspricht?

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nicole Buckler arbeitet seit über 25 Jahren als Redakteurin und Journalistin und schreibt aus Sydney, Melbourne, Taipei, London und Dublin. Nicole kaufte Bitcoin im Jahr 2013, weil ihr gesagt wurde, sie könne damit Yogastunden in Dublin bezahlen. Sie hasste Yoga, behielt aber Bitcoin.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln