Solana mit Euro-Stablecoin von Circle! Der Kurs reagiert

2 mins
7. November 2022, 14:00 GMT+0100
Übersetzt BeInCrypto Team
7. November 2022, 14:00 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Circle führt voraussichtlich im ersten Halbjahr von 2023 den Euro-Stablecoin EUROC und die eigene Cross-Chain-Plattform auf Solana ein.
  • Darüber hinaus unterstützen FTX und einige DeFi-Protokolle die Integration von EUROC auf Solana.
  • Wie reagierte der Solana Kurs auf die News?
  • promo

Circle, der Emittent des zweitgrößten Stablecoins USDC (nach Marktkapitalisierung) baut seine Unterstützung für die Solana-Blockchain mit einem Euro-Ableger deutlich aus.

In einem Tweet vom 6. November 2022 kündigte Circle, ein weltweit operierendes Fintech-Unternehmen, an, Solana mit entscheidenden Infrastrukturentwicklungen zu unterstützten. Der Stablecoin-Emittent möchte den neuen Euro Coin und sein erlaubnisfreies Cross-Chain Transfer Protocol im ersten Halbjahr 2023 zur Verfügung stellen.

Circle expandiert auf Solana

Im Juni dieses Jahres brachte Circle bereits den vollständig gedeckten Stablecoin Euro Coin (EUROC) auf den Markt. Der Coin ähnelt in vielen Punkten USDC, welcher auf der Ethereum-Blockchain basiert. EUROC existiert ebenfalls bereits auf der Ethereum-Blockchain, soll in Zukunft aber wie USDC auch auf Solana zur Verfügung stehen.

Sheraz Shere, Leiter der Abteilung Zahlungsverkehr bei Solana Labs, kommentierte die Einführung von EUROC auf Solana mit den Worten:

“Die Verfügbarkeit von Euro Coin auf Solana erschließt neue Anwendungsfälle für den sofortigen Devisenhandel, bietet Händlern eine neue Basiswährung, ermöglicht das Verleihen und Ausleihen von Euro Coin und wird neben USDC als Zahlungswährung in Solana Pay verfügbar sein.”

Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten für digitale Finanzierungen mit mehreren Währungen und die Integration von On-Chain-Anwendungen.

FTX, einer der bekanntesten Krypto-Börsen, unterstützt den Start des Euro Coins auf Solana. Des Weiteren gaben auch einige dezentralisierte Protokolle, wie beispielsweise Raydium und Solend, ihre Unterstützung bekannt.

Circle beabsichtigt außerdem, sein Cross-Chain Transfer Protocol auf Solana zu erweitern. Mit diesem sind Entwickler und Krypto-Projekte in der Lage, USDC über verschiedene Blockchains zu versenden. Das Unternehmen kündigte den Start der erlaubnisfreien Cross-Chain-Infrastruktur im September dieses Jahres an.

Allerdings kommt das Protokoll voraussichtlich erst 2023 für Ethereum und Avalanche und dann im Laufe des ersten Halbjahres für Solana auf den Markt.

Joao Reginatto, Vizepräsident für Produktentwicklung bei Circle, erläuterte die Entscheidung, eine weitere Blockchain in das Cross-Chain-Protokoll zu integrieren und fügte hinzu:

“Solana ist ein logischer nächster Schritt für den Euro Coin und das Cross-Chain Transfer Protocol angesichts der Tiefe und Breite ihres Entwickler-Ökosystems. Wir freuen uns darauf, dieses mit dem Start Anfang nächsten Jahres wachsen zu sehen.”

SOL Kurs reagiert

Die Kooperation mit Circle verspricht viele neue positive Entwicklungen für den Ethereum-Konkurrenten. Darüber hinaus gab Google Cloud am 5. November bekannt, ein Solana-Validator werden zu wollen. Doch wie reagierte der SOL Kurs auf die aktuellen News?

Nach den News stieg der Solana Kurs um 15 % an und näherte sich damit erneut der 40-US-Dollar-Marke. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels befindet sich der SOL Kurs jedoch in einer 10 %igen Korrekturphase und in der Nähe der 32-US-Dollar-Marke. 

Solana Kurs Chart 24 Stunden Coinmarketcap
SOL Kurs: Ein Bild von: CoinMarketCap

Trotz der bullischen New scheinen Investoren also immer noch vorsichtig zu sein. Die bisherigen technischen Schwierigkeiten bei Solana sind möglicherweise einer der Gründe dafür.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Gesponsert
Gesponsert