Mehr anzeigen

Tech-Aktien vs. Bitcoin: Was ist die bessere Anlagestrategie für 2023?

4 min
Aktualisiert von Konstantin Kaiser
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Bisher in diesem Jahr hat Bitcoin eine beeindruckende Performance hingelegt und dabei die Kursentwicklung der drei größten Technologieaktien der Welt übertroffen.
  • Nichtsdestoweniger zeigen sich die Tech-Aktien Apple, Microsoft und Google bullischer als Bitcoin.
  • Der SPDR Select Sector Fund, Apple und Microsoft weisen eine massive bärische Divergenz auf.
  • promo

Sowohl Bitcoin als auch einige Tech-Aktien konnten in diesem Jahr bisher sehr stark im Kurs steigen. Doch was schneidet letztendlich besser ab?

Der Bitcoin Kurs konnte sich dieses Jahr annähernd verdoppeln

Bitcoin Preis Chart Tradingview
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Der Bitcoin Kurs entwickelt sich in diesem Jahr sehr gut. Schließlich konnte sich der Kurs in diesem Jahr annähernd verdoppeln. Darüber hinaus konnten sich die MACD Linien bullisch überkreuzen, während das Histogramm des MACDs einen bullischen Trend aufweist. Der RSI zeigt sich dabei neutral und gibt weder bullische noch bärische Signale.

Dennoch konnte Bitcoin bisher nicht die wichtigen Fib Widerstände bei rund 36.000 USD respektive 50.000 USD überwinden, womit der überliegende Trend immer noch bärisch bleibt. Sollte Bitcoin jetzt eine Korrektur einleiten, warten spätestens bei rund 25.580 USD und bei rund 21.200 USD die nächsten signifikanten Fib Unterstützungen.

Solange sich Bitcoin über der Golden Ratio bei rund 21.200 USD hält, bleibt die diesjährige Aufwärtsbewegung bullisch intakt. Dann besteht noch mehr Aufwärtspotenzial für das Jahr 2023.

Big Tech: Der Apple Kurs konnte ein neues Allzeithoch (ATH) aufstellen

Apple Preis Chart Tradingview
Apple Preis Chart von Tradingview

Deutlich aggressiver hat sich der Apple Kurs entwickelt. Zwar ist dieser nur um rund 60 % gestiegen und damit deutlich weniger als der Bitcoin Kurs. Doch der Apple Kurs hat damit ein neues Allzeithoch aufgestellt. Damit befindet sich Apple wieder in einem Bullentrend. Darüber hinaus überkreuzten sich die MACD Linien bullisch und das Histogramm des MACDs tickt seit einigen Monaten bullisch höher, während sich der RSI in neutralem Gebiet bewegt.

Nichtsdestoweniger scheint der Apple Kurs in diesem Monat eine Korrektur zu initiieren. Schließlich weist der RSI auch eine massive bärische Divergenz im RSI im Monatschart auf. Damit könnte es mit dem Aufwärtstrend vorerst vorbei sein. Sollte Apple die nächste horizontale Unterstützung zwischen rund 177,6 USD und 182 USD bärisch brechen, warten bei rund 170 USD und bei rund 150 USD die nächsten signifikanten Fib Unterstützungen.

Solange sich Apple über der Golden Ratio bei rund 150 USD hält, bleibt die in diesem Jahr begonnene Aufwärtsbewegung bullisch intakt.

Auch die Big Tech Aktie Microsoft konnte auf ein neues Allzeithoch klettern

Microsoft Preis Chart Tradingview
Microsoft Preis Chart von Tradingview

Auch der Microsoft Kurs konnte in diesem Jahr auf ein neues ATH klettern. Doch daraufhin initiierte Microsoft eine sehr heftige Korrektur, die bei rund 308 USD respektive 270 USD ihr Ende finden könnte. Denn dort stößt Microsoft auf die nächsten signifikanten Fib Unterstützungen.

Schließlich weist der RSI auch hier eine massive bärische Divergenz im Monatschart auf. Zudem beginnt das Histogramm des MACDs in diesem Monat das erste Mal in neun Monaten bärisch tiefer zu ticken, obschon die MACD Linien noch bullisch überkreuzt sind.

Google erreichte zwar kein neues ATH, konnte aber den Golden Ratio Widerstand brechen

Google Preis Chart Tradingview
Google Preis Chart von Tradingview

Die Big Tech Google Aktie konnte zwar kein neues ATH erreichen, jedoch immerhin den Golden Ratio Widerstand bei rund 128 USD brechen. Damit befindet sich Apple auch wieder im Bullentrend. In Zuge dessen konnte die Apple Aktie Kursgewinne von rund 57,6 % in diesem Jahr verzeichnen. Jedoch beginnt der August ebenfalls bärisch für den Apple Kurs.

Sollte Apple jetzt am Golden Ratio Widerstand bei rund 128 USD Unterstützung finden, könnte der Kurs den Widerstandsbereich zwischen rund 146 USD und 151,6 USD anvisieren. Ansonsten warten erst wieder bei rund 114,5 USD und bei rund 100 USD die nächsten signifikanten Fib Unterstützungen.

Im Gegensatz zu der Microsoft und Apple Aktie zeigt der Google Kurs aber keine bärische Divergenz im RSI. Zudem tickt das Histogramm des MACDs bullisch höher und die MACD Linien sind bullisch überkreuzt.

Auch der SPDR Select Sector Fund konnte ein neues ATH aufstellen

Select Sector Fund Chart
Select Sector Fund Preis Chart von Tradingview

Der Technology Select Sector SPDR Fund ETF ist ein börsengehandelter Fonds, der darauf abzielt, die Performance des Technologie-Sektors des S&P 500 Index zu replizieren. Er bietet Anlegern eine breite Exposition gegenüber den größten Technologieunternehmen in den USA.

Auch dieser konnte ein neues ATH aufstellen und Kursgewinne von über 50 % in diesem Jahr verzeichnen. Damit zeichnet sich aber auch eine massive bärische Divergenz im RSI ab. Somit befindet sich der SPDR Fund seit Beginn des neuen Monats in einer Korrekturbewegung. Derzeit stößt der Kurs bei rund 174 auf signifikante Unterstützung. Ansonsten warten bei rund 155 und 139 die nächsten signifikanten Fib Unterstützungen.

Nichtsdestoweniger tickt das Histogramm des MACDs immer noch bullisch höher und die MACD Linien sind bullisch überkreuzt.

Der Invesco QQQ Trust Kurs formte hingegen einen tieferen Hochpunkt

Invesco QQQ Trust Tradingview
Invesco QQQ Trust Preis Chart von Tradingview

Der Invesco QQQ Trust ist ein ETF, der die Performance des NASDAQ-100 Index nachbildet. Dieser Index umfasst 100 der größten inländischen und internationalen nicht-finanziellen Unternehmen, die an der NASDAQ-Börse gelistet sind, und bietet somit eine umfassende Beteiligung an einigen der innovativsten und wachstumsstärksten Unternehmen der Welt.

Dieser weist keine bärische Divergenz im RSI auf, denn das ETF konnte trotz eines Kursanstieges von rund 49 % kein neues ATH erreichen. Stattdessen formte der Kurs einen tieferen Hochpunkt. Zudem tickt das Histogramm des MACDs im Monatschart bullisch höher und die MACD Linien überkreuzten sich bullisch, während sich der RSI in neutralem Gebiet bewegt.

Nichtsdestoweniger beginnt auch das InvescO QQQ Trust ETF eine Korrekturbewegung in diesem Monat. Die nächsten signifikanten Fibonacci Unterstützungen warten bei rund 337 und 300. Nach oben hin wartet der nächste signifikante Widerstand zwischen rund 398 und 409.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich Bitcoin zwar noch in einem Abwärtstrend befindet, seit Beginn des Jahres aber deutlich stärkere Kursgewinne verbuchen konnte. Zudem weist der RSI im Bitcoin Chart keine massive bärische Divergenz auf wie bei den Big Tech Aktien. Lohnt es sich also mehr, Bitcoin zu kaufen?

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC_Profilbild.png
Konstantin Kaiser
Konstantin Kaiser bringt fundierte Kenntnisse aus Data Science und Wirtschaftswissenschaften mit. Bereits 2013 stieß er auf Bitcoin und war sofort fasziniert von den Möglichkeiten, die diese disruptive Technologie bietet. Seine Leidenschaft für das Thema zeigt sich auch darin, dass er als Dozent des DeFi Labs der kryptofreundlichen University of Nicosia tätig war. Durch seine langjährige Expertise im Bereich des quantitativen Tradings ist er seit 2020 bei BeInCrypto als Technischer Analyst...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert