Mehr anzeigen

78 Tage bis zum vierten Bitcoin Halving, und dann?

4 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Im Bereich der Kryptowährungen gibt es nur wenige Ereignisse, die so viel Aufregung und Spekulation hervorrufen wie das bevorstehende Bitcoin Halving. 
  • Dieses alle vier Jahre stattfindende Ereignis reduziert die Menge neu geschaffener BTC pro erstelltem Block und hat signifikante Auswirkungen, die weit über Bitcoin hinausgehen.
  • Dieser Artikel untersucht, ob das Halving wirklich so bedeutsam ist, wie einige behaupten, und welche Auswirkungen es haben könnte, sowohl für Bitcoin als auch für Altcoins.
  • promo

Für Bitcoin Maxis gibt es drei Termine im Jahr, die fest im Kalender stehen: Am 3. Januar wird der erste Block, der sogenannte “Genesis block” zelebriert. Am 22. Mai treffen sich alle hungrigen Enthusiast:innen zum “Bitcoin Pizza day” und am 31. Oktober wird das Whitepaper erneut gelesen, der Tag, an dem es 2008 erstmalig veröffentlicht wurde.

Doch kein anderes Datum ist so entscheidend wie der Tag, an dem das nächste “Halving” stattfindet. Es handelt sich um ein fest ins Bitcoin-Protokoll einprogrammiertes Ereignis, das alle 210.000 geschürfte Blöcke stattfindet. Es tritt ungefähr alle vier Jahre ein und soll dieses Jahr erneut am 22. April 2024 stattfinden. 

Bitcoin Halving: Halber Lohn für gleiche Arbeit

Während des Halvings wird die Anzahl der neu geschürften Bitcoin pro Block halbiert, von derzeit 6,25 BTC auf 3,125 BTC. Diese Reduzierung des Angebots hat erhebliche Auswirkungen auf die Knappheit und die Inflationsrate von BTC und trifft insbesondere die Miner. Dadurch machen diese weniger Umsatz mit ihren Mining-Farms und werden gezwungen, noch effizienter zu arbeiten oder aus mangelnder Wirtschaftlichkeit ihre Farms abzuschalten.

Für die “Gesundheit” des Netzwerks stellt dies keine Gefahr dar, allerdings könnte das Halving eröhte  Zentralisierung für die wenigen Mining-Pools bedeuten, die langfristig billigen Strom aus Kohlekraftwerken und erneuerbaren Energien nutzen können.

Historische Daten vergangener Halvings

Die vergangenen drei Halvings haben gezeigt, dass sie erhebliche Auswirkungen auf den Bitcoin Preis haben können. Nach dem ersten Halving im Jahr 2012 stieg der Kurs um beeindruckende 8.069 Prozent innerhalb eines Jahres  nach dem Halving. Auch nach dem zweiten Halving im Jahr 2016 erlebten wir einen Anstieg von 284 Prozent des Bitcoin Kurses  innerhalb eines Jahres. Diese Daten deuten darauf hin, dass das Halving eine positive Auswirkung auf den Markt haben kann.

Die Preisverläufe von Bitcoin waren stets positiv (Quelle: Bitcoinblockhalf)

To-do-Liste für Bitcoin Trader

Als Trader ist es entscheidend, sich auf das Bitcoin Halving vorzubereiten. Denn vor dem Ereignis waren unvorhersehbare Korrekturen gewöhnlich, jedoch gefolgt von einem signifikanten Preisanstieg 12 bis 18 Monate nach dem Halving.

So raten wir von Bitget sich auf das Halving vorzubereiten:

  1. Melde dich auf einer etablierten und liquiden Börse an, z. B. einer Top 5, wie Binance, Coinbase, Bitget, die den aktuellen Preis widerspiegeln, jedoch auch in der Lage sind, ein hohes Aufkommen von Orders abzuwickeln. Überweise bereits im Voraus eine Summe die du bereit bist zu investieren, aber auch zu verlieren, auf eine Exchange. 
  2. Die Marktlaune und Nachrichten vor dem Ereignis genau zu beobachten, z. B. auf BeInCrypto, Cryptopanic oder besser noch, sich mit einem Google News Alert einen Preisalarm einzurichten. Insbesondere, da die voraussichtliche Halving-Zeit um ein Uhr nachts geschehen wird.
  3. Diversifizierung des Portfolios: Der Bitcoin Preis korreliert mit dem gesamten Markt und ist als Kollateral für Kredite hinterlegt. Sinkt der Kurs plötzlich, könnte das kaskadierende Effekte auf andere Projekte haben, die plötzlich unterbewertet sind und daher eine gute Einstiegsgelegenheit bieten. Ein konservativeres Portfolio setzt allein auf Bitcoin und Ethereum, statt zu diversifizieren.
  4. Bewertung persönlicher Anlageziele und Risikotoleranz: Strebst du langfristiges Wachstum an und setzt auf das Potenzial von Bitcoin als digitalem Gold und Wertspeicher? Langfristige Investoren verfolgen meist eine Kaufen-und-Halten (HODL) Strategie, die die beste Wahl sein könnte – womit dies sicher nicht nur ihr erster und letzter Halving-Day wäre. Kurzfristige Trader zielen darauf ab, von kleinen und täglichen Preisbewegungen zu profitieren, wozu technische Analysen und Handelsstrategien entscheidend sind. Dies umfasst das genaue Überwachen von Charts, das Identifizieren von Trends und das Festlegen von Ein- und Ausstiegspunkten. Sei jedoch auf erhöhte Volatilität rund um Halbierungsevents vorbereitet.
  5. Risikomanagement: Das einzige, was sicher ist, dass nicht sicher ist, außer Preisfluktuationen. Daher sollten Stop-Loss-Orders eingerichtet werden, die die Position automatisch verkaufen, wenn die Preise auf ein bestimmtes Niveau fallen. Auf der anderen Seite können Take-Profit-Orders deine Gewinne absichern, indem sie einen Verkauf auslösen, wenn die Preise ein bestimmtes Ziel erreichen. Diese Orders sind essenzielle Werkzeuge zum effektiven Risikomanagement. Zusätzlich ist es auch entscheidend, mental auf starke Preisschwankungen vorbereitet zu sein, um damit eine emotionale Entscheidung im übermüdeten Zustand zu vermeiden.

Viertes Halving – und dann…? 

Über lange Strecken des Jahres 2023  bewegte sich der BTC Kurs hauptsächlich seitwärts und wäre der Bitcoin Spot ETF nicht gewesen, würde sich dieser Verlauf wohl auch fortsetzen. 

Das Halving ist per se kein Naturereignis, welches für einen Kursanstieg sorgt. Lediglich der Nachschub an neuen BTC sinkt und das Netzwerk könnte mittelfristig an Hashrate einbüßen.

Zwar ist das Halving durchaus ein aufregendes Ereignis, das die Aufmerksamkeit der Krypto-Community und Medien auf sich zieht. Jedoch eignet sich dieses Ereignis als Fundgrube für sensationelle Berichterstattung, die wiederum zu übertriebenen Erwartungen führt, was nachteilig für Neuinvestoren sein kann.

Diese könnten nichtsahnend bei hohen Preisen einkaufen und nach einem Preissturz schlaflose Nächte erleben, bei denen sie ihre Entscheidung bereuen. Für Veteranen ändert das Bitcoin Halving wenig, denn sie verfolgen weiterhin langfristige Ziele, tätigen ihre regelmäßigen monatlichen Investments und lagern ihre BTC auf selbst verwahrten Wallets.

Das Halving dient in erster Linie als Erinnerung, dass der letzte Bitcoin erst in 116 Jahren gemint wird, im Jahr 2140. Es stehen uns daher noch 29 Halvings bevor. Somit kann es ein Ereignis werden, an das man sich wie eine Sonnenfinsternis gewöhnen und zugleich auch bewundern kann.

Über den Autor

Koenraad de Jonghe ist Krypto-Experte und Senior Business Development Manager bei Bitget – eine der weltweit führenden Kryptowährungsbörsen mit über 20 Millionen Nutzern in mehr als 100 Ländern und Regionen.

Die besten Krypto-Plattformen | Februar 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BICLogo.jpg
BeInCrypto Team
Hier liest du die gebündelte Meinung aller BeInCrypto Teammitglieder als auch Artikel von unseren Partnern und neues zu Kollaborationen. Unser Editorial-Team besteht aus: - Teamleiter Julian Nicacio - Chefredakteur Toni Lukic - Journalist Maximilian Mußner - Journalist Leonard Schellberg
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert