YouTuber Siraj Raval täuscht ETH-Mining via Tesla vor

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Youtuber behauptete, mit einem Tesla bis zu 800 US-Dollar pro Monat zu minen.


  • Die Krypto-Community stellt die Aussagen in Frage.


  • Schon zuvor wurde der YouTuber bereits beim Lügen erwischt
.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Siraj Raval, ein Tesla Model 3-Besitzer, behauptet, mit Tesla bis zu 800 US-Dollar gemined zu haben. Aber die Community ist skeptisch.

Der Youtuber Siraj Raval behauptet, dass er in der Lage war, mit dem Tesla Model 3 800 US-Dollar pro Monat in der Kryptowährung Ether (ETH) zu minen. 

Youtuber Siraj Raval und sein Tesla Model 3 - Quelle: CNBC

Youtuber Siraj Raval und sein Tesla Model 3 – Quelle: CNBC

CNBC schreibt darüber: Es wird berichtet, dass der Youtuber in der Lage war, die Kryptowährung mithilfe eines Clusters von GPUs zu minen. Diese nutzen die Batterie des Elektrofahrzeugs. Obwohl ein solcher Trick die Garantie des Autos ungültig machen könnte, behauptet Raval, dass es sich “lohnt”, da er derzeit bis zu 800 US-Dollar pro Monat gemint hat.

“Dies ist ein Computer auf Rädern … Er ist sehr leicht zu hacken”, sagt Siraj Raval.

Andere Tesla-Enthusiasten bezweifeln jedoch die Richtigkeit von Ravals Behauptungen. Miner Thomas Somers erklärte in einem Interview mit CNBC, dass die Zahlen des YouTubers einfach nicht stimmen. Nach Somers sind die GPUs des Tesla Model 3 in der Lage, bis zu 7-10 Mh/s zu liefern. Und laut Etherscan bringen solche Kapazitäten dem Miner nur ungefähr 13 US-Dollar pro Monat bei einem ETH-Kurs von 3149 US-Dollar.

Stromverbrauch beim Ether-Mining - Quelle: etherscan.io
Stromverbrauch beim Ether-Mining – Quelle: etherscan.io

Selbst wenn man das historische Ether-Hoch bei 4812 US-Dollar als Referenz heranzieht, würde Siraj Raval nur bis zu 20 US-Dollar pro Monat generieren. Zum Zeitpunkt dieses Artikels hat sich der YouTuber in keiner Weise zu der Kritik geäußert.

Siraj Raval gibt frühere Lügen zu

Dies ist nicht das erste Mal, dass Raval im Mittelpunkt eines Skandals steht. Ende 2019 wurde der YouTuber beim Abschreiben eines wissenschaftlichen Artikels über neuronale Qubits erwischt. Wie der Nutzer @AndrewM_Webb feststellte, stahl Raval ganze Fragmente des Artikels von anderen Autoren ähnlicher Arbeiten – Nathan Killoran, Seth Lloyd und deren Co-Autoren. In einigen Fällen hat Raval Zitate aus Originalarbeiten paraphrasiert.

Einen Monat später veröffentlichte Raval ein Video auf YouTube, in dem er zugab, dass er für seine Videos auf YouTube oft den Code von anderen kopiert und die Arbeit als seine eigene ausgegeben hatte. Raval entschuldigte sich zwar für seinen “Egoismus”, äußerte sich jedoch nie zu dem Vorfall rund um das Plagiat des Artikels.
Ravals nächsten Behauptungen sollten auf jeden Fall skeptisch betrachtet werden.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Die Meinung der BeInCrypto-Mitarbeiter mit einer Stimme.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen