Binance stellt 500 Millionen US-Dollar für Bitcoin Miner zur Verfügung

Von Marc
14. Oktober 2022, 13:10 GMT+0100
Aktualisiert von Toni Lukic
14. Oktober 2022, 13:10 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Der Bärenmarkt hat die Mining Industrie schwer gebeutelt.
  • Deshalb bietet Binance Pool Kryptounternehmen Kredite zu besonderen Bedingungen.
  • Scheinbar schweißt die schwere Zeit den gesamten Krypto-Sektor zusammen.
  • promo

Kürzlich vermeldete Binance die 500 Millionen US-Dollar Finanzspritze für die Bitcoin (BTC) Mining Industrie. Der Binance Pool rief ein spezielles Kreditprojekt ins Leben, um Miner handlungsfähig zu halten.

Weil der Krypto-Winter seinen Tribut von den virtuellen Minern fordert, bietet sich der Binance Pool als alternativer Kreditgeber an. Mit dem 500 Millionen US-Dollar Lending Projekt greift Binance Pool speziell der gebeutelten BTC Mining Industrie unter die Arme. Die Dienste zur Fremdfinanzierung stehen sowohl öffentlichen als auch privaten BTC-Minern offen. Außerdem plant Binance, verschiedene Digital Asset Infrastrukturunternehmen weltweit zu unterstützen.

https://www.binance.com

Das Miner Lending Projekt von Binance Pool im Detail

Laut Ankündigung stellt der Mining Pools der bekannten Kryptobörse Kredite mit einer Laufzeit von 18 bis 24 Monaten zur Verfügung. Dafür berechnet Binance Pool Zinssätze zwischen 5 und 10 %. Doch neben diesem 500 Millionen Dollar Kreditpaket plant Binance weitere Maßnahmen, um die Gesundheit des Mining Ökosystems aufrechtzuerhalten.

Denn darüber hinaus wird das Binance Miner Lending Projekt auch physische oder digitale Vermögenswerte als Sicherheiten anerkennen. Das ist von großer Bedeutung, da zahlreiche Bitcoin-Miner ihre BTC-Bestände und Mining Hardware verkaufen mussten, um ihre Betriebskosten zu decken.

Weiterhin tendiert Binance im Rahmen des Projekts zu einem Angebot für Cloud-Mining-Produkte:

„Binance Pool sucht nach Cloud-Mining-Anbietern, da die Cloud-Mining-Hash-Power direkt von Bitcoin-Mining- und digitalen Infrastrukturanbietern gekauft wird“, heißt es in der Ankündigung.

Der Krypto-Sektor hält in schweren Zeiten zusammen

Der Bärenmarkt 2022 gilt schon jetzt als einer der bedeutendsten der Geschichte. In schweren Zeiten ist es von besonderer Bedeutung, zusammenzuhalten. So legte auch der chinesische Milliardär und Mitgünder des Mining Unternehmens Bitdeer, Jihan Wu, einen 250 Millionen Dollar Fonds auf. Mithilfe dieser finanziellen Mittel kauft Bitdeer Vermögenswerte von Minern, um diesen durch die Krise zu helfen.

„Wir können die billigeren Maschinen kaufen und sie in unseren bestehenden Anlagen mit stabilen und kostengünstigen Stromabnahmeverträgen betreiben“, so Bitdeer CEO Matt Kong.

Und auch Icebreaker Finance launchte einen 300 Millionen US-Dollar Lending Pool, um Minern Betriebskapital zur Verfügung zu stellen. Hier betragen die Zinsen 15 bis 20 % bei einer Laufzeit zwischen 12 und 18 Monaten.

Die Krypto-Vermögensverwaltungsfirma Grayscale hat ebenfalls ein Investmentprodukt gelauncht, um Anlegern dabei zu helfen, die niedrigen Preise von Bitcoin-Mining-Infrastrukturen zu nutzen. Denn die Preise für Mining-Hardware fallen im Zuge der sinkenden Nachfrage, wie folgender Tweet verdeutlicht.

Trotz des Bärenmarktes scheinen Gemeinschaft und der Fokus auf die Chancen Bestand zu haben.

Der Binance Coin (BNB) Kurs notiert zurzeit bei 273,79 US-Dollar.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.