Bitcoin-Bär Mr. Whale: “Bitcoin fällt eher auf 0 als das er 100.000 Dollar erreicht.”

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin-Bär Mr. Whale sagt: "Bitcoin wird eher $0 erreichen als $100.000."

  • Skalierbarkeitsprobleme verhindern, dass Bitcoin zur Hauptwährung wird.

  • Bitcoin-Influencer führen Kleinanleger auf die falsche Fährte.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin-Bär Mr. Whale, der auf Twitter auch unter dem Namen Cryptowhale bekannt ist, stellte am 2. Oktober eine sensationelle Behauptung auf: Bitcoin ist näher dran, 0 Dollar zu erreichen als 100.000 Dollar.”

“Ich glaube nicht, dass Bitcoin jemals die Null erreichen wird, da dies mathematisch nicht möglich ist”, sagte Mr. Whale in einem Interview mit BeInCrypto. “Das war keine Vorhersage”, beteuert er, “sondern nur, um es in Relation zu setzen.”

Seine Botschaft richtete sich insbesondere an Krypto-Influencer und Maximalisten, die prognostiziert haben, dass der Preis von Bitcoin (BTC) bis zum Ende dieses Jahres ein Rekordhoch von 100.000 USD erreichen wird. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte Bitcoin einen Sprint auf über 51.000 USD hingelegt. Eine beliebte Gegenprognose ist das Stock to Flow (S2F)-Modell von Plan B, das außergewöhnlich hohe Preise für Bitcoin vorhersagt. Bis zu 1 Million Dollar soll der Preis im Jahr 2025 erreichen. Mr. Whale, hält dies allerdings für weniger realistisch.

Bitcoin Stock-to-Flow model: PlanB

Er wagt die Behauptung, dass “90 % der Krypto-Twitterer den falschen Eindruck haben”, dass Bitcoin bis zum Jahresende einen Höchststand von 100.000 Dollar oder mehr erreichen wird. “In meinem Tweet habe ich lediglich gesagt, dass wir näher daran sind, nichts mehr wert zu sein, als dass der Kurs den Wert erreicht, den die Maximalisten in weniger als drei Monaten erwarten. Es ist eine wahnhafte Vorhersage, die auf Wunschdenken beruht”, so Mr. Whale der sich selbst als “Bitcoin-Realist” bezeichnet.

Er fuhr fort:

“Wir befinden uns in einer gefährlichen Phase ohne Regulierung, mit rekordverdächtigen Betrugsraten, Preismanipulationen und Manipulationen. In diesem Bereich ist eine Neuordnung fällig, und viele haben Angst, das zuzugeben, weil sie zu sehr in der Öffentlichkeit stehen.”

Mr. Whales pessimistische Ansichten haben ihn auf Twitter zur Zielscheibe für Angriffe von Bitcoin-Maximalisten gemacht, die den langjährigen Investor beschuldigen, gegen Krypto zu sein. Mr. Whale winkte die Kritik aber ab und erklärte: “Ich unterstütze diese Branche und ihre Ziele und bin langfristig sehr optimistisch.”

Bitcoin ist “nicht der Einzige”

Dennoch bezweifelt Whale, dass Bitcoin jemals zur Hauptwährung wird.

Bitcoin ist aus vielen Gründen nicht die richtige Währung. Zunächst einmal ist BTC einfach nicht skalierbar. Bitcoin wird immer auf etwa 600.000 Transaktionen pro Tag beschränkt sein, was nichts ist im Vergleich zu den Milliarden, die jeden Tag weltweit stattfinden. Die Gebühren werden immer wahnsinnig teuer und die Transaktionen extrem langsam sein.”

Whale äußerte sich auch abfällig über das Lightning Network, ein Zahlungsprotokoll, das auf die Bitcoin-Blockchain aufgesetzt ist. Es soll die Transaktionsgeschwindigkeit verbessern und die Skalierbarkeitsprobleme des digitalen Vermögenswertes lösen.

“Das Narrativ, das sie (Maxis) zu verbreiten versuchen, ist irreführend. Das Lightning Network ist ein zentralisiertes Netzwerk, das externe Validatoren benötigt. Satoshi (der anonyme Erfinder von Bitcoin) sagte in seinem White Paper, dass der gesamte Zweck des Netzwerks zunichtegemacht wird, wenn eine dritte Partei erforderlich ist.”

Auf die Frage, ob irgendjemand seine pessimistischen Vorhersagen ernst nimmt, hat Mr. Whale eine durchaus übliche Meinung:

“Es ist mir egal, ob die Leute auf mich hören oder meinen Aufrufen folgen, ich möchte einfach eine einzigartige Perspektive vermitteln, die nicht von Emotionen und Gier beeinflusst ist, wie wir es bei den Moonboys sehen.”

Er behauptet, dass er “einer der akkuratesten Trader auf Krypto-Twitter ist… und seit Jahren 100% kostenlose Analysen abgibt.” Mr. Whale sagt, dass er in vielen Fällen die richtigen Prognosen für entscheidende Krypto-Momente abgegeben hat. Zum Beispiel:

“Ich habe den Crash im März 2020 schon Monate vorher vorhergesagt. Ich hatte eine Ahnung, wie groß COVID-19 werden würde, und während viele sich mit Bitcoin eingedeckt haben, habe ich meine Follower aufgefordert, vor dem 65%igen Crash auszusteigen.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Die Meinung der BeInCrypto-Mitarbeiter mit einer Stimme.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen