Bitcoin Kurs auf dem Weg zu neuen Höchstwerten nach Rebound von aktueller Unterstützungslinie

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin handelt innerhalb eines symmetrischen Dreiecks.

  • Der Kurs folgt einer parabolisch ansteigenden Unterstützungslinie.

  • Der Kurs hat möglicherweise gerade erst mit der fünften und letzten Teilwelle der aktuellen Aufwärtsbewegung begonnen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Bitcoin (BTC) wurde in der vergangenen Woche innerhalb eines symmetrischen Dreiecks gehandelt.



Technische Indikatoren und die langfristig bullischen Aussichten sprechen für einen Ausbruch aus diesem Dreieck, der den Kurs schließlich auf ein neues Allzeithoch bringen könnte.

Bitcoin handelt innerhalb eines symmetrischen Dreiecks

Der Bitcoinkurs wird seit dem Preis von 18.977 USD am 21. November innerhalb eines symmetrischen Dreiecks gehandelt. Heute fiel der Preis auf die Unterstützungslinie des Dreiecks. Auf dem 2-Stunden-Chart erkennt man eine Hammercandlestick mit einer sehr großen Wick nach unten, ein Zeichen für starken Kaufdruck.



Der Schnittpunkt der Unterstützungs- und Widerstandslinie ist nahe bzw. am 27. November. Bis dahin sollte eine entscheidende, das (Dreiecks-)Muster verlassende Kursbewegung stattfinden.

Bitcoin Kurs von TradingView.

Der MACD ist in den vergangenen zwei Tagen allmählich angestiegen, was die Möglichkeit eines Ausbruchs aus dem Dreieck unterstützt.

Ein Ausbruch, der der gesamten Höhe des Musters entspricht, würde Bitcoin bis auf 19.900 USD bringen.

Bitcoin Kurs von TradingView.

Geht die BTC-Rallye zu Ende?

Der BTC-Kurs folgt seit Beginn der Aufwärtsbewegung im September einer parabolisch ansteigenden Unterstützungslinie. Der Preis handelt immer noch oberhalb dieser Linie und nähert sich dem Allzeithoch bei 19.500 USD an.

Sowohl RSI als auch MACD deuten darauf hin, dass der Kurs stark überbewertet ist. Beide Indikatoren haben beinahe neue Höchstwerte erreicht. Außerdem ist der Stochastic-Oszillator kurz davor, ein bärisches Kreuz zu bilden.

Während also ein weiterer kurzfristiger Preisanstieg aufgrund der aktuellen Interpretation wahrscheinlich ist, ist eine Korrektur überfällig. Diese beginnt möglicherweise, nachdem der Ausbruch aus dem Dreieck abgeschlossen ist.

Bitcoin Kurs von TradingView.

Wellenzahl

Der BTC-Preis befindet sich wahrscheinlich in der fünften und letzten Welle eines bullischen Impulses (unten in orange dargestellt).

Das Vorhandensein des Dreiecks deutet darauf hin, dass es sich um die vierte Teilwelle  (rot markiert) handelt, nach deren Abschluss der Preis ausbrechen sollte.

Ein wahrscheinliches Ziel für den Hochpunkt der Bewegung wäre zwischen 20.855 USD-21.000 USD, die 3,61% Fib Extensions der Teilwelle 1 (20.855 USD) und die Projektion der Teilwellen 1-3 auf den Tiefpunkt der vierten Teilwelle (21.000 USD).

Bitcoin Kurs von TradingView.

Zusammenfassung

Bitcoin handelt innerhalb eines symmetrischen Dreiecks, aus dem ein Ausbruch erwartet wird, der den Kurs auf ein neues Allzeithoch führen könnte.

Zur vorherigen Bitcoin-Analyse von BeInCrypto geht es hier entlang!

Haftungsausschluss: Der Kryptowährungshandel birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die Ansichten von BeInCrypto wider.

Auf Englisch geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR