Bitcoin Kurs beendet die Woche bullisch – Folgen 87.000 USD?

Artikel teilen

Der Bitcoin Kurs beendet die letzte Woche bullisch und ist damit aktuell im Begriff das Fibonacci Niveau bei 87.000 USD anzuvisieren.

Bitcoin Kurs bewegt sich weiter nach oben und beendet die Woche bullisch

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Trotz bärischer Divergenz im RSI bewegt sich der Bitcoin Kurs weiter nach oben. Sollte der RSI noch etwas stärker steigen, könnte sich die bärische Divergenz in Luft auflösen. Sollte Bitcoin jedoch beginnen, eine Korrektur zu initiieren, könnte die Abwärtsbewegung recht heftig ausfallen. Dann könnte der BTC Kurs bis rund 52.000 USD oder gar 43.000 USD fallen. Dort findet er signifikante Unterstützungen und sofern der BTC Preis nicht unter 43.000 USD fällt, bleibt der Kurs Trend stark bullisch. Tatsächlich könnte Bitcoin jetzt auch bis 87.000 USD steigen, insbesondere wenn die bärische Divergenz im RSI negiert wird. Nachdem Bitcoin letzte Woche bis rund 69.000 USD stieg, scheint er diese Woche den Aufwärtstrend fortzusetzen. Schließlich verlief die letzte Woche sehr bullisch für den BTC Kurs und in dieser Hinsicht gibt es keine bärischen Anzeichen.

Bitcoin Kurs korrigierte lediglich bis rund 62.3000 USD

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Tatsächlich fiel der BTC Preis letzte Woche auf rund 62.300 USD, nachdem sich eine bärische Divergenz im RSI abbildete. Diese bärische Divergenz ist mit der Korrektur von 69.000 USD auf rund 63.000 USD damit aber bereits aufgelöst. Bei 62.300 USD liegt keine signifikante Unterstützung, weshalb das Abprallen an diesem Preisniveau eher überraschend kam. Eine Korrektur bis 59.000 USD, zum 50-Tage-EMA, wäre durchaus plausibel gewesen. Stattdessen konnte BTC an 62.300 USD derart stark abprallen, dass er sich jetzt wieder bei rund 66.000 USD befindet. Auch der MACD zeigt sich nun wieder bullisch, denn das Histogramm tickt bereits bullisch höher. Damit ist Bitcoin aktuell im Begriff, sich in Richtung des Fibonacci Niveaus bei 87.000 USD zu bewegen.

Im Monatskurs droht nach wie vor eine massive bärische Divergenz

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Im Monatskurs lässt sich die massive bärische Divergenz im RSI und MACD jedoch nicht beschönigen. Es ist zu erwarten, dass Bitcoin in absehbarer Zeit massive Volatilität aufweist. Bitcoin könnte sehr wohl bis rund 87.000 USD oder gar 100.000 USD steigen, bis sich die bärische Divergenz auflöst. Bitcoin könnte in Folge dessen jedoch heftig abgewiesen werden und eine massive Korrekturbewegung einleiten. Sollte Bitcoin an 87.000 USD auf starke Ablehnung stoßen, findet er bei 56.000 USD und bei 36.000 USD massive Unterstützung. Sollte Bitcoin schon früher korrigieren, findet er bei 52.000 USD und 43.000 USD starke Unterstützung. Bis 87.000 USD hat Bitcoin aber noch rund 26% Raum nach oben.

Ob Bitcoin jemals wieder unter 30.000 USD falle wird, ist sehr fraglich. Für Bitcoin Bullen würde es “Zeit zum Einkaufen” bedeuten, während sich Bitcoin Bären wohl bestätigt fühlen würden. Man darf in der ganzen Diskussionen aber nicht vergessen, dass steigende Preise in Zeiten massiver Inflation nur einen Verlust der Kaufkraft widerspiegeln und nicht zwangsläufig einen Wertzuwachs. Damit Bitcoin also im Kurswert steigt, muss er seinen “Wert” nur erhalten und nicht steigern. Die Inflation der FIAT-Währungen kann dafür sorgen, dass der Kurs von Bitcoin steigt.

Die Frage nach einem Wert einer Sache ist stets höchst subjektiv. Als ein objektives Kriterium wird aber immer wieder die “Scarcity”, genannt, also die Knappheit oder Seltenheit eines Objektes. Dieser Definition nach sind FIAT-Währungen nur wertvoll, weil an ihren Wert geglaubt wird und sie als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Denn es gibt kaum ein Objekt, dass eine höhere Inflation aufweist. Sinkt aber die Kaufkraft um ein drastisches Maß, könnte eine globale Währungsflucht beginnen. Denn niemand besitzt gerne etwas, dessen Wert sich systematisch verringert, ohne das eigene Zutun. Demnach sollte man sich die Frage stellen:

“steigt der Bitcoin Kurs wirklich, oder verliert das Geld nur an Kaufkraft?”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Konstantin Kaiser ist Tutor der technischen Analyse und ein Fibonacci Trader. Er analysiert Märkte und handelt professionell mit Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen