Bitcoin Kurs erreicht neues ATH und stürzt 8% ab

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin Kurs stieg bisher über 55 % im Oktober.

  • Nach oben hin markiert das Fibonacci Niveau bei rund 87.000 USD das nächste bullische Kursziel.

  • Wenn der BTC Kurs die nächsten 72H nicht deutlich steigt, droht ihm ein 'Double Top' im Wochenchart, ein bärisches Kursmuster, welches den Bitcoin Kurs eine Etage tiefer bringen könnte.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin Kurs steigt auf ein neues Allzeithoch bei rund 67.000 USD und stürzt anschließend rund 8 % ab. Wie geht es weiter für den Bitcoin Kurs?

Bitcoin Kurs holt Kursziel bei 65.000 USD ab und etabliert neues ATH

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Der Bitcoin Kurs erreichte 67.000 USD und überstieg damit das alte ATH bei rund 65.000 USD. Diese extrem bullische Bewegung mündete in einem Preissturz von rund 8%, womit der Bitcoin Kurs auf knapp 62.000 USD fiel. Genau dort stößt Bitcoin auf Unterstützung, denn dort befindet sich der 50-4H-EMA.

Erste bärischen Signale der Indikatoren

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Im Tageskurs ergeben sich die ersten bärischen Signale, die auf eine Korrektur hindeuten. Der MACD steht kurz vor einer bärischen Überkreuzung während das Histogramm bärisch abbaut. Zudem befindet sich der RSI in überkauften Regionen. Bitcoin könnte sehr wohl auf 52.000 USD korrigieren, dort stößt der Bitcoin Kurs auf das wichtige Fibonacci Niveau der Golden Ratio und ebenso auf den 50-Tage-EMA. Insgesamt ist der mittel-bis langfristige Trend von Bitcoin stark bullisch, dennoch gibt es aktuell eine Bedrohung für den BTC Kurs.

Dem BTC Kurs droht ein ‘Double Top’ im Wochenkurs

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Denn wenn der BTC Kurs die nächsten 72H nicht deutlich steigt, droht ihm ein ‘Double Top’ im Wochenchart, ein bärisches Kursmuster, welches den Bitcoin Kurs eine Etage tiefer bringen könnte. Um dieses bärische Kursmuster zu negieren, muss der Bitcoin Kurs nun entweder bis Montag steigen, um keine rote Kerze zu bilden. Ansonsten sollte er spätestens bei 52.000 USD Unterstützung finden, sonst ist die Chance recht hoch, dass Bitcoin dieses Jahr keinen neuen Hochpunkt mehr formt. Dann könnte Bitcoin etappenweise auf die wichtigen Unterstützungen zurückkehren. Die erste nach 52.000 USD findet er dabei bei rund 43.000 USD, die zweite bei rund 30.000 USD und die dritte bei rund 20.000 USD. Das sind die wichtigsten Unterstützungsniveaus für den BTC Preis.

Der Bitcoin Kurs stieg bisher über 55% im Oktober

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Insgesamt ist das aber nur die Beleuchtung des bärischen Szenarios, was keineswegs eintreten muss, sondern nur kann. Denn im Monatschart könnte Bitcoin kaum bullischer sein. Mit einer monatlichen Aufwärtsbewegung von über 55%, hat Bitcoin die besten Voraussetzungen, seinen Bullentrend fortzusetzen. Nach oben hin markiert das Fibonacci Niveau bei rund 87.000 USD das nächste bullische Kursziel.

Dennoch gibt es auch hier ein Warnsignal. Nimmt der RSI nicht deutlich zu, droht eine massive bärische Divergenz. Diese könnte jedoch auch noch einen Kursanstieg bis 87.000 USD in Kauf nehmen. Sollte sie sich bis dahin fortsetzen, droht spätestens dort ein starker Kursabfall. Man sollte sich also in jedem Fall auf starke Volatilität einstellen. Ob es bullisch oder bärisch weitergeht, hängt im Wesentlichen vom Wochenschluss ab und ob Bitcoin bei 52.000 USD Unterstützung findet. Noch sind beide Szenarien möglich.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Konstantin Kaiser ist Tutor der technischen Analyse und ein Fibonacci Trader. Er analysiert Märkte und handelt professionell mit Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen