Mehr anzeigen

Bitcoin Kurs formt Golden Crossover – Korrektur beendet?

2 min
Aktualisiert von Konstantin Kaiser
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Im 4H-Chart hingegen etablierte sich nun ein Golden Crossover, was den Trend kurz-bis mittelfristig bullisch bestätigt.
  • Bitcoin wurde bei rund 46.000 USD am 0,382 Fib Niveau bärisch abgewiesen.
  • Bitcoin könnte einen bullischen Trendwechsel vollziehen, sofern er die Golden Ratio bei rund 56.000 USD bricht.
  • promo

Der Bitcoin Kurs konnte ein Golden Crossover im 4H-Chart etablieren. Ist damit die Korrektur beendet und der Bitcoin Preis steigt auf neue Höchststände?

Bitcoin Kurs wurde am 0,382 Fib Widerstand bärisch abgewiesen

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Nachdem der Bitcoin Kurs rund 33.000 USD erreicht hatte, stieg er bis rund 46.000 USD wobei er dort am 0,382 Fib Niveau bärisch abgewiesen wurde. Bitcoin findet damit erneut schwache Unterstützung an rund 39.000 USD. Sollte Bitcoin seine Abwärtsbewegung fortsetzen und unter 39.000 USD brechen, findet er spätestens bei rund 30.000 USD signifikante Unterstützung. Im Tageskurs sind die EMAs noch immer bärisch überkreuzt und auch das Histogramm des MACDs tickt bärisch tiefer. Lediglich die MACD Linien zeigen sich bullisch, denn diese sind bullisch überkreuzt.

Im 4H-Chart etablierten die EMAs jetzt ein Golden Crossover

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Im 4H-Chart hingegen etablierte sich nun ein Golden Crossover, was den Trend kurz-bis mittelfristig bullisch bestätigt. Zudem zeigt sich er MACD eindeutig bullisch: Die MACD Linien sind kurz vor einer bullischen Überkreuzung und das Histogramm tickt sukzessive bullisch höher. Darüber hinaus scheint BTC aktuell am 200-4H-EMA Unterstützung zu finden, welcher bei rund 41.600 USD liegt.

Bitcoins MACD im Wochenkurs zeigt sich eher bullisch

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Sollte der Bitcoin Kurs das 0,382 Fib Niveau bei rund 47.000 USD brechen können, dann findet er bei rund 56.000 USD den entscheidenden Schlüsselwiderstand. Dort könnte Bitcoins Korrektur gebrochen werden und Bitcoin könnte einen bullischen Trendwechsel vollziehen, sofern er die Golden Ratio bei rund 56.000 USD bricht. Des Weiteren zeigt sich der MACD im Wochenkurs auch eher bullisch, denn das Histogramm tickt seit letzter Woche bullisch höher. Sollte Bitcoin jedoch erneut abgewiesen werden und seinen Abwärtstrend fortsetzen, so findet er spätestens zwischen 25.000 – 31.000 USD massive Unterstützung. Dort liegt der 200-Wochen-EMA, die wichtigste Golden Ratio Unterstützung und horizontale Unterstützung durch die letzten Tiefpunkte im Jahr 2021.

Bitcoin Kurs findet nach wie vor an rund 30.000 USD massive Unterstützung

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Fasst man diese Unterstützungen zusammen, so wartet bei rund 30.000 USD massive Unterstützung auf den BTC Kurs. Im Monatskurs zeigt sich der MACD jedoch noch immer bärisch: Die MACD Linien sind bärisch überkreuzt und das Histogramm tickt bärisch nach unten. Der RSI zeigt sich neutral und befindet sich weder in überverkauften noch in überkauften Regionen. Sollte Bitcoin auf rund 30.000 USD zurückkehren, so könnte er bis rund 25.000 USD fallen, denn dort trifft BTC auf den 50-Monate-EMA als auch den 200-Wochen-EMA. Das bärische Kursziel liegt also bei rund 30.000 USD, mit kurzfristigem Potenzial auf rund 25.000 USD. Um bullisch zu werden, muss Bitcoin die Fibonacci Niveaus bei rund 47.000 USD und 56.000 USD brechen. Hinsichtlich des Golden Crossovers im 4H Kurs und den bullischen Hinweisen der Indikatoren, könnte man einen bullischen Bruch der Golden Ratio beim Überschreiten des Fib Niveaus bei 47.000 USD bereits antizipieren. Offiziell bullisch ist Bitcoin dennoch erst wieder, wenn er die 56.000 USD Marke hinter sich gelassen hat. Dann könnte Bitcoin auf rund 69.000 USD oder gar zu neuen Hochpunkten steigen. Der nächste Fib Widerstand liegt dabei dann rund 91.000 USD.

Bevor Bitcoin also auf 100.000 USD steigen kann, warten noch einige Widerstände auf den BTC Kurs.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC_Profilbild.png
Konstantin Kaiser
Konstantin Kaiser bringt fundierte Kenntnisse aus Data Science und Wirtschaftswissenschaften mit. Bereits 2013 stieß er auf Bitcoin und war sofort fasziniert von den Möglichkeiten, die diese disruptive Technologie bietet. Seine Leidenschaft für das Thema zeigt sich auch darin, dass er als Dozent des DeFi Labs der kryptofreundlichen University of Nicosia tätig war. Durch seine langjährige Expertise im Bereich des quantitativen Tradings ist er seit 2020 bei BeInCrypto als Technischer Analyst...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert