Bitcoin Miner: Im Januar mehr als 1 Mrd. USD Gewinn

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin-Miner verzeichneten den zweitgrößten Umsatz seit Dezember 2017.

  • Dies geschah trotz eines Rückgangs des Halvings im Mai.

  • Inzwischen ist die aktuelle Hashrate des Bitcoin-Netzwerks im Vergleich zum Allzeithoch im Januar 2017 leicht gesunken.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Nach Angaben von CoinMetrics erzielten Bitcoin-Miner im Januar 2021 Gewinne in Höhe von über 1,09 Milliarden US-Dollar, knapp unter dem Allzeithoch (ATH).



Noch höhere Gewinne gab es nur im Dezember 2017. Auf dem Höhepunkt des „Krypto-Winters“ haben Miner mehr als 1,25 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Quelle: Coin Metric Data

Steigerung der Bitcoin Mining-Einnahmen

Die Einnahmen übertrafen auch den Januar-Rekord des Vorjahres, als Miner etwas mehr als 1 Milliarde US-Dollar verdienten. Dies ist praktisch doppelt so viel wie vor zwei Monaten.



Die Grafik zeigt, dass fast 90% des Gesamtumsatzes (977 Mio. USD) aus den Blocksubventionen des Netzwerks stammten. Die restlichen 10% stammen aus Transaktionsgebühren.

Dies hängt wahrscheinlich mit der Verringerung der BTC-Belohnung pro produziertem Block zusammen. Als Ergebnis des dritten Bitcoin-Halvings im Mai erhalten Miner nur noch 6,25 BTC.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Angesichts dessen ist davon auszugehen, dass der derzeitige Anstieg der Mining-Einnahmen größtenteils auf die jüngste Bitcoin-Rally zurückzuführen ist. Die führende Kryptowährung stieg auf bis zu 40.000 US-Dollar, bevor sie sich in einen Konsolidierungsbereich begab.

Bitcoin Network Hashrate Drop

Insbesondere war das Wachstum der Bitcoin-Mining Difficulty stabiler, da Miner die täglichen Einnahmen für jeden Terahash pro Sekunde (TH/s) Rechenleistung erhöhten. Derzeit liegt sie bei 0,25 USD pro 1 TH/s, die wir zuletzt Mitte 2019 erlebt haben.

BeInCrypto berichtete zuvor, dass die Bitcoin-Hashrate trotz eines Versorgungsengpasses bei Mining-Equipment und einer Preiskorrektur von 25% am 17. Januar ihren ATH von 155,4 Millionen TH / s erreicht hat. Seitdem gab es einen Rückgang von rund fünf Millionen TH/s.

Quelle: Blockchain.com

Laut dem Blockchain.com-Explorer liegt die Hashrate des Bitcoin-Netzwerks zum Zeitpunkt des Schreibens bei etwas mehr als 150 Millionen, was darauf hindeutet, dass entweder die Anzahl der beteiligten Mining-Rigs zurückgegangen ist oder die Difficulty zugenommen hat.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR