Mehr anzeigen

Erklärung des Bitcoin-Nachfrageschocks: Kaufdruck, offenes Interesse, Finanzierungsraten

2 min
Übersetzt Julian Brandalise
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die institutionelle Nachfrage treibt den Preis von Bitcoin auf 71.000 USD, während Spot-ETFs Rekordzuflüsse verzeichnen.
  • BlackRocks IBIT hat innerhalb von drei Tagen Bitcoin im Wert von 780 Millionen USD erworben; die wöchentlichen ETF-Zuflüsse überschreiten 1,7 Milliarden USD.
  • Steigendes Open Interest, neutrale Finanzierungsraten und niedriges Börsenangebot deuten auf ein mögliches explosives Wachstum hin.
  • promo

Die aktuelle Situation für Bitcoin (BTC) zeigt einen ausgeprägten Nachfrageschock, wobei die Preise stabil bei etwa 71.000 USD liegen. Die Nachfrage von institutionellen Investoren, insbesondere durch Spot Bitcoin Exchange-Traded Funds (ETFs), befeuert diesen Anstieg.

Spot Bitcoin ETFs verzeichnen beispiellose Nettozuflüsse. In den letzten 18 Tagen gab es durchgehend positive Zuflüsse, die längste Serie seit ihrer Einführung.

Möchtest du eine seriöse Plattform um Coins zu minen? Bei YouHodler kannst du bis zu 0,05 BTC pro Monat schürfen.

Steht Bitcoin vor einem explosiven Preiswachstum?

Unter den Bitcoin ETFs ist insbesondere BlackRock’s iShares Bitcoin Trust (IBIT) hervorzuheben. Er sammelte am Donnerstag 350 Millionen USD, das höchste in den letzten zwei Handelsmonaten. Insgesamt hat IBIT in den letzten drei Handelstagen fast 780 Millionen USD an Bitcoin erworben.

Allein in dieser Woche verzeichneten Bitcoin ETFs kollektiv Zuflüsse von über 1,7 Milliarden USD. Bemerkenswert ist der 4. Juni, der den höchsten täglichen Zufluss der Woche markierte, wobei Spot Bitcoin ETFs kollektiv 886 Millionen USD anzogen.

“Das ist der höchste wöchentliche Zufluss seit dem Start (+1,7 Milliarden USD) – und es bleibt noch ein Tag übrig.”

Miles Deutscher, Krypto-Analyst

Zusätzlich hebt die Diskrepanz zwischen der Produktion der Bitcoin-Miner und den ETF-Käufen den Nachfrageschock hervor. Krypto-Investor Adam Back betonte, dass die Miner am 4. Juni lediglich 450 BTC produzierten, während ETFs beeindruckende 12.508 BTC kauften.

Trotz dieser bullischen Aktivitäten bleibt die Bitcoin-Finanzierungsrate neutral. Diese Rate ist entscheidend für die Aufrechterhaltung des Marktgleichgewichts und ist eine Gebühr, die zwischen Händlern von Dauerverträgen ausgetauscht wird. Sie bringt den Preis des Vertrags in Einklang mit dem Bitcoin-Spotpreis.

Trotz hoher Bitcoin-Preise deutet eine neutrale Finanzierungsrate auf ein ausgeglichenes Marktgefühl hin, mit einem reduzierten Risiko plötzlicher Abschwünge.

“Letztes Mal, als wir hier waren (im März/April) – war es ein Meer von Orange/Rot (hohe Finanzierungsrate).”

Miles Deutscher

Darüber hinaus steigt das offene Interesse an der CME (Chicago Mercantile Exchange) Group und nähert sich erneut Allzeithochs. Analyst Vetle Lunde von K33 Research berichtet, dass dieser Anstieg durch mehr direkte Teilnehmerexposition und solide Zuflüsse in gehebelte ETFs getrieben wird.

Das offene Interesse, das die Gesamtzahl der noch nicht abgewickelten Derivateverträge darstellt, hat ein 11-Wochen-Hoch erreicht und übersteigt 75.000 BTC. Diese Maßnahme zeigt eine wachsende Marktliquidität und spiegelt ein gesteigertes Marktgefühl und Engagement wider.

Zudem liegt laut Daten von CryptoQuant das Angebot von Bitcoin auf Kryptobörsen auf einem Einjahrestief.

“Genau rechtzeitig für eine zweite Welle von ETF-Zuflüssen. Nachfrageschock + unelastisches Angebot.”

Thomas Fahrer, Bitcoin-Investor
Bitcoin Exchange Reserve
Bitcoin Exchange Reserve. Quelle: CryptoQuant

Dieses traditionelle wirtschaftliche Szenario hoher Nachfrage bei niedrigem Angebot deutet auf ein mögliches explosives Preiswachstum für Bitcoin hin. Die Konvergenz steigender institutioneller Nachfrage, ausgewogener Marktmechanismen durch neutrale Finanzierungsraten und eine sich verknappende Bitcoin-Versorgung zeichnen eine vielversprechende Aussicht für seine kurzfristige Bewertungsentwicklung.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

juli.jpg
Julian Brandalise
Julian Brandalise absolvierte 2009 sein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sein ausgeprägtes Interesse an Blockchain und Kryptowährungen führte ihn ab 2014 zu Blockchain-Programmierkursen bei Udacity, mit einem Schwerpunkt auf Solidity. Von 2020 bis 2022 war er als Social Media Manager für den deutschen Bereich bei BeInCrypto tätig und beteiligte sich auch an verschiedenen NFT- und DAO-Projekten. Aktuell leitet er das deutschsprachige...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert