Bitcoin (BTC) On-Chain Analyse: Neue Adressen nähern sich All-Time-High

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Anzahl der BTC-Transaktionen erreichte am 2. Juli ein Jahrestief.


  • Der aktuelle Rückgang der Adressen ist nicht mit dem von 2017 vergleichbar.


  • Adressen mit kleinen Guthaben nehmen schneller zu als solche mit großen Guthaben.


  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

In diesem Artikel befasst sich BeInCrypto mit On-Chain-Bitcoin-Indikatoren wie der Anzahl der Transaktionen und der Anzahl der Adressen. Auf diese Weise können wir die Entwicklungen mit früheren Marktzyklen vergleichen.

Die Anzahl der BTC-Transaktionen nimmt zu, ist aber im Vergleich zum Preisanstieg immer noch unproportional. Andererseits nähert sich die Anzahl der Adressen mit einem Guthaben über Null einem neuen Allzeithoch.

Anzahl der Transaktionen

Während die Anzahl der Transaktionen im Dezember 2017 ein Allzeithoch von 406.953 ausbildete (orange Linie), erreichte der BTC-Preis sein aktuelles Allzeithoch im April 2021 (schwarze Linie). Interessanterweise hat die Anzahl der Transaktionen seit dem oben erwähnten Allzeithoch von 2017 drei niedrigere Höchststände (schwarze Pfeile) gebildet. Das bedeutet, dass der Preisanstieg nicht wirklich proportional zur Anzahl der Transaktionen ist, obwohl die beiden eindeutig eine positive Korrelation zueinander haben.

Seit dem Allzeithoch im April 2021 sind sowohl der Preis als auch die Anzahl der Transaktionen zurückgegangen. Letztere erreichten am 2. Juli einen Jahrestiefststand von 195.248, bevor sie wieder nach oben gingen. Auch wenn die Zahl der Transaktionen jetzt wieder steigt, ist der Wert im Vergleich zur Preisentwicklung immer noch als rückläufig zu betrachten.

BTC Transactions Chart von Glassnode

Gesamtzahl der Adressen

Die Zahl der Adressen, die ein Guthaben aufweisen, bietet einen anderen Einblick als die Zahl der Transaktionen. Diese Zahl ist seit dem Höchststand im Jahr 2017 weiter gestiegen und hat etwa zur gleichen Zeit wie der BTC-Preis neue Allzeithochs erreicht. Allerdings unterscheidet sich die Entwicklung erheblich von der des Marktzyklus von 2014 bis 2017.

In diesem Zyklus gab es zwei Tiefpunkte im Indikator (schwarze Kreise), bevor es im Dezember 2017 zum Absturz kam (schwarzer Pfeil). Im aktuellen Zyklus gab es ebenfalls zwei Einbrüche Ende 2020/Anfang 2021. Nach dem Erreichen des Allzeithochs im April kam es jedoch nicht zu einem starken Einbruch, sondern zu einem sehr langsamen Rückgang, der eher einer Konsolidierung ähnelt.

Daher ist der Kurseinbruch nach dem aktuellen Allzeithoch nicht vergleichbar mit dem Rückgang nach dem Hoch von 2017, dem eine zweijährige Korrekturphase folgte.

Bitcoin Adressen mit Guthaben
BTC Non-Zero Address Chart von Glassnode

Die Bewegung wird deutlicher, wenn man hineinzoomt. Man sieht, dass sich die Anzahl der Adressen mit einem Guthaben auf ein neues Allzeithoch zubewegt.

Bitcoin Adressen mit Guthaben
BTC Non-Zero Address Chart von Glassnode

Bitcoin-Adressen nach Größe des Guthabens

Schließlich werden die Adressen durch die Menge der gehaltenen Bitcoins geteilt.
Sie werden wie folgt kategorisiert:

Adressen mit mehr als…

  • 1 BTC = türkis
  • 10 BTC = hellblau
  • 0.1 BTC = lila

Die Zahl der Adressen mit einem Guthaben von mehr als 0,1 BTC steht kurz davor, einen neuen Höchststand zu erreichen. Die Adressen mit einem Guthaben von mehr als 1 BTC und mehr als 10 BTC bleiben jedoch zurück. Der anhaltende Anstieg der Zahl der Adressen wird also hauptsächlich von kleinen Konten angetrieben. Dies ist keine positive Entwicklung, da die Dominanz kleiner Konten normalerweise als Zeichen eines Markthöhepunkts angesehen wird. 

Die Zunahme der mittleren und großen Konten ist zwar überproportional, kann aber dennoch ein Hinweis auf eine Akkumulationsphase vor der Fortsetzung des Bull Runs sein.

Bitcoin Adressen nach Größe des Guthabens
BTC Address Balance Chart von Glassnode

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen