Bitcoin steigt nach der Ablehnung am Wochenende weiter in Richtung 11.000 USD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin hat sich im langfristigen Supportbereich von 10.000 USD erholt.

  • Der Preis folgt einer absteigenden Widerstandslinie und es gibt einen Widerstand bei 11.200 USD.

  • BTC hat wahrscheinlich einen neuen bullischen Impuls begonnen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin (BTC)-Preis hat seinen Anstieg fortgesetzt, nachdem er sich auf einem langfristigen Unterstützungsniveau erholt hatte.

Aufgrund der Länge und des Ausmaßes des Anstiegs ist es jetzt wahrscheinlich, dass BTC eine neue Aufwärtsbewegung begonnen hat.

Bitcoin springt beim langfristigen Support

In der Woche vom 14. bis 21. September setzte der Bitcoin-Preis seinen Anstieg gegenüber der Vorwoche fort, in der der Preis auf das Niveau von 10.000 USD sprang und einen Doji-Kerzenhalter schuf.

Letzte Woche löste der Preis einen zinsbullischen Candlestick aus, erreichte jedoch nicht das primäre Unterstützungs- und Widerstandsniveau, das während eines Großteils im August und September zu beobachten war.



Technische Indikatoren sind relativ neutral. Sowohl der RSI als auch der stochastische Oszillator liegen über 50 und nehmen zu, aber der MACD ist die dritte Woche in Folge gesunken.

Ein Bild von TradingView.

Hat eine Umkehrung begonnen?

Das Tages-Chart zeigt, dass der oben erwähnte Anstieg bei 0,618 Fib der gesamten Abwärtsbewegung bei 11.214 USD endete. Die Ablehnung war jedoch nicht stark und BTC scheint sich auf einen weiteren Ausbruch vorzubereiten.

Wenn es gelingt, auszubrechen, ist es möglich, dass der Preis einen Widerstand in der Nähe von 11.400 USD findet, knapp unterhalb der absteigenden Widerstandslinie, die die beiden jüngsten Tiefststände verbindet.

Ein Bild von TradingView.

Die technischen Indikatoren für den täglichen Zeitrahmen sind optimistisch. Der RSI hat sich deutlich über 50 bewegt und die Linie als Unterstützung validiert. Der stochastische Oszillator ist dabei, ein zinsbullisches Kreuz zu ziehen, und der MACD bewegt sich ebenfalls nach oben, nachdem er fast in den positiven Bereich gelangt ist.

Ein Bild von TradingView.

Das kurzfristige Zwei-Stunden-Chart ist ebenfalls bullisch. Der Preis hat sich gerade an einer aufsteigenden Unterstützungslinie erholt und bewegt sich nach oben. Ähnlich wie im täglichen Zeitrahmen sind auch die technischen Indikatoren optimistisch.

Ein Bild von TradingView.

Wave Counts

Die langfristige Anzahl der Bitcoin-Wellen deutet darauf hin, dass der Preis Welle 4 (unten in Schwarz) abgeschlossen hat und nun einen neuen Aufwärtstrend eingeleitet hat.

Der Preis hat die bei solchen Impulsen übliche 0-2-Trendlinie respektiert. Ein Rückgang unter das Hoch von Welle 1 bei 9.451 USD würde diese bestimmte Wellenzahl ungültig machen.

Der Anstieg in der letzten Woche hat das vorherige Tief von 11.163 USD (gepunktete rote Linie) überschritten und die Mehrheit der rückläufigen Wellenzahlen ungültig gemacht.

Ein Bild von TradingView.

Wenn der Preis seine Korrektur am 9. September abgeschlossen hat, hat er wahrscheinlich in Welle 5 (in Orange unten) begonnen und gerade eine neue Aufwärtsbewegung nach einer aufsteigenden Unterstützungslinie begonnen.

Ein mögliches Ziel für die Spitze dieser Welle wäre 11.350 USD, ein früherer Widerstandsbereich. Wenn der Preis dieses Hoch erreichen würde, hätten die Wellen 5 und 1 ein Verhältnis von 1: 1, was üblich ist, wenn Welle 3 verlängert wird.

Ein Bild von TradingView.

Zusammenfassend ist es wahrscheinlich, dass BTC eine neue Aufwärtsbewegung begonnen hat, die es schließlich auf ein neues Jahreshoch bringen wird.

 

Auf Englisch geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Alexandra Kons.

 

 

Share Article

VERWANDTE THEMEN

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR