Bitcoin: Werden die Vorhersagen des anonymen Zeitreisenden bestätigt?

Artikel teilen

Der Bitcoin-Preis nähert sich dem Widerstandsbereich bei $9600. Sobald er diesen erreicht hat, erwarten wir eine Korrekturperiode, die sich über den größten Teil des Februars erstrecken könnte.



Der bekannte Analyst @CryptoCharles skizzierte einige frühere anonyme Voraussagen über den Handelspreis von Bitcoin, die am 21. Januar 2019 gemacht wurden. Während die ersten beiden Vorhersagen richtig waren, stellte sich die dritte am Ende Oktober als falsch heraus. Die vierte, welche besagt, dass der Bitcoin-Preis bis Ende Februar 2020 bei 29.000 US-Dollar liegen würde, wird voraussichtlich ebenfalls daneben liegen.

Schauen wir uns jetzt die Preisbewegung genauer an, um zu sehen, ob Bitcoin wenigstens theoretisch in der Lage ist, im nächsten Monat eine starke Rallye zu starten und anschließend die Vorhersage zu bestätigen.

Vorherige monatliche Erhöhungen

Zur Zeit, liegt der Preis für Bitcoin bei 9300 US-Dollar. Es sind noch vier Tage bis zum Monatsende und der nächste Widerstandsbereich liegt bei 9600 Dollar. Aus diesem Grund werden wir also den Mittelwert verwenden und davon ausgehen, dass Bitcoin am Monatsende bei 9450 Dollar schließen wird.

Damit der Bitcoin-Preis $29.000 erreicht, wäre im Februar eine Steigerung um 313 %, ausgehend von seinen jetzigen $9.300 erforderlich. Wir werden also einen Blick auf die größten Monatskerzen in jedem Jahr werfen, um zu sehen, ob in der Vergangenheit bereits eine solche Erhöhung gegeben hat.

Abgesehen von 2011 und 2013 sind die Preiserhöhungen bei Bitcoin geringer geworden und haben nicht einmal 100% erreicht. Da wir somit davon ausgehen, dass die Prognose sich als falsch herausstellen wird, möchten wir unsere eigene Prognose für den Bitcoin-Preis zum Schluss des nächsten Monats abgeben.

Bitcoin-Preis im Februar

Der derzeitige Aufwärtstrend besteht seit 41 Tagen und es sieht so aus, als ob Bitcoin kurz vor dem Abschluss der fünften und letzten Welle einer Elliott-Formation steht. Wir glauben dass das Ende der fünften Welle ganz nahe bevorsteht, da sich der Preis dem sehr bedeutenden Widerstandsbereich von 9600 $ nähert. Von daher nehmen wir an, dass der Bitcoin-Preis diesen Widerstandsbereich nach vier Tagen erreicht.

Jetzt verbleiben 28 Tage bis zum Ende der Korrektur, was bedeutet, dass diese, auch wenn sie kürzer als die Aufwärtsbewegung ist, möglicherweise erst am Ende des Monats abgeschlossen wird. Der Bitcoin-Preis wird also am Monatsende wahrscheinlich zwischen 8000 und 9000 Dollar liegen.

Dies passt zu den logarithmischen Support-Linien und dem Halbierungswinkel. Vor der ersten und zweiten Halbierung (vertikale Linien) stieg der Bitcoin-Preis allmählich an, bevor sich die Steigerungsrate danach beschleunigte. Unsere vorgeschlagene Preisbewegung für Februar hätte zur Folge, dass der Bitcoin-Preis bis zur Halbierung der Block-Entlohnungen im Mai 2020 nahe an der Support-Linie bleibt, bevor er beschleunigt ansteigt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Bitcoin-Preis wahrscheinlich in der letzten Welle einer fünfstufigen Elliott-Formation steht, die unseres Erachtens in der Nähe von 9600 $ schließen wird. Wir glauben, dass der Bitcoin-Preis bis Mai nur allmählich steigen wird, bevor sich die Steigerungsrate beschleunigt.

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden in gutem Glauben und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nachdem er sein Studium der internationalen Betriebswirtschaft an der Frankfurt School of Finance and Management abgeschlossen hatte, arbeitete Christian zunächst in der Immobilienentwicklung. Nachdem er Bitcoin und die Kryptowirtschaft für sich entdeckte, änderte er sein Fachgebiet, um digitale Zusammenhänge zu analysieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR