BTCD: Bitcoin-Dominance-Index Prognose

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin Dominance (BTCD) Ablehung bei 71,5%.

  • Die BTCD folgt seit Anfang September einer ansteigenden Trendlinie.

  • Der ALTPERP-Index hat in diesem Jahr einen neuen Höchststand erreicht und wird wahrscheinlich weiter ansteigen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der BTCD-Index (Bitcoin-Dominance-Index) ist letzte Woche zum ersten Mal seit 3 Jahren über 71,5 % angestiegen. Anschließend kam es zu einer scharfen Korrektur. Der Schlusskurs der letzten Woche lag bei ca. 70 %



Der Index wird wahrscheinlich weiter im Rahmen einer kurzfristigen Korrektur bis auf 66 % fallen.

BTCD trifft auf Widerstandslevel von 2017

Am 03.01.2020 erreichte der Index ein lokales Maximum bei 73,63 %. Anschließend kam es zu einer scharfen Korrektur. Deswegen kann man auf der die letzte Weekly-Candle eine lange, obere Wick erkennen. Das spricht für eine kurzfristige Fortsetzung der Korrektur.



Ein Bild von BeInCrypto.com.

Die technischen Indikatoren auf dem Wochenchart liefern uns unabhängig von der bisherigen Korrektur bullische Signale. Deswegen kann man annehmen, dass die BTCD das Level bald erneut testen könnte und möglicherweise als Support bestätigt. Der nächste signifikante Widerstand liegt bei 84 %.

Tageschartanalyse

Der Trader @TheEWguy hat auf Twitter eine interessante BTCD-Analyse geteilt. Er ist kurzfristig bullisch bzgl. ALT/BTC-Pairs. Er geht allerdings davon aus, dass die BTCD nach einer kurzfristigen Korrektur wieder bis auf 78 % ansteigen wird.

Lass uns einen Blick auf den Tageschart werfen. Der BTCD-Index folgt seit Anfang September einer aufsteigenden Trendlinie. Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart sind im Vergleich zum Wochenchart jedoch bärisch:

  • Die Werte des MACD nehmen seit 2 Tagen ab.
  • Auf dem RSI zeichnet sich eine bärische Divergenz ab.
  • Es gab ein bärisches Kreuz auf dem „Stochastic-Oscillator“.

Deswegen wird die BTCD wahrscheinlich kurzfristig weiter sinken, vermutlich bis zum Erreichen der aufsteigenden Trendlinie, d.h. bis auf ca. 66 %.

BTCD Chart By TradingView

Die parabolisch ansteigende Unterstützungslinie auf dem 6-Stunden-Chart wurde durchbrochen. Die nächsten Supportlevel liegen bei 65,88 %-67,38 % (das 0,5 bzw. -0,618 Fib-Retracement-Level).

Diese überschneiden sich mit der zuvor erwähnten linear ansteigenden Trendlinie. Die Analyse des 6-Stunden-Chart unterstützt also ebenfalls die These, dass die BTCD nach einer kurzfristigen Korrektur weiter ansteigt.

BTCD Chart By TradingView

ALTPERP-Analyse

Der ALTPERP-Index (Altcoin-Perpetual-Futures-Index) erreicht am 24. November 2020 einen neuen Jahreshöchststand bei 1.226 USD und konsolidierte anschließend. Dabei folgte er einer fallenden Trendlinie, die am 3. Dezember 2020 durchbrochen wurde. Gestern erreichte der Index einen neuen Rekordwert bei 1383 USD. Danach kam es allerdings zu einer scharfen Korrektur. Je nach Schlusskurs könnte die heutige Tageskerze ein Shoothing-Star-Candle sein. Das spricht möglicherweise für eine zumindest kurzfristige Korrektur des ALTPERP. Wir werden sehen, ob der Kurs den vorherigen Widerstand bei 1.100 USD als Support validieren wird.

Die technischen Indikatoren liefern uns jedoch bullische Signale. Nach einer kurzfristigen Korrektur wird der Kurs also wahrscheinlich weiter ansteigen.

ALTPERP Chart By TradingView

Zusammenfassung

Die Bitcoin-Dominance (BTCD) wird vermutlich nach einer kurzfristigen Korrektur weiter ansteigen. Der mittelfristige Trend ist bullisch. Der Altcoin-Index hat gestern einen neuen Rekordwert erreicht. Mittelfristig ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die von BeInCrypto wider.

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR