Cardano-Entwickler IOHK kündigte offiziell eine Partnerschaft mit der Coinbase-Tochter Coinbase Custody an. Durch diese Partnerschaft können Nutzer von Cardano’s Kryptowährung ADA künftig Staking betreiben, während die Coins sicher in Cold Wallets gelagert sind.

IOHK bringt Cardano-Fans nicht nur eine gute Nachricht, sondern gleich 2! Nicht nur leitete IOHK mit dem jüngsten Update “Shelley” die Transformation von einer zentralisierten zu einer dezentralisierten Blockchain ein. Am 03. Juli 2020 kündigten die Cardano-Entwickler nun auch eine Partnerschaft mit Coinbase Custody an, die Besitzern von ADA das Staking ermöglichen wird, während die Coins sicher in Cold Wallets gelagert sind.

IOHK und Coinbase bringen ADA Staking in Cold Wallets zu Cardano-Fans

Die Krypto-Branche ist eine schnelllebige Umgebung. Praktisch täglich kommt es zu neuen Entwicklungen an vielerlei Orten im Krypto-Space. Und gerade beim Cardano-Entwickler IOHK kommt es jüngst zu äußerst interessanten Entwicklungen. Nicht nur erblickte diese Woche bereits das Update “Shelley” das Licht der Welt und damit die Transformation hin zu einer skalierbaren, dezentralisierten Blockchain. Sondern nun auch eine Partnerschaft mit Coinbase-Tochter Coinbase Custody:

Zu der Partnerschaft hieß es in einer Serie an Tweets, dass die Partnerschaft mit Coinbase den ADA Besitzern eine “sichere Verwahrung” ihrer Coins ermöglicht, ohne dabei Proof-of-Stake aufgeben zu müssen. Sprich: ADA Besitzer können weiterhin Staking betreiben, am Gesamtnetzwerk teilnehmen und dennoch sind die Coins durch Coinbase Custody sicher verwahrt.

Da wir gerade schon von ADA sprechen, sehen wir doch auch gleich mal nach, wie sich die Kryptowährung gegenwärtig schlägt. Und eines gleich vorweg: verstecken muss sich ADA nicht! Platz 8 in den Rankings von CoinMarketCap mit einer Marktkapitalisierung von 2,5 Mrd. USD. Ein Kurswachstum an den Exchanges von über 200 % seit Beginn dieses Jahres.

Ein Anstieg auf 0.10 USD am 1. Juli, eine Kursmarke, die seit 26. Juni 2019 nicht mehr erreicht wurde. Und wenngleich diese Kursmarke höchstwahrscheinlich nicht allzu schnell gebrochen werden wird, Cardano’s ADA ist eine Kryptowährung, die durchaus ihren Platz auch einer Watchlist verdient hat.

Quelle: Tradingview

Wie wir sehen können, bahnte sich der Anstieg zur magischen Kursmarke von 0.10 USD schon am 28. Mai 2020 an. Als an diesem Tag die Widerstandslinie bei 0.054 USD nachgab, konnte ADA zunächst auf einen Wert von 0.09025 USD klettern, ehe es über 29 Tage hinweg hoch auf 0.10 USD ging. Der weitere Verlauf des Kurses muss nun genau beobachtet werden. Eine Bewegung hin zum unteren Rand des Trendkanals ist bspw. denkbar. 0.10 USD ist für ADA so in etwa wie 10.000 USD für den Bitcoin – in beiden Fällen also eine kritische Widerstandslinie mit genug bärischer Kraft, um den Kurs zeitweise wieder auf Talfahrt zu senden.