China: Nationales Blockchain Services Network integriert Chainlink Oracles

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • China integriert Chainlink Oracles in nationales Blockchain Services Network

  • Chainlink, IRITA und SNZ Pool sichern Wachstum des BSN ab

  • Mitgründer von Chainlink spricht gar von "globalen" BSN

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Das kürzlich gestartete Blockchain Services Network (BSN) in China integrierte jüngst Chainlink Oracles, um validierte Daten innerhalb des Netzwerks zu nutzen. Dies soll zu mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit und funktionalem Ineinandergreifen führen.



China startete jüngst ein nationales Blockchain Services Network (BSN), um Behörden und Unternehmen den Zugang zu Blockchain-basierenden Cloud Services zu ermöglichen. In dieses Netzwerk wurde nun per Ankündigung vom 23. Juni 2020 Chainlink Oracles integriert. China erhofft sich dadurch mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit innerhalb des Netzwerks. Den Proof-of-Stake (PoS) für die unterstützenden Nodes übernimmt SNZ Pool.

China startet nationales Blockchain Services Network mit Chainlink, IRITA und SNZ Pool

Dass China in Sachen Blockchain und auch CBDC weit vorne liegt, ist kein Geheimnis. Jüngst startete China nun das sog. Blockchain Services Network (BSN), eine Blockchain Service Layer, der günstigen Zugang zu Blockchain-basierenden Cloud Services ermöglicht. Gegründet wurde das BSN u.a. vom staatlichen Informationszentrum, China Mobile, China Unionpay und Red Date Technologies. Mit einer erneuten Ankündigung gab China nun auch bekannt, dass Chainlink Oracles in das BSN integriert wird.



Quelle: PRNewsWire

Die Integration von Chainlink Oracles soll dabei nicht nur validierte Daten bereitstellen, sondern auch mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten. Darüber hinaus erhofft sich China auch ein besseres, funktionales Ineinandergreifen im BSN. Dazu müssen Nodes betrieben werden. Gemäß Ankündigung kümmert sich SNZ Pool mit Proof-of-Stake (PoS) um diese Aufgabe.

Es geht nicht nur um den nationalen Einsatz des BSN

Chainlinks Integration findet via IRITA statt. IRITA selbst ist das Produkt einer Konsortium-Blockchain, entwickelt unter der Cosmos/IRIS SDK. Es stellt sicher, dass das BSN Zugriff auf externe Off-Chain-Daten via Chainlink Oracles erhält. SNZ Pool wird sich um die Betreibung der notwendigen Nodes via PoS kümmern. Am Ende sind es Chainlink, IRITA und SNZ Pool, die das Wachstum des BSN maßgeblich in den Händen halten. Yifan He, CEO von Red Date Technology und Mitgründer von BSN sagte hierzu:

“Eine der Hauptaufgaben des BSN ist die Bereitstellung von funktionalem Ineinandergreifen von allen DApps, ganz gleich auf welchen [Block-]Chains diese laufen. Im BSN sollte jede DApp mit jeder beliebigen anderen DApp zusammenarbeiten können in einer überzeugenden und kostengünstigen Art und Weise. Die Zusammenarbeit mit Chainlink, IRITA und SNZ Pool hilft uns dieses Ziel zu verwirklichen und zu versichern, dass BSN-Nutzer […] Sicherheit, Zuverlässigkeit und Interkonnektivität erfahren.”

Der Mitgründer von Chainlink, Sergey Nazarov, bringt eine weitere, interessante Perspektive in die Ankündigung. Er spricht nicht nur vom nationalen Einsatz des BSN in China, sondern von globalen Möglichkeiten:

“Wir sind erfreut dabei helfen zu dürfen, die globale Infrastruktur des BSN mit mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit über unsere Oracle Services zu unterstützen. Durch die Verbindung von BSN Apps mit echten Daten, können Smart Contracts ein neues Level an Automationen und Vertrauen für globale Vereinbarungen.”

 

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR