DeFi Daily: Dexter bringt erste DeFi-Plattform auf Tezos

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Mit Dexter bekommt Tezos erstmals eine dezentrale Handelsplattform.

  • Wrapper und DEXes werden immer wichtigere Infrastrukturprojekte für alternative Smart Contract Plattformen.

  • Der Anstieg des TVL bei Maker geht vor Allem auf die USD Coin (USDC) zurück.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Tezos war eine der vielversprechendsten Layer 1 Projekte im letzten Jahr. Nun bekommt die Proof Stake Blockchain mit Dexter eine erste dezentrale Handelsplattform.



Ähnlich wie vergleichbare Projekte auf Ethereum hat Dexter einen automatischen Kursmakler und bietet zusätzliche Anreize, um Liquidität bereitzustellen.

Dexter wird vorgestellt

Über ein Jahr Entwicklungszeit hat die dezentrale Börse in Anspruch genommen. Nun gibt die Entwicklerfirma camlCase die Eröffnung von Dexter bekannt. Dexter hat selbst keinen Governance Token, allerdings werden Anreize für das Liquidity Mining von Happy Tezos, einem Staking-Pool für die Layer 1 Blockchain, bereitgestellt.



Zusätzlich dazu erhebt die Plattform Handelsgebühren von 0,3 %. Ein Teil davon wird ebenfalls an Anleger des Kursmaklers ausgeschüttet. Dexter ermöglicht vorläufig nur Swaps zwischen Tezos wrapped Bitcoin (tzBTC) Tezos-pegged USD (USDtz) und Tezos (XTZ) selbst.

Braucht jetzt jede Blockchain eine DEX?

Kurz gesagt: Ja. Mit dem Aufstieg von DeFi wird es zur Notwendigkeit, fremde Assets durch einen Wrapper in andere Blockchains überführen und dort mittels Token-Swaps dezentral traden zu können.

Was wir hier sehen ist ein Paradigmenwechsel im Aufbau von Blockchain-Ökosystemen. Eine der wichtigsten Aufgaben von Layer 1 Projekten ist es, eine grundlegende Infrastruktur dafür bereitzustellen, um die Blockchain benutzen. Dies beinhaltet vor allen Dingen Wallets und grundlegende Analyse-Tools wie einen Block-Explorer.

Seit geraumer Zeit laufen Bestrebungen, Blockchains interoperabel zu machen, also DApps zu entwickeln, die miteinander interagieren können, auch wenn sie auf verschieden Blockchains laufen. Unter diesen Bedingungen werden Token Wrapper und dezentrale Börsen unverzichtbare Bestandteile des Ökosystems eines Blockchain Netzwerks.

Dass sich diese Infrastrukturprojekte nun mehr oder weniger automatisch bilden, ist ein deutliches Zeichen dass wir uns in Punkto Interoperabilität auf der Zielgeraden befinden. Die schlechte Skalierbarkeit von Ethereum hat dazu geführt, dass sich Blockchain-Projekte gebildet haben, die mit der führenden Smart Contract Plattform in Konkurrenz treten und Konkurrenz ist in einem freien Markt zweifellos etwas gutes. Indem Wrapper und DEXes diese Blockchains miteinander verbinden, wächst endlich wieder zusammen, was zusammen gehört.

MKR pumpt, während sich die Plattform zwei Mrd. USD nähert

Das DeFi Powerhouse Maker DAO kratzt, als zweite Plattform nach Uniswap an der Marke von zwei Milliarden US-Dollar. Laut Erkenntnissen von Messari ist die USD Coin (USDC) maßgeblich für die Anstieg der angelegten Gelder auf Maker verantwortlich. USDC war im September das am schnellsten wachsende Pfand-Asset, welches Nutzer der Plattform hinterlegen können, um Makers dezentrale Stablecoin DAI zu prägen.

Tatsächlich hat sich die erste und nach wie vor wichtigste dezentrale Stablecoin im letzten Monat extrem gut entwickelt. Die Marktkapitalisierung von DAI hat sich seit dem 1. September 2020 fast verdoppelt.

Allzeit-Entwicklung der Marktkapitalisierung von Multi Collateral DAI. Quelle: Coingecko.

Marktbericht

DeFiPulse berichtet derzeit ein Total Value Locked (TVL) von 10,92 Mrd. USD (-1,2 %). Der DeFiPulse Index steht bei 99,47 (+0,4 %).

Die größten DeFi-Plattformen sind derzeit Uniswap (2,20 Mrd., +1,1 %), Maker DAO (1,84 Mrd., -4,1 %), Aave (1,47 Mrd., -1,3 %) und Curve Finance (1,22 Mrd., +0,6 %).

Laut CoinMarketCap haben Yield Farming Plattformen ein TVL von 3,94 Mrd. USD.  Die größten Plattformen sind Uniswap (1,76 Mrd.), Curve Finance  (618 Mio.), SushiSwap (331 Mio.) und yearn.finance (301 Mio.).

Stand: 2. Oktober 2020, 2:36 Uhr.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR