Mehr anzeigen

Top DePin-Projekte verbuchen bemerkenswerte Erfolge

2 min
Aktualisiert von Leonard Schellberg
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Io.net, Helium und Akash Network führen bei den Gebühren an, wobei io.net und Helium jeweils 500.000 USD in drei Monaten verdienten.
  • Trotz hoher Gebühren erleiden DePin-Token wie RNDR, HNT und AKT erhebliche Kursrückgänge von ihren Rekordhochs.
  • Dynamische Wechselwirkungen zwischen Token-Belohnungen und Netzwerkwachstum treiben die Widerstandsfähigkeit und Entwickleranziehung des DePin-Ökosystems voran.
  • promo

Im Sektor der dezentralisierten physischen Infrastrukturnetzwerke (DePin) generieren einige herausragende Projekte erhebliche Gebühren. Ihre Ansätze dezentralisieren Dienste, wie Telekommunikation, Grafikprozessoren (GPUs) und das Internet der Dinge (IoT)-Geräte.

Da diese Projekte wachsen, ziehen ihre finanziellen Kennzahlen, insbesondere Gebühren, Investoren und Analysten an.

3 DePin-Projekte mit den höchsten Gebühren

Einige DePin Projekte haben raffinierte Mechanismen entworfen, bei denen Kunden für die Nutzung ihrer Dienste die Gebühren in Fiat oder nativen Ökosystem-Token zahlen. Dieser Ansatz steigert die Einnahmen der Projekte und erhöht den Wert der Token aufgrund vermehrte Verwendung.

Wie neueste Daten von House of Chimera zeigen, generierten io.net (IO), Helium (HNT) und Akash Network in den letzten drei Monaten die meisten Gebühren. Während Io.net und Helium jeweils 500.000 USD einnehmen konnten, beliefen sich die Gewinne von Akash Network auf über 200.000 USD.

Kumulative Gebühren verschiedener DePin-Projekte
Kumulative Gebühren verschiedener DePin-Projekte. Quelle: House of Chimera

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass House of Chimera Daten nur Zugang zu Daten bestimmter Projekte hat. Als die Community Mitglieder nach den Einnahmen anderer Projekte fragten, erklärten die House of Chimera Analysten, dass die Daten für sie nicht zugänglich seien.

Trotz der Generierung von Gebühren kämpfen die Kurse der Token. Zum Beispiel hat das Render Network (RNDR) über 53.582 RNDR an Gebühren gesammelt, was etwa 342.389 USD entspricht. Dennoch ist der Kurs des Tokens seit seinem Allzeithoch um 55 Prozent gefallen.

Helium (HNT) und Akash Network (AKT) sind ebenfalls um 94 Prozent bzw. 50 Prozent von ihren letzten Hochs gefallen. Der kürzlich auf Binance notierte IO-Token von io.net ist seit seinem Markteintritt letzten Monat auch um über 62 Prozent gefallen.

Das DePin-Ökosystem gedeiht durch eine dynamische Wechselwirkung zwischen Token-Belohnungen und Netzwerkwachstum. Dieses Wachstum zieht Entwickler, Produktbauer und Nutzer an, bringt mehr Dienstanbieter ins Netzwerk und steigert die Robustheit und den Nutzen der Plattform.

Darüber hinaus hat der Krypto Analyst Hitesh Malviya weitere wichtige Kennzahlen hervorgehoben. Wie er feststellte, ist das Nodle Network mit etwa 780.000 Geräten das größte DePin-Projekt nach Geräteanzahl ist. Außerdem hat sich Grass mit etwa 2 Millionen Nutzern als das wohl gehypteste DePin-Projekt herausgestellt. So erklärte Malviya:

“Grass ist auch eines der am meisten verwässerten Airdrop-Events derzeit.”

Trotz der Kursrückgänge der Token deuten die erheblichen generierten Gebühren auf eine starke Nachfrage und eine vielversprechende Zukunft für den DePin-Sektor hin.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert