Der Bitcoin Kurs erholt sich und steht kurz vor signifikantem Widerstand

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der letzte Wochenschlusskurs liegt erneut unter dem vorherigen Schlusskurs.

  • Die nächsten beiden signifikanten Widerstandslevel liegen bei 33.800 USD und 35.400 USD.

  • Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefern uns überwiegend bärische Signale.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Vom 18.- 25. Januar 2021 setzte der Bitcoin Kurs die Korrektur, die seit dem letzten Allzeithoch vom 8. Januar bei 42.000 USD (rund 34.500 Euro) andauert, weiter fort.



Auch wenn der langfristige Trend nach wie vor bullisch ist, so befindet sich der Bitcoin Kurs aktuell in der Nähe von kurzfristigen bzw. mittelfristigen Widerstandsbereichen.

Bitcoin Kurs Wochenchartanalyse

Letzte Woche (18. Januar- 25. Januar) ist der Bitcoin Kurs weiter gefallen und erreichte einen Tiefstand von 28.850 USD. Der letzte Wochenschlusskurs liegt damit erneut unter dem vorherigen Schlusskurs.



Allerdings ist der Bitcoin Preis nach dem Erreichen des 0.382-Fib-Retracement-Level bei 29.670 USD wieder sehr schnell angestiegen. Aktuell befindet sich der Bitcoin Preis bei 33.350 USD bzw. bei ca. 27.330 Euro.

Die technischen Indikatoren auf dem Wochenchart sind nach wie vor bullisch.

BTC Chart By TradingView

Aktuell wird der Bitcoin Kurs immer noch unter 33.800 USD, dem 0.382-Fib-Retracement-Level gehandelt (unten in rot eingezeichnet). Selbst wenn der Kurs erneut über das Level ansteigt, so müsste er danach über den Widerstandsbereich bei 35.375 USD (das 0.5-Fib-Retracement-Level) ansteigen. Außerdem überschneidet sich dieser Bereich mit der absteigenden Trendlinie (gestrichelt eingezeichnet).

Solange der Preis nicht über diese Level ansteigt, können wir nicht sagen, dass der aktuelle Trend bullisch ist. Abgesehen von dem Bereich bei 29.900 USD gibt es noch bei 26.000 USD Support (das 0.618-Fib-Retracement-Level).

BTC Chart By TradingView

Bitcoin Kurs kurzfristiger Preisausblick

Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefern uns viele bärische Signale.

Die Werte des MACD befinden sich im negativen Bereich, der RSI ist unter 50 gefallen und auf dem „Stochastic Oscillator“ gab es vor kurzem eine bärische Überkreuzung.

Die Interpretation der technischen Indikatoren spricht ebenfalls für die These, dass der Bitcoin Kurs erst dann wieder bullisch ist, wenn er die beiden nächsten Widerstandszonen überwindet.

BTC Chart By TradingView

Lass uns einen Blick auf den 2-Stunden-Chart werfen. Die technischen Indikatoren sind zwar im wesentlichen neutral, trotzdem erkennt man auch dort, dass die beiden oben erwähnten Widerstandslevel eine große Rolle spielen.

Deswegen können wir nicht von einem bullischem Trend ausgehen, bis der Bitcoin Kurs über die entsprechenden Level ansteigt.

BTC Chart By TradingView

Fazit

Auch wenn sich der Bitcoin Kurs in einem bullischen Langzeittrend befindet und es einige Anhaltspunkte für einen Trendwechsel gibt, so kann der kurz- bzw. Mittelfristige Trend erst dann als bullisch betrachtet werden, wenn die beiden nächsten Widerstandslevel bei 33.800 USD und 35.400 USD überwunden werden.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR