Die Entwicklung landwirtschaftsorientierter Blockchain-Produkte heute

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Es gibt viele Blockchain-Anwendungsfälle, die dazu beitragen können, die Landwirtschaft voranzutreiben.

  • Gibt es Unternehmen, die bereit sind, Innovationen voranzutreiben, wenn Milliarden von Dollar auf dem Spiel stehen?

  • Es gibt Projekte, die seit Jahren an der Idee und dem Crowdfunding arbeiten, aber ihr Produkt noch nicht auf den Markt gebracht haben.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Es wird viel über die Einführung von Blockchain-Produkten in verschiedenen Branchen gesprochen. Der Agrarsektor und die Agrarmärkte sind hier keine Ausnahme.



Es gibt Dutzende von Blockchain-basierten Start-ups und Initiativen zur Förderung der Landwirtschaft. Zu den jüngsten Entwicklungen auf diesem Gebiet gehört die Ankündigung Singapurs, 9 Millionen US-Dollar zu investieren, um die Nutzung der Blockchain in mehreren Wirtschaftssektoren der Stadt zu fördern.

Das Singapore Blockchain Innovation Program arbeitet nun mit dem agro-basierten Start-up DiMuto zusammen. Gemeinsam entwickeln die Unternehmen ein Blockchain-basiertes Projekt zur Rückverfolgbarkeit von landwirtschaftlichen Erzeugnissen.



Ein Bild von BeInCrypto.com.

Blockchain soll der Landwirtschaft auf vielfältige Weise helfen, beispielsweise durch Verbesserung des Lieferkettenmanagements, der Produktauthentifizierung, des Bestandsmanagements, des Energieverbrauchs, von Nachhaltigkeitsinitiativen und mehr. Die Frage ist jedoch, ob Unternehmen die Ideen tatsächlich umsetzen und wie diese landwirtschaftsorientierten Blockchain-Produkte in der Praxis aussehen.

Daten digitalisieren, um Nachhaltigkeit zu beweisen

Paul Ryan ist Geschäftsführer und Mitbegründer von Aglive. Das Start-up setzt Blockchain- und Internet of Things (IoT)-Daten einsetzt, um Produkte von der Verarbeitung bis zur Platte durch Digitalisierung der Lebensmittelversorgungskette zu verfolgen. Aglive unterhält bereits Blockchain-basierte Produkte, die Landwirte nutzen.

Ryan erklärt:

Der Markt bietet die Möglichkeit, alle für alle sichtbaren Datenpunkte entlang der Lieferkette vollständig zu verfolgen und nachzuweisen, was den Verbrauchern die Möglichkeit bietet, genau das zu erhalten, was sie gekauft haben.

Ryan erklärt auch, dass Lebensmittel betrug kostenintensiv ist:

Lebensmittelbetrug ist ein großes Problem und kostet bis zu 40 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Mit Blockchain können wir sicherstellen, dass unsere Produkte legitim und sicher sind. Familien verdienen es zu wissen, dass alles, was sie kaufen, genau das ist, was es verspricht.

Die Agrarindustrie könnte von der fortgesetzten Einführung der Blockchain-Technologie stark profitieren. Eine der größten Herausforderungen dabei ist jedoch, dass die Landwirtschaft eine Branche ist, die in Bezug auf technologische Innovationen häufig zurückfällt, sagte Ryan. Viele Landwirte verwenden weiterhin Papieraufzeichnungen, was die Verwaltung von Betriebsdaten schwierig und mühsam macht.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Finanzielle Stabilität für Bauern

Neben der Verfolgung von Produkten von der Farm bis zum Teller, die eine umfassendere Analyse, den Informationsaustausch und Verfahrensverbesserungen ermöglichen, kann Blockchain verwendet werden, um finanzielle Stabilität zu gewährleisten und Subventionen für die Landwirtschaft bereitzustellen.

Ryan sagte, dass es Landwirte gibt, die den Wert ihres Einkommens verdoppeln wollen. Dazu bedarf es aber einer besseren Infrastruktur. Ryan erklärt:

Die Rückverfolgbarkeit ermöglicht verbriefte Kredite. Wenn die Landwirte dank Blockchain-basierter Kreditvergabe einen konstanten Cashflow haben, können sich die Landwirte nur auf das konzentrieren, was sie am besten können. Dies ist eine enorme Gelegenheit, die Punkte zu verknüpfen und das Vertrauen der Versicherer und Finanziers zu stärken. Die Daten stehen an erster Stelle – sobald sie diese erhalten haben und über die Blockchain zugänglich sind, können sie die landwirtschaftliche Praxis in einen Mehrwertdienst verwandeln, da alle Informationen vorhanden und überprüft sind. Blockchain wird das Vertrauen der Anleger stärken.

Die Technologie ermöglicht es nun, zertifizierte und validierte Daten zu erfassen und zu beweisen, dass Produkte authentisch sind. Darüber hinaus kann Blockchain verwendet werden, um Anreize für nachhaltige Praktiken im Agrarsektor zu schaffen. Ryan erläutert:

Zum Beispiel verwenden wir ein einfaches QR-System, mit dem man ein Produkt scannen und verifizieren kann. Wenn also behauptet wird, dass es sich um ein biologisches oder nachhaltiges Produkt handelt, kann dies überprüft werden. Wir haben auch die Möglichkeit, die Nachhaltigkeit auf einem Bauernhof zu messen. Die Kriterien und Regeln zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in landwirtschaftlichen Betrieben, einschließlich Tierschutz und Sicherheit in landwirtschaftlichen Betrieben, können festgelegt werden. Die Blockchain überprüft die Konformität. Und die Digitalisierung von Daten und die Verknüpfung von Informationen werden Nachhaltigkeit beweisen.

Neudefinition des Agrotech-Raums

Es gibt viele andere Plattformen, die ähnliche Optionen wie der Agrarsektor anbieten, wie z. B. AgriDigital, AgriLedger und TE-Food. Obwohl solche Unternehmen möglicherweise nicht die gleiche Aufmerksamkeit erhalten wie Blockchain-basierte Produkte in anderen Branchen, arbeiten sie stillschweigend daran, das traditionelle Muster der Landwirtschaft neu zu definieren.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Im vergangenen Dezember veröffentlichte der Global Future Council des Weltwirtschaftsforums für Kryptowährungen einen Bericht mit einem Überblick über die Kryptowährungslandschaft. Ziel ist die Untersuchung, inwieweit Kryptowährungen zur Lösung von Problemen in diesem Bereich beitragen können.

Der Großteil des Berichts besteht aus einer Reihe von Beschreibungen wichtiger Krypto-Projekte, einschließlich nichtfinanzieller Anwendungen. In dem Bericht wird daher auch Etherisc aufgeführt, ein dezentrales Versicherungsprotokoll, das in Zusammenarbeit mit Aon und Oxfam eine Blockchain-basierte Plattform eingeführt hat, die Kleinbauern in Sri Lanka eine Landwirtschaftsversicherung bietet.

Blockchain: Ein Erfolgsgarant?

Im Gegensatz zu vielen Blockchain-Projekten, bei denen der Erfolg an der Marktkapitalisierung der nativen Kryptowährung der Plattform gemessen wird, werden Blockchain-Agrotech-Projekte auf der Grundlage der Anzahl der Kunden und der Nutzung auf traditionellere Weise als erfolgreich angesehen.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Blockchain gilt als revolutionäre Technologie, entsprechend versuchen einige Unternehmen Gelder einzusammeln, indem sie diese in ihr Geschäftsmodell integrieren. Es gibt jedoch auch Projekte, die seit Jahren an der Idee und dem Crowdfunding arbeiten, ihr Produkt jedoch noch nicht auf den Markt gebracht haben.

Es gibt eindeutig viele seriöse Unternehmen, die versuchen, echte globale Agrarprobleme mithilfe von Blockchain zu lösen. Und es gibt auch eine Reihe von Plattformen, die versuchen, die Grenzen der Blockchain-Technologie zu überwinden. Da die Wertschöpfungskette der Landwirtschaft ein hervorragender Ort für Innovationen ist, werden die Projekte wahrscheinlich weiter wachsen, wenn auch wahrscheinlich viel leiser als die auf die Finanzbranche ausgerichteten Kollegen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Harrison ist Analyst, Reporter und leitender Spezialist bei BeInCrypto in Tel Aviv, Israel. Harrison ist seit Ende 2016 im Bereich Kryptowährung tätig und begeistert sich für die dezentrale Hauptbuchtechnologie und deren Potenzial.

MEHR ÜBER DEN AUTOR