Dogecoin to the moon? Vitalik Buterin wird Berater der Dogecoin Foundation

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Dogecoin Foundation besetzt ihr Beratungsgremium mit großen Persönlichkeiten aus der Kryptowelt.

  • Zu den neuen Beratern gehören der Ethereum-Gründer Vitalik Buterin und einer der persönlichen Vertreter von Elon Musk.

  • Das Ziel der Stiftung ist es, das Dogecoin-Ökosystem zu fördern und bei dessen Entwicklung mitzuwirken.

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die Dogecoin Foundation baut ihren Vorstand neu auf und plant die Zukunft der Kryptowährung mit.

Gesponsert



Gesponsert

Nach sechs Jahren kündigte die Dogecoin Foundation eine „Neubildung“ ihres Beratungsgremiums an. Die Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation und hat das Ziel, den Memecoin durch Entwicklungs- und Lobbyarbeit zu fördern.

Die Stiftung beabsichtigt auch, Missbrauch und Betrug zu verhindern und eine Roadmap und ein Governance-System für die Zukunft der Doge-Community zu erstellen. In dem offiziellen Dogecoin Manifesto werden die „Leitprinzipien“ der Stiftung festgehalten.

Gesponsert



Gesponsert

Die Berater der Dogecoin Foundation teilten uns neue Information über die strategische Entwicklung der Stiftung mit. Mit der neuen Umstrukturierung kommen prominente Persönlichkeiten aus der Kryptowelt zum Beirat dazu. Dazu gehören unter anderem der Ethereum-Gründer Vitalik Buterin als „Blockchain and Crypto Advisor“ und Jared Birchall, ein Vertreter von Elon Musk, als „Legal & Financial Advisor“. Zwei weitere Berater, die dazu kommen sollen, sind der Entwickler Max Kellner in der Rolle des „Technical Advisor“ und der Shibetoshi Nakamoto in der Rolle des „Community and Memes Advisor“. Ein altgedientes Mitglied der Dogecoin Foundation, Jen Wiechers und zwei weitere Entwickler, Michi Lumin und Ross Nicoll, bleiben im Vorstand.

Die Stiftung wurde im Jahr 2014 gegründet, ist aber im Laufe der Jahre etwas inaktiv geworden. Jetzt, im Zuge ihrer Neubesetzung wirbt die Stiftung mit dem Slogan: „Zusammenarbeit und Vertrauen vor Wettbewerb und Exklusivität“.

Ein Bild von BeInCrypto

Dogecoin to the moon?

Im vergangenen Jahr ist die Popularität des Memecoins extrem schnell angestiegen. Der immense Hype zog die Aufmerksamkeit von Investoren innerhalb und außerhalb der Krypto-Branche auf sich. Elon Musk, der nun einen repräsentativen Platz im Beirat hat, war einer der größten Befürworter von Dogecoin und führte sogar die erste mit Dogecoin bezahlte Weltraummission durch. Im Zuge des Musk-Doge-Hypes äußerte sich Vitalik Buterin zu einigen aufsehenerregenden Behauptungen von Musk, die er über Dogecoin Netzwerk tätigte.

Nichtsdestotrotz scheint die Dogecoin Foundation mit diesen beiden großen Persönlichkeiten starke Zukunft vor sich zu haben. Die Stiftung erklärte am Ende ihrer Mitteilung, dass sie sich ein Dreijahresbudget sichern will, um Mitarbeiter in Vollzeit einzustellen zu können.

Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Savannah Fortis ist eine Multimedia-Journalistin, die Geschichten über die Schnittstellenkultur, internationale Beziehungen und Technologie berichtet. Durch ihre Reisen wurde sie bereits 2017 in die Crypto-Community eingeführt und interagiert seitdem mit dem Raum.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen