Mehr anzeigen

Drittgrößte Französische Bank erhält Krypto-Lizenz

2 min
Von David Thomas
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die Finanzaufsichtsbehörde Autorité des marchés financiers erteilte Fortge, dem Krypto-Zweig der Société Générale, eine Lizenz für den Handel mit digitalen Vermögenswerten.
  • Um eine solche Lizenz zu erhalten, müssen Unternehmen über eine robuste IT-Infrastruktur verfügen, Interessenkonflikte vermeiden und Geldwäschebekämpfungsmaßnahmen umsetzen.
  • Das europäische MiCA-Gesetz wird Krypto-Börsen dazu verpflichten, beide Parteien einer Transaktion aufzuzeichnen. Das Gesetz ist damit nicht mit Privacy Coins vereinbaren.
  • promo

Die Autorité des marchés financiers (AMF) erteilte dem Krypto-Zweig der französischen Bank Société Générale eine Lizenz zur Teilnahme am wachsenden Kryptowährungsmarkt in Frankreich.

Mit der neuen Lizenz reiht sich eine der größten Geschäftsbanken Frankreichs in die wachsende Zahl von TradFi-Firmen ein, die Kryptowährungen unterstützen.

AMF schreibt strenge Compliance für Krypto-Industrie in Frankreich vor

Die AMF-Lizenz erlaubt es FORGE, dem Krypto-Arm des französischen Bankenriesen, den Handel von Krypto-Assets vorzunehmen. Darüber hinaus können Kunden:innen der Bank jetzt Kryptowährungen mit Fiat-Währungen kaufen. Die Bank kann nun außerdem Aufträge Dritter für digitale Vermögenswerte entgegennehmen und weiterleiten.

Zuvor hatten bereits Luno, Bitpanda und Hex Trust ähnliche Lizenzen von der französischen Aufsichtsbehörde erhalten. Im Mai beantragte zudem die weltweit zweitgrößte Börse OKX eine Lizenz in Frankreich.

Um eine Lizenz bei der AMF zu erhalten, müssen Unternehmen über eine solide informationstechnologische Infrastruktur verfügen, Interessenkonflikte vermeiden und Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus ergreifen. Zusätzlich müssen die Antragsteller:innen interne Kontrollen durchführen und fähige Mitarbeiter:innen, einschließlich einer Geschäftsführerin/ eines Geschäftsführers, beschäftigen.

Die AMF kann jedoch die Registrierung von Krypto-Unternehmen aufheben, wenn die Autorité de contrôle prudentiel et de résolution (ACPR) feststellt, dass diese die Anforderungen nicht mehr erfüllen.

Französische Banken betreten Kryptowährungsmarkt vor MiCA-Gesetz

Inmitten von US-Klagen gegen mehrere große Krypto-Firmen expandierten Binance und Circle kürzlich in Gebiete außerhalb der USA, darunter auch Frankreich.

Krypto-Besitzer Statistik Frankreich
Zahl der Krypto-Besitzer:innen in Frankreich Statistik Quelle; Statista

Berichten zufolge stoppte Binance im Mai den Handel mit Privacy Coins. Dabei handelt es sich Kryptowährungen, die keinen klaren Einblick in die Transaktionen der Nutzer:innen ermöglichen. Privacy Coins werden seit langem für ihre Rolle bei Geldwäsche und illegalen Aktivitäten kritisiert.

Das europäische Gesetz Markets in Crypto-Assets (MiCA) wirkt der Geldwäsche entgegen, indem es Börsen dazu verpflichtet, beide Parteien einer Kryptowährungstransaktion aufzuzeichnen. Der Einsatz des Ringsignaturverfahrens von Monero, das den Ursprung einer Zahlung verschleiert, macht den Coin weitgehend unvereinbar mit den neuen MiCA-Regeln.

Bis das MiCA-Gesetz in Kraft tritt, müssen Krypto-Unternehmen, die in Europa tätig werden wollen, Lizenzen von lokalen Regulierungsbehörden wie der AMF einholen. Letzten Monat zog sich Binance deshalb aus den Niederlanden zurück. Grund dafür war das Scheitern einer Genehmigung der niederländischen Zentralbank.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert