EILMELDUNG: Durov-Brüder ziehen TON den Stecker

Artikel teilen

Das Telegram Open Network hatte das Potenzial, Kryptowährungen und Blockchain-Technologie zu ihrer Mainstream-Adoption zu führen. Nun werfen seine Initiatoren das Handtuch.

Nach einem langen Rechtsstreit mit der US-Wertpapieraufsicht SEC geben die Durov-Brüder, welche hinter dem verschlüsselten Messaging-Dienst Telegram stehen, auf. Über das Blogging-Tool telegra.ph gab Pavel Durov bekannt, alle Arbeiten an dem geplanten Blockchain-Netzwerk von Telegram einzustellen.

SEC setzt sich durch

Die SEC verhinderte den Start des TON-Mainnets nur wenige Tage bevor die mit den Investoren vereinbare Frist auslief und verklagte die Durov-Brüder mit der Begründung, dass sie mit dem Verkauf ihrer GRAM-Tokens (Einnahmen: 1,7 Mrd. US-Dollar) unerlaubt Wertpapiere verkauft hätten.



Diese Begründung ist Zweifelhaft, da die Tokens in privaten Runden, hauptsächlich an ausländische Investoren verkauft wurden. Die SEC fürchtete jedoch, dass US-Käufer die “Wertpapiere” über den Sekundärmarkt kaufen würden. Durov erläutert dies anhand folgender Analogie:

Angenommen, mehrere Leute legen ihr Geld zusammen, um eine Goldmine zu bauen – und später das geschürfte Gold unter sich aufzuteilen. Dann kommt ein Richter daher und sagt den Bauherren: “Viele Menschen haben in diese Mine investiert, weil sie Profite wollten. Aber sie wollten das Geld nicht für sich selbst haben, sondern an andere Leute verkaufen. Aus diesem Grund dürft ihr ihnen das Gold nicht geben.”

Rückzieher der Investoren?

Bereits vor einigen Tagen boten die Durov-Brüder ihren Investoren an, 74% ihres Investments zurücknehmen zu können, oder nach einem Jahr 110% des Investments zurückzubekommen. Anfangs haben diese TON nach der Klage des SEC zunächst die Stange gehalten.

Möglicherweise haben sich aber nun doch zu viele Investoren dafür entschieden, ihr Geld zurückzufordern. Dies könnte der Grund sein, warum sich die Durov-Brüder dazu entschieden haben, den Kampf gegen die SEC aufzugeben.

Durov warnt in seiner Nachricht vor Hochstaplern, die versuchen den guten Namen von TON zu missbrauchen. Er gab an, sich an keinerlei Arbeit am Telegram Open Network mehr zu beteiligen. Dennoch scheint sich unter dem Namen Free TON eine dezentrale Community ohne Mitwirkung der Durovs gebildet zu haben, welche basierend auf dem TON-Quellcode ein Projekt aufbauen möchte.

Wir werden demnächst einen detaillierten Bericht zu dem Fall abliefern.

Share Article

VERWANDTE THEMEN

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR