EOSIO: Die Tokenomics der Social Media Plattform Voice

Artikel teilen

Nachdem das EOSIO Protokol im Juni 2018 das Licht der Welt erblickte, ist es nun an der Zeit für die erste große Anwendung. Die Social Media Plattform Voice geht an den Start.

Gesponsert



Gesponsert

Seit der EOS ICO im Jahr 2017 hat sich viel getan. Die ICO auf Ethereum war damals ein Novum, denn der Tokenverkauf für EOS zog sich über Monate, um einen stabilen Preis zu bilden. Das war der der erste Indikator für eine Plattform mit ausgeklügelter Spieltheorie.

EOSIO geht mit Voice an den Start

Das Konzept einer Social Media Plattform, die Gebrauch von Blockchain und Tokens macht, ist eigentlich nichts neues. Es war Dan Larimer, der Mann hinter EOS und Voice, der bereits 2016 Steemit ins Leben rief. Allerdings verließ Larimer das Projekt und widmete sich größeren Zielen: nämlich EOS.

Gesponsert



Gesponsert

Mittlerweile existiert es das lang erwartete Blockchain Social Media Netzwerk. Mit dem Namen Voice ging das Projekt am 4. Juli 2020 in eine Art offene Beta. Genauer gesagt, Voice ist live und jedermann kann sich die Seite anschauen. Allerdings können nur registrierte Nutzer selbst teilnehmen.

Social Media mit echter Identität

Voice möchte eine einzigartige Alternative zu Facebook, Twitter und Co sein. Anstatt einer E-Mail Adresse und Passwort benötigen die Voice Nutzer mehr Informationen für eine Anmeldung. Um Bots und Spam-Accounts (eine Plage der Steemit Plattform) zu verhindern, müssen die Voice Nutzer einen vollständigen KYC-Prozess durchlaufen.

Eigentlich ein üblicher Prozess in der Krypto-Welt, gezeichnet von KYC/AML Richtlinien. Dennoch, für eine Social Media Plattform ist diese Form der Authentifizierung neu.

Tokenomics für hochqualitative Inhalte

Ein weiteres Novum für Social Media ist die Tokenomics (also Token-Ökonomie). Ebenso wie bei der ICO 2017 sind viele Gedanken und Szenarien in die Spieltheorie der Plattform geflossen. Die Macher möchten somit gute Inhalte (und ihre Macher) belohnen.

Konkret bedeutet das, dass aktive Nutzer 100 Voice Token allein für den täglichen Login bekommen. Diese Token können sie dafür verwenden Inhalte wie Blog-Posts zu produzieren. Außerdem können Inhalte mit Voice Token promoted werden. Dabei bekommt der vorherige Promoter eines Posts seine Token zurück, plus 10 % vom neuen Promoter. Weitere 10 % gehen an den Autor des ursprünglichen Inhalts. Nochmals 10 % der Token des aktuellen Promoter werden verbrannt.

Auf diese Art und Weise belohnt Voice also nicht nur Autoren, sondern auch Sammler guter Inhalte.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=tb0bYayf994

Am 15. August 2020 öffnet sich Voice ein Stückchen weiter. Dann können registrierte Nutzer ihre Freunde auf die Plattform einladen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Alex einen Bachelor von der Frankfurt School of Management & Finance im Studiengang Management, Philosophy & Economics. Seine Bachelorthese schrieb er über die Anwendungsfelder der Blockchain Technologie. Seit 2016 beschäftigt sich Alex intensiv mit Bitcoin, der Blockchain Technologie und anderen Kryptowährungen. Anfang 2018 begann Alex regelmäßig Inhalte in Schrift und Ton zur Krypto-Welt zu produzieren. Neben BeInCrypto führt er auch mehrere Podcasts.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Bit2Me ICO gestartet! Sichere dir jetzt B2M Token!

Jetzt kaufen!

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen