Ethereum Classic (ETC) verpatzt den Ausbruch, Momentum geht verloren

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Ethereum Classic (ETC) blickt Widerständen bei 8,20 und 11 USD entgegen.

  • Langfristige, technische Indikatoren sind bullisch.

  • Eine kurfristige, bärische Umkehr ist möglich, ehe der bullische Trend fortgesetzt wird.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Preis von Ethereum Classic (ETC) sorgt für genauso wenig positive Schlagzeilen, wie die Kryptowährung an sich. Ein Ausbruch wurde jüngst verpatzt, es gab kein neues höheres Hoch und seit 02. August 2020 geht es jetzt erst mal bergab für ETC.



Um Ethereum Classic (ETC) ranken sich zurzeit weniger positive Schlagzeilen. An dieser Stelle soll es aber nicht um die Gesundheit und Sicherheit des Netzwerks oder andere fundamentale Begebenheiten gehen, sondern um die mögliche Preisentwicklung aus Sicht der technischen Analyse. Und bei dieser Sicht ergibt sich der Ausblick auf bärische Preisbewegungen, zumindest kurzfristig. Langfristig gilt der bullische Trend nämlich nach wie vor als intakt.

Verpatzter Ausbruch führt zu abnehmendem Momentum bei ETC

Am 02. August 2020 kam es bei Ethereum Classic zu einem Hoch bei 8,29 USD mit einem anschließendem Fall auf  6,27 USD am selben Tag. Der Preis von ETC fand daraufhin Unterstützung beim 50- und 200-Tage gleitenden Durchschnitt. Die beiden gleitenden Durchschnitte formten zuvor ein Golden Cross.



Quelle: Tradingview

ETC konnte bisher aber nicht oberhalb von 8,25 USD schließen, eine Kursmarke, die sowohl Widerstand, als auch 0,5 Fibonacci Level darstellt. Sollte der Preis erfolgreich ausbrechen, fände sich der nächste Widerstand bei ca. 11 USD. Die technischen Indikatoren sind unterdessen bullisch. Der RSI nimmt weiter zu und zeigt bisher keine bärischen Divergenzen. Auch der MACD zeigt sich positiv im Tageschart.

Das “echte” Ethereum unterwegs zu 20 USD oder mehr?

Krypto-Trader Beachain (@beachainbtc) gab auf Twitter an, dass ETC auf 20 USD steigen könnte. Das wäre das 0,382 Fibonacci Level des gesamten bärischen Verlaufs seit Januar 2017 und eine ehemalige Widerstandszone.

Zugegeben: Die langfristigen Indikatoren sind bullisch und die Möglichkeit 20 USD zu erreichen ist da. Sowohl RSI, als auch MACD nehmen zu, ohne Umkehrsignale in Form von bärischen Divergenzen zu zeichnen. Sollte 20 USD nicht das Ziel sein und gebrochen werden, so fände sich die nächste Widerstandszone bei 25 USD.

Quelle: Tradingview

Fazit: Trend langfristig bullisch, Korrekturen aber möglich

Alles in Allem steht es nicht schlecht um die womögliche, preisliche Entwicklung bei Ethereum Classic (ETC). Der Chart sieht nicht ganz so bullisch aus wie Ethereum (ETH) selbst, aber ein ganzes Stück entfernt von bärisch. Dennoch zeigen verschiedene Faktoren, insbesondere der Gesamtverlauf des Preises, dass es für ETC zunächst nach unten gehen könnte. Einer darauffolgenden Fortsetzung des bullischen Trends steht allerdings nichts im Wege. Insbesondere die Kursmarke bei ~8,20 USD ist besonders zu beobachten, da sich hier der weitere Verlauf wahrscheinlich entscheiden wird.

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR