Ethereum Kurs droht Death Cross und setzt Abwärtstrend fort

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Im 4H Kurs steht der Ethereum Kurs kurz vor einem Death Cross, was den Trend kurzfristig bärisch bestätigen würde.

  • Die Fibonacci Unterstützung bei rund 4.000 USD konnte bisher erfolgreich halten.

  • Bricht der Ethereum Kurs durch die Fib Unterstützung bei 4.000 USD, stößt er erst wieder bei 3.000 - 3.600 USD auf Unterstützung.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Dem Ethereum Kurs droht ein Death Cross, was den Trend bärisch bestätigen würde. Wie tief wird Ethereum fallen?

Gesponsert Gesponsert

Death Cross im 4H Kurs könnte den Ethereum Preis tiefer treiben

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Im 4H Kurs steht der Ethereum Kurs kurz vor einem Death Cross, was den Trend kurzfristig bärisch bestätigen würde. Weder der RSI noch der MACD geben aktuell bullische Signale, stattdessen könnte der Ethereum Preis noch tiefer fallen.

Ethereum Kurs findet Unterstützung am Fib Niveau bei rund 4.000 USD

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Seit der Ethereum Preis rund 4.900 USD erreichte, korrigierte er stark zur 0,382 Fib Unterstützung bei rund 4.000 USD, welche bisher erfolgreich gehalten hat. Dort liegt zudem der 50-Tage-EMA, welcher zusätzlich als Unterstützung dient. Sollte Ethereum unter diese Unterstützung fallen, findet er erst wieder bei rund 3.600 USD und bei rund 3.000 USD Unterstützung. Dort liegen signifikante Fibonacci Unterstützung. Dazwischen, bei rund 3.250 USD, verläuft zudem der 200-Tage-EMA, welcher zusätzliche Unterstützung bietet.

Sollte Ethereum also unter 4.000 USD fallen, warten sehr starke Unterstützungen auf ihn. Die Chance, dass er an einer dieser Unterstützungen stark abprallt und eine Aufwärtsbewegung initiiert, ist sehr hoch.

Gesponsert Gesponsert

Bleibt es bei einer milden Korrektur oder folgt ein massiver Preissturz?

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Im Wochenchart erfolgte bisher lediglich eine sehr leichte Korrektur, nachdem sich wochenlang eine bärische Divergenz im RSI aufgebaut hatte. Ob Ethereum tatsächlich bei 4.000 USD seinen tiefsten Punkt in dieser Korrektur gefunden hat, bleibt abzuwarten. Sollte sich das Death Cross im 4H Kurs etablieren, scheint ein Kursrückgang bis 3.000 – 3.600 USD recht wahrscheinlich. Sollte Ethereum an diesen Niveaus seine Korrektur beenden, könnte Ethereum noch dieses Jahr auf rund 6.000 USD steigen.

Angesichts der wenigen Zeit, die verbleibt, müsste Ethereum sich dafür aber stark beeilen. Spätestens bei rund 1.700 USD und 1.100 USD warten massive Unterstützungen auf den ETH Kurs. Ob Ethereum diese Preisniveaus erreicht, hängt im Wesentlichen davon ab, ob es bei einer kleinen Korrektur bleibt, oder Ethereum in Folge eines Bärenmarktes einen massiven Abwärtstrend initiiert.

Monatskurs muss nicht zwangläufig rot schließen

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Die Monatskerze für den November muss nicht zwangsläufig rot schließen. Es wäre definitiv ein gutes Zeichen für den ETH Kurs, wenn Ethereum am Ende des Monats über 4.300 USD schließt. Das wäre ein Hinweis darauf, dass die Fib Unterstützung bei 4.000 USD erfolgreich hält und nicht gebrochen wird.

Gegen Bitcoin ist der ETH Kurs eher bullisch

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Gegen Bitcoin schwankt der Ethereum Kurs immer noch zwischen Fib Unterstützung bei rund 0,058 BTC und Fib Widerstand bei rund 0,085 BTC, jedoch scheint sich der Ethereum Kurs diesen Monat besonders bullisch zu entwickeln. Sollte es dem Ethereum Kurs gelingen, den Widerstand bei rund 0,085 BTC zu brechen, könnte ein bullischer Ausbruch erfolgen. Damit sähe es für den ETH Kurs deutlich besser aus als für den BTC Kurs.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Gesponsert
Share Article

Konstantin Kaiser ist Tutor der technischen Analyse und ein Fibonacci Trader. Er analysiert Märkte und handelt professionell mit Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen