Bitcoin btc
$ usd

Ethereum Kurs formt bullische Tageskerze – steigt er jetzt?

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die bärische Divergenz im RSI ist der Elefant im Raum, seit Ethereum das Allzeithoch bei rund 4.700 USD etablierte.
  • Der ETH Kurs prallte bisher vorbildlich am 0,382 Fib Niveau bei rund 4.000 USD ab.
  • Sollte Ethereum diesen Monat also über dem 0,382 Fib Niveau bei rund 4.000 USD schließen, stehen die Chancen gut, dass er seinen Aufwärtstrend fortsetzt und die Korrekturphase beendet.
  • promo

Der Ethereum Kurs konnte gestern eine bullische Tageskerze formen, trotzdem ging es heute weiter bergab. Könnte es dennoch zu einer Trendwende kommen?

Ethereum Kurs formt “bullish engulfing candle”

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Der Ethereum Kurs formte gestern eine “bullish engulfing candle”, eine bullische Kerzenformation, die grundsätzlich einen bullischen Trendwechsel markiert. Auch das Histogramm des MACDs tickt seit gestern bullisch höher, jedoch folgte heute dennoch ein leichter Abverkauf. Bei knapp 4.130 USD könnte Ethereum am 50-Tage-EMA Unterstützung finden, um eine bullische Trendwende zu initiieren. Andernfalls bleibt die bullische Kerzenformation wohl ungenutzt.

Ethereum Kurs prallt an der 0,382 Fib Unterstützung ab

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Der ETH Kurs prallte bisher vorbildlich am 0,382 Fib Niveau bei rund 4.000 USD ab. Sollte diese Unterstützung halten, könnte Ethereum schon bald wieder das Allzeithoch bei rund 4.700 USD anvisieren. Ansonsten findet Ethereum spätestens bei rund 3.500 USD und bei rund 3.000 USD wichtige Fib Unterstützungen. Im Wochenkurs tickt das Histogramm des MACDs bärisch nach unten und deutet damit eher auf eine Fortsetzung der Korrektur hin. Dennoch gibt es im Tageskurs aktuell bullische Argumente, die darauf hindeuten, dass die Korrektur bereits ihr Ende gefunden haben könnte.

Im Monatskurs löst sich die bärische Divergenz im RSI auf

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Bei einem Blick auf den Monatskurs war die Korrekturbewegung nur eine Frage der Zeit. Die bärische Divergenz im RSI ist der Elefant im Raum, seit Ethereum das Allzeithoch bei rund 4.700 USD etablierte. Daher könnte die Korrektur auf jeden Fall auch noch anhalten und den Ethereum Preis eine Etage tiefer bringen. Die bullischen und bärischen Argumente sind dennoch aktuell recht ausgeglichen. Zwar ist der kurzfristige Trend aktuell eindeutig bärisch, jedoch bleibt der mittel-bis langfristige Trend aktuell noch stark bullisch. Sollte Ethereum diesen Monat also über dem 0,382 Fib Niveau bei rund 4.000 USD schließen, stehen die Chancen gut, dass er seinen Aufwärtstrend fortsetzt und die Korrekturphase beendet.

Das Elefantenbaby im Raum: folgt ein Death Cross im 4H Kurs?

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Im 4H Kurs kommen sich die EMAs jedoch gefährlich nahe. Sollte sich ein Death Cross etablieren, könnte dies den Beginn eines mittelfristigen Abwärtstrends einläuten. Bis jetzt sind die EMAs aber noch bullisch überkreuzt und es ist noch nichts entschieden. Demnach ist insbesondere wichtig, dass Ethereum über 4.000 USD bleibt. Andernfalls wird er spätestens bei rund 3.500 USD respektive 3.000 USD heftig nach oben abprallen können.

Gegen Bitcoin prallt Ethereum am 50-Tage-EMA ab

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Gegen Bitcoin rangiert der Ethereum Kurs immer noch zwischen Fib Unterstützung bei rund 0,058 BTC und Fib Widerstand bei rund 0,085 BTC. Jedoch konnte Ethereum nun am 200-Tage-EMA Unterstützung finden und gestern am 50-Tage-EMA. Dies sind durchaus bullische Zeichen und insbesondere die gestrige Kursbewegung fiel sehr bullisch aus. Sollte es dem Ethereum Kurs gelingen, den Widerstand bei 0,085 BTC zu brechen, könnte der ETH Kurs bullisch ausbrechen und deutlich stärker steigen als Bitcoin.

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC_Profilbild.png
Konstantin Kaiser
Konstantin Kaiser bringt fundierte Kenntnisse aus Data Science und Wirtschaftswissenschaften mit. Bereits 2013 stieß er auf Bitcoin und war sofort fasziniert von den...
READ FULL BIO
Gesponsert
Gesponsert